Die besten Laufuhren – Test und Marktvergleich

Joggen ist einer der beliebtesten Sportarten bei uns. Kein Wunder, diese Sportart erfordert wenig Aufwand, Laufschuhe und passende Kleidung an und schon kann es losgehen. 

Wenn man seine Laufleistung und - erfolge messen und verfolgen möchte, bietet sich dafür eine passende Laufuhr an. 

In diesem Artikel vergleichen und testen wir die besten Laufuhren aus unserer Sicht. In extra verlinkten Artikeln haben wir auch oft einen ausführlichen Test zu den verschiedenen Laufuhren geschrieben.

Außerdem gehen wir noch auf folgende Fragen ein: Worauf solltest du beim Kauf einer Laufuhr achten? Wodurch unterscheiden sich die einzelnen Uhren-Modelle? 

Foto: BGStock72

Worauf solltest du beim Kauf einer Laufuhr unbedingt achten.

1. Wetterfestes und leichtes Gehäuse

Jogger tragen gerne eine leichte Laufuhr, weil leichte Uhren den Bewegungsablauf des Armes kaum einschränken. Ich würde deshalb schwere Uhren, die ein Metall- bzw. Titangehäuse haben, eher meiden.  Wichtig ist natürlich ein wetterfestes Gehäuse, was auch ein starke Regenschauer unbeschadet übersteht. 

2. Gut ablesbares, kratzfestes Display

Wichtig finde ich auch ein unter allen Wetterbedingungen gut ablesbares Display. Deshalb verwenden z.B. die Forerunner Uhren alle ein Memory in Pixel Display, was zwar nicht so hell strahlt, wie ein AMOLED Display aber dafür in der Sonne auch gut ablesbar ist. 

Ein kratzfestes Displayglas, z.B. aus Gorilla Glass ist ebenfalls empfehlenswert, wenn ich beim Joggen mal ein Hauswand oder Schild streifen sollte. 

3. Funktionen und Features, die speziell das Lauftraining unterstützen

Die Funktionen der Uhr sollten nicht nur die reine Pulsmessung und Zeit, Distanz und Schritte zählen, bzw. messen können. Eine gute Laufuhr bietet spezielle Lauffunktionen wie z.B. Bodenkontaktzeiten, Schrittlänge, vertikale Bewegungen oder auch die Muskel- Sauerstoffsättigung .  

4. gute Pulsmessung

Um seine Laufziele auch zuverlässig messen und verfolgen zu können, ist eine zuverlässige Pulsmessung ebenfalls eine wichtige Grundlage. Wir haben die Pulsmessungen verschiedener Uhren in den extra Testberichten genauer unter die Lupe genommen. 

5. Kopplungsmöglichkeit für einen Brustgurt 

Ein Brustgurt misst die Herzfrequenz noch mal genauer als die optischen Sensoren in der Uhr. Deshalb solltest du auch darauf achten, ob ein Brustgurt mit der Uhr gekoppelt werden kann, zumindest wenn du deine Pulsmessung genau und über einen längeren Zeitraum messen möchtest, z.B. für einen Wettkampf. 

Vergleich verschiedener Garmin Laufuhren

Nachfolgend habe ich vier beliebte Garmin Forerunner Uhren verglichen und nachfolgend näher beschrieben.  

Garmin Forerunner 955

Garmin Forerunner 745

Garmin Forerunner 945

Garmin Forerunner 55

"Die Forerunner 955 läßt absolut keine Wünsche offen, wenn es um Sport- und Fitnessfunktionen geht. Auch die Kartennavigation mit Touchscreen gefällt mit sehr gut. Die Akkuleistung zeigt da noch mal eine Leistungssteigerung gegenüber den Vorgängern."


"Die Forerunner 745 ist die richtige Uhr, wenn du Garmins volle Bandbreite an Trainings- und Alltagsfunktionen haben möchtest, dafür aber auf Kartennavi und auf ein gutes Stück Akkuleistung verzichten kannst"



"Die Forerunner 945 ist die ideale Kombination aus Leichtigkeit und Funktionsvielfalt, allerdings ist sie nicht so robust gebaut, wie z.B. die Fenix 7"






"Die Forerunner 55 ist die ideale Einstiegs- Laufuhr mit allen wichtigen Lauffunktionen 











technische Funktionen



Akkulaufzeit im Smartwatchmodus: 15 Tage / Solar Version ca. 20 Tage

Akkulaufzeit im Smartwatchmodus:  7 Tage

Akkulaufzeit im Smartwatchmodus:  14 Tage

Akkulaufzeit im Smartwatchmodus:  14 Tage

Gewicht : 53 g

Gewicht : 47 g

Gewicht : 50 g

Gewicht : 37 g

Wasserdicht bis 50 m

Wasserdicht bis 50 m

Wasserdicht bis 50 m

Wasserdicht bis 50 m

Displaytyp: Memory in Pixel

Displaytyp: Memory in Pixel

Displaytyp: Memory in Pixel

Displaytyp: Memory in Pixel

Displayglas: Gorilla® Glass DX Displaygröße:  1,3 Zoll

Display: Gorilla Glass DX
Displaygröße: 1,2 Zoll

Display: Gorilla Glass DX
Displaygröße: 1,2 Zoll

Display: Gorilla Glass DX
Displaygröße: 1,0 Zoll

Touchscreen




Kartennavigation


    Kartennavigation


GNSS (GPS+Galileo+Glonass)

GNSS (GPS+Galileo+Glonass)

GNSS (GPS+Galileo+Glonass)

GPS


Fitness- und Gesundheitsfunktionen



Herzfrequenzmessung am Handgelenk 

Herzfrequenzmessung am Handgelenk 

Herzfrequenzmessung am Handgelenk 

Herzfrequenzmessung am Handgelenk 

Fitness Tracking (Kalorien, Schritte, etc.) 

Fitness Tracking (Kalorien, Schritte, etc.) 

Fitness Tracking (Kalorien, Schritte, etc.) 

Fitness Tracking (Kalorien, Schritte, etc.) 

Schlafanalyse

Schlafanalyse

Schlafanalyse


Stresslevel & VO2 Max*

Stresslevel & VO2 Max*

Stresslevel


Body Battery & Pulse Ox*

Body Battery & Pulse Ox*

Body Battery

Body Battery

Morgenbericht




Zyklus- Tracking Frauen

Zyklus- Tracking Frauen

Zyklus- Tracking Frauen

Zyklus- Tracking Frauen

HFV-Status (Herzfrequenzvariabilität)





         Sportfunktionen



Garmin Coach / Trainingspläne

Garmin Coach / Trainingspläne

Garmin Coach / Trainingspläne

Garmin Coach / Trainingspläne

Laufeffizienz. & Running Power

Laufeffizienz. & Running Power

Laufeffizienz. & Running Power

Laufprognose

Performance Widget & physiologischer Messwerte

Performance Widget & physiologischer Messwerte

Performance Widget & physiologischer Messwerte


Stamina Daten




Wettkamp Widget

Triathlon App

Triathlon App


Pace Pro / Climb pro

Pace Pro / Climb pro

Pace Pro / Climb pro

Pace Pro


     smarte Funktionen



Sicherheitsassistenz & Notfallhilfe

Sicherheitsassistenz & Notfallhilfe

Sicherheitsassistenz & Notfallhilfe


Benachrichtigungen anzeigen

Benachrichtigungen anzeigen

Benachrichtigungen anzeigen

Benachrichtigungen anzeigen

Garmin Pay

Garmin Pay

Garmin Pay


Musikplayer Kompatibel

Musikplayer  Kompatibel

Musikplayer und Streaming Apps Kompatibel


Wetter Widget




Connect IQ Store kompatibel

Connect IQ Store kompatibel

Connect IQ Store kompatibel

Connect IQ Store kompatibel

Zubehör: u.a. Wechselarmbänder, Brustgurt, Fahrradbefestigung

Zubehör: u.a. Wechselarmbänder, Brustgurt, Fahrradbefestigung

Zubehör: u.a. Wechselarmbänder, Brustgurt, Fahrradbefestigung

Zubehör: Brustgurt

Was muß ich beim tragen einer Sportuhr beachten, dies erfährst du im folgenden Artikel: Sportuhren richtig tragen

1. Garmin Forerunner 955 - Kurzvorstellung

Die Forerunner 955 ist das Spitzenmodell in der Forerunner Serie und aufgrund seiner zahlreichen Funktionen und Bauweise vor allem für Triathleten geeignet. Sie kann allerdings auch gut für andere Sportarten eingesetzt werden. 

Von der Größe (Gehäusedurchmesser) her ist die Forerunner 955 mit 46,5 x 46,5 mm nur etwas kleiner als die Forerunner 945 mit ihren 47 mm. Die Forerunner 95 ist auch optional mit einem Solarmodul erhältlich, was die Akkulaufzeit noch mal deutlich erhöht. Dazu muss nicht einmal die Sonne scheinen, es recht auch das normale Tageslicht.

Und auch das Gewicht ist mit 53 Gramm nur 3 Gramm höher als beim Vorgänger und somit immer noch extrem leicht, vor allem für eine Uhr mit solch einem hohen Funktionsumfang.

Was mir gefällt, an der Forerunner 955

  • extrem leicht für eine Sportuhr mit diesen vielen Features 
  • sehr gute Akkulaufzeit mit Solarmodul
  • kontrastreiches, gutes Display
  • Bedienung jetzt per Touchscreen und Knöpfen
  • GPS Kartennavigation

Was mir nicht gefällt

  • zu spärliche smarte Funktionen

Lauffunktionen der Forerunner 955

Die Forerunner 955 hat einen gigantischen Funktionsumfang was die Sport- und speziell auch die hier wichtigen Lauffunktionen betrifft! 

So bietet die Uhr neben den in der Klasse üblichen Messungen, wie u.a. Schritte, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Kalorien, Stockwerke, Intensitätsminuten und die zurückgelegte Strecke noch folgende besondere Funktionen an:

  • Herzfrequenzvariabilität (Die Herzfrequenzvariabilität beschreibt im Prinzip die Schwankungen zwischen den einzelnen Schlägen deines Herzens bzw. wie regelmäßig dein Herzschlag ist. ) Dieser liegt in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel im grünen, orangenen oder roten Bereich.
  • Trainingsbereitschaft (Bereit für das nächste intensive Training, basierend auf verschiedenen Parameter, wie Schlaf, Belastung, etc. ) 
  • Schlaftracking (incl. Auswertung verschiedener Schlafphasen und Auswirkung auf den heutigen Tag) 
  • Morgenbericht mit zahlreichen Parametern und Vorschlägen 
  • Trainingsstatus (Dabei siehst du, ob du aktuell dein Fitnesslevel verbesserst, beibehältst oder verschlechterst. Grundlage hierfür ist vor allem der VO2 max Wert) 
  • VO2 Werte für laufen (Das ist ja vereinfacht gesagt ein Maß für deine maximale Leistungsfähigkeit.) 
  • Laufprognosen (Garmin gibt dir hier Prognosen ab, wie schnell du laut deines aktuellen Fitnesszustands aktuell auf der 5 Kilometer, der 10 Kilometer Strecke, sowie auch der Halbmarathon- und Marathon-Strecke sein solltest
  • Stamina Daten (Dabei werden dir während deiner Trainingseinheiten im Prinzip deine verfügbaren Energiereserven angezeigt, und zwar einmal die langfristigen und einmal die kurzfristigen.)
  • Pace Pro und Climb Pro Funktion ( Bei der “Pace Pro“ Funktion kann bei deinen Strecken das Streckenprofil analysiert werden und dann wird eine Geschwindigkeits-Strategie dafür entwickelt. In steilen Abschnitten verringert sich die Pace also, und in flacherem Terrain erhöht sie sich.
    Die “Climb Pro“ Funktion hilft dir dabei eine Strecke mit vielen An- und Abstiegen besser zu meistern. Dabei wird dir auf der Uhr angezeigt, wann der nächste Anstieg kommt, wie lang dieser ist und wie steil dieser ist. )
  • Garmin Coach (Hierüber kannst du dir verschiedene Lauf- oder Radfahrpläne erstellen lassen, deine persönlichen Ziele, deinen aktuellen Fitnesszustand, sowie deine gewünschten Trainingstage angeben, und dann werden dir verschiedene Trainingspläne von verschiedenen Trainern angezeigt, die du dann starten kannst.)
  • Wettkamp Widget ( Dabei kannst du über die App bestimmte Wettkämpfe einstellen, also zum Beispiel den Halbmarathon in 10 Tagen. Dazu kannst du dann noch den Ort, die Zeit, die Distanz, die genaue Strecke und so weiter angeben. Außerdem kannst du für dieses Event auch spezielle Ziele festlegen.
  • Auf der Uhr gibt es dann das Wettkampf-Widget. Dort erscheint ein Countdown zum nächsten bevorstehenden Event, sowie sogar die bevorstehende Wetterprognose für dieses Event. Weiter unten siehst du dann auch noch die von Garmin geschätzte Laufprognose für exakt dieses Event, also für exakt die Distanz, die du dann absolvieren wirst.)

Garmin Forerunner 955 Karten

GPS & Navigation der Garmin Forerunner 955

Die Forerunner 955 hat wie auch schon ihr Vorgänger komplette, topografische Karten. 

Im Gegensatz zum Vorgängermodell kannst du nun aber auch Karten über Wifi direkt herunterladen. Vorher musste man das irgendwie über Komoot oder andere Wege machen, was etwas lästig war, nun geht das direkt über die Uhr.
Du kannst also einfach die Region auswählen, für die du Karten haben willst und dann kannst du diese über Wifi direkt herunterladen. Dabei stehen dir bis zu 32 GB an internem Speicher zur Verfügung. 
Die Karten können auch über den Touchscreen bewegt werden. 

Garmin Forerunner 955 Solar
• sehr leicht dank Kunststoffgehäuse
• Touchdisplay oder Bedienung per Knöpfe
• umfangreiche GPS Funktion incl. Kartenführung ;
• zahlreiche Fitness- und Sportfunktionen ;

Einen ausführlichen Testbericht zur Forerunner 955  findest du unter: Garmin Forerunner 955 Testbericht

2. Garmin Forerunner 745 - Kurzvorstellung

Die Forerunner 745 ist der Nachfolger der Forerunner 735XT, die vor allem als Triathlon-Uhr bekannt war und sich nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreut. Alle, die bereits vorher ein Modell aus der Forerunner-Serie hatten, müssen sich rein optisch erstmal auf nichts Neues gefasst machen. Auch hier haben wir also wieder ein vollständig aus Kunststoff bestehendes Gehäuse mit 5 Knöpfen am Gehäuserand. Tatsächlich ist die Uhr rein optisch sogar so ähnlich zu anderen Forerunner Uhren, dass man nur bei genauerem Hinsehen überhaupt einen Unterschied feststellt.

Mit 43,8 mm im Gehäusedurchmesser ist sie übrigens auch klein und mit 47 Gramm auch sehr leicht für eine Sportuhr.

Natürlich ist diese Uhr auch wasserdicht bis 50 m. 

👉 Akkulaufzeit ca. 7 Tage
Die Forerunner 745 bietet keine schlechten, aber auch keine überragenden Akkulaufzeiten. Bei der Uhr sind es 7 Tage im Smartwatch-Modus, 6 Stunden im GPS-Modus mit Musik und 16 Stunden im GPS-Modus ohne Musik. 

Was mir gefällt, an der Forerunner 745

  • sehr leicht und alltagstauglich 
  • sehr hohe Bandbreite an Trainingsfunktionen
  • Multisportmodus
  • gute Pulsmessung
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Was mir nicht gefällt

  • keine topografischen Karten

Lauffunktionen der Forerunner 745

Bei den Lauf- und Sportfunktionen ist diese Uhr ähnlich gut aufgestellt wie der größere Bruder die Forerunner 955. 

Während einer Trainingseinheit kannst du dir folgende Parameter bzw. Statistiken anzeigen lassen: 

neben Klassikern 

  • wie zurückgelegte Distanz,
  • Zeit und
  • Geschwindigkeit

auch Statistikfunktionen

  • der vertikalen Bewegung, 
  • der Bodenkontaktzeit,
  • der Schrittfrequenz oder
  • der Muskel-Sauerstoffsättigung anzeigen lassen.

Dabei kannst du dir bis zu 6 Datenfelder pro Seite auf die Uhr packen.

Besondere Sportfunktionen sind u.a.:  

  • Trainingsbereitschaft (Bereit für das nächste intensive Training, basierend auf verschiedenen Parameter, wie Schlaf, Belastung, etc. ) 
  • Schlaftracking (incl. Auswertung verschiedener Schlafphasen und Auswirkung auf den heutigen Tag) 
  • Erholungsanzeige (ein Countdown-Timer, der dir angibt, wann du voraussichtlich vollständig erholt bist. )
  • Belastungsanzeige (Dabei siehst du, ob du aktuell dein Fitnesslevel verbesserst, beibehältst oder verschlechterst. Grundlage hierfür ist vor allem der VO2 max Wert) 
  • VO2 Werte für laufen (Das ist ja vereinfacht gesagt ein Maß für deine maximale Leistungsfähigkeit.) 
  • tägliche Trainingsvorschläge fürs laufen und radfahren (Die Vorschläge basieren auf aktuellen Daten zu Trainingsbelastung und Trainingszustand.)
  • Pace Pro und Climb Pro Funktion ( Bei der “Pace Pro“ Funktion kann bei deinen Strecken das Streckenprofil analysiert werden und dann wird eine Geschwindigkeits-Strategie dafür entwickelt. In steilen Abschnitten verringert sich die Pace also, und in flacherem Terrain erhöht sie sich.
    Die “Climb Pro“ Funktion hilft dir dabei eine Strecke mit vielen An- und Abstiegen besser zu meistern. Dabei wird dir auf der Uhr angezeigt, wann der nächste Anstieg kommt, wie lang dieser ist und wie steil dieser ist. )
  • Garmin Coach (Hierüber kannst du dir verschiedene Lauf- oder Radfahrpläne erstellen lassen, deine persönlichen Ziele, deinen aktuellen Fitnesszustand, sowie deine gewünschten Trainingstage angeben, und dann werden dir verschiedene Trainingspläne von verschiedenen Trainern angezeigt, die du dann starten kannst.)
  • Barometer für die Höhenmessung

Einen ausführlichen Testbericht zur Forerunner 745  findest du unter: Garmin Forerunner 745 Testbericht

Garmin Forerunner 745 Lauf- / Triathlonuhr
• sehr hohe Bandbreite an Trainingsfunktionen
• sehr leicht und alltagstauglich 
• gutes GPS

3. Garmin Forerunner 945  - Kurzvorstellung

Vom ersten Eindruck her ist auch diese Uhr eine typische Forerunner. Sie hat ein rundes, schlankes Design und ein Gehäuse, welches vollständig aus Kunststoff besteht. Dadurch wirkt die Uhr nicht so robust und hochwertig, wie zum Beispiel die Garmin Fenix 6, die je nach Modell mit Titan, Edelstahl oder einer DLC-Beschichtung bestückt ist, hat dadurch aber den entscheidenden Vorteil, dass sie wirklich deutlich leichter und auch alltagstauglicher ist. 

Mit gerade einmal 50 Gramm ist die Garmin Forerunner 945 ein echtes Leichtgewicht und es hat mich persönlich zu keinem Zeitpunkt meines Tests gestört, sie zu tragen, auch nicht beim Schlafen. Dazu trägt auch das Gewicht von 50 g bei. 

👉 das Display ist nicht kratzanfällig, es besteht aus Gorilla Glas

Materialtechnisch kommt außerdem faserverstärktes Polymer für die Lünette und Gorilla Glas für das Display zum Einsatz. Also kein Saphirglas, aber die Uhr macht insgesamt auf jeden Fall keinen kratzanfälligen Eindruck auf mich und sieht auch nach einigen Wochen intensiver Nutzung noch wie neu aus. 

Akkuleistung

Laut Garmin hält die Forerunner 945 im Smartwatch Modus bis zu 2 Wochen, im GPS-Modus mit Musik bis zu 10 Stunden und im GPS-Modus ohne Musik bis zu 36 Stunden.
Das sind Werte, die ich nach meinen eigenen Erfahrungen auf jeden Fall so bestätigen kann. Nach einer 3-stündigen Fahrradtour mit durchgängig laufender Musikfunktion, bei der ich bei 100% Akku gestartet bin, hatte ich am Ende noch 67% Akkuleistung übrig, was, wenn man es hochrechnet durchaus mit dem von Garmin angegebenen Wert übereinstimmt.

Was mir gefällt, an der Forerunner 945

  • sehr leicht und alltagstauglich 
  • sehr hohe Bandbreite an Trainingsfunktionen
  • topografische Karten mit GPS Funktion
  • gute Pulsmessung
  • Musiksteuerung mit Speicher für 1000 Songs

Lauffunktionen der Forerunner 945

Generell sind die Forerunner Uhren, wie der Name ja schon vermuten lässt, auf Läufer und Ausdauersportler zugeschnitten und auch bei der 945 ist der Trainingsmodus das absolute Prunkstück.

Neben vielen vorinstallierten Modi, wie

  • dem Laufen,
  • dem Laufband Training,
  • Radfahren,
  • Schwimmen,
  • Krafttraining und Co.

kannst du auch den Multisportmodus nutzen, und somit mehrere Sportarten in einer Trainingseinheit aufzeichnen, was natürlich vor allem Triathleten zu Gute kommt.

Während einer Trainingseinheit kannst du dir neben Klassikern, wie Distanz, Zeit und Geschwindigkeit auch ausgefallenere Statistiken, wie

  • der vertikalen Bewegung,
  • der Bodenkontaktzeit,
  • der Schrittfrequenz
  • der Muskel-Sauerstoffsättigung

anzeigen lassen. Dabei kannst du dir bis zu 6 Datenfelder pro Seite auf die Uhr packen.

Am Ende einer Trainingseinheit ist es dann sinnvoll sich die viele Statistiken noch mal anzusehen. 

  • Wie hoch war dein Puls?
  •  In welchen Pulszonen hast du dich bewegt?
  • Wie viele Kalorien hast du verbrannt?
  • Wie sah deine Sauerstoffaufnahme aus?
  • Wie lange solltest du dich jetzt optimalerweise bis zur nächsten Einheit erholen?

zu den besonderen Sportfunktionen gehören u.a.: 

  • Trainingsbereitschaft (Bereit für das nächste intensive Training, basierend auf verschiedenen Parameter, wie Schlaf, Belastung, etc. ) 
  • Schlaftracking (incl. Auswertung verschiedener Schlafphasen und Auswirkung auf den heutigen Tag) 
  • Erholungsanzeige (ein Countdown-Timer, der dir angibt, wann du voraussichtlich vollständig erholt bist. )
  • Belastungsanzeige (Dabei siehst du, ob du aktuell dein Fitnesslevel verbesserst, beibehältst oder verschlechterst. Grundlage hierfür ist vor allem der VO2 max Wert) 
  • VO2 Werte für laufen (Das ist ja vereinfacht gesagt ein Maß für deine maximale Leistungsfähigkeit.) 
  • tägliche Trainingsvorschläge fürs laufen und radfahren (Die Vorschläge basieren auf aktuellen Daten zu Trainingsbelastung und Trainingszustand.)
  • Pace Pro und Climb Pro Funktion ( Bei der “Pace Pro“ Funktion kann bei deinen Strecken das Streckenprofil analysiert werden und dann wird eine Geschwindigkeits-Strategie dafür entwickelt. In steilen Abschnitten verringert sich die Pace also, und in flacherem Terrain erhöht sie sich.
    Die “Climb Pro“ Funktion hilft dir dabei eine Strecke mit vielen An- und Abstiegen besser zu meistern. Dabei wird dir auf der Uhr angezeigt, wann der nächste Anstieg kommt, wie lang dieser ist und wie steil dieser ist. )
  • Garmin Coach (Hierüber kannst du dir verschiedene Lauf- oder Radfahrpläne erstellen lassen, deine persönlichen Ziele, deinen aktuellen Fitnesszustand, sowie deine gewünschten Trainingstage angeben, und dann werden dir verschiedene Trainingspläne von verschiedenen Trainern angezeigt, die du dann starten kannst.)
  • Body Battery (Miss die Energiereserven deines Körpers, damit du weißt, wann die besten Zeiten sind, um aktiv zu sein oder sich zu erholen.)
  • Angebot
    Garmin Forerunner 945 – Premium Multisportuhr
    250 Bewertungen
    Garmin Forerunner 945 – Premium Multisportuhr
    • enorme Funktionsvielfalt 
    • sehr gute Pulsmessung 
    • topografische Karten
    • leicht und alltagstauglich

    Einen ausführlichen Testbericht zur Forerunner 955  findest du unter: Garmin Forerunner 745 Testbericht

    Unter "Sportuhren Glossar" findest du viele Erklärungen der verschiedenen Fachbegriffe für die verschiedenen Funktionen einer Sportuhr, z.B. "VO2 Max".

    4. Garmin Forerunner 55  - Kurzvorstellung

    Die Forerunner 55 wird von Garmin offiziell als Laufuhr beworben und tatsächlich sind es bei dieser Uhr die vielen Lauffunktionen, die hervorstechen. 

    Wenn man die Uhr das erste Mal auspackt und in die Hand nimmt, dann fällt sofort auf, wie klein und leicht sie ist. Mit einem Gehäusedurchmesser von 42 mm, einer Dicke von 11,6 mm und einem Gewicht von gerade einmal 37 Gramm zählt die Forerunner 55 zu den kleinsten und leichtesten Sportuhren auf dem Markt.

    Forerunner 55 Optik

    Garmin Forerunner 55 Optik

    Was mir gefällt, an der Forerunner 55

    • sehr leicht und alltagstauglich 
    • sehr gute Lauffunktionen
    • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Was mir nicht gefällt

    • kein Multisportmodus

    Einen ausführlichen Testbericht zur Forerunner 55  findest du unter: Garmin Forerunner 55 Testbericht

    Sport- und Lauffunktionen der Forerunner 55

    Hier hat die Forerunner 55 vor allem bei den Lauffunktionen viel zu bieten, hier die wichtigsten im Überblick. Ich gehe in meinem Testbericht zur Forerunner 55 näher auf die Funktionen ein. 

    Pace Pro Funktion

    PacePro ist eine Funktion von Garmin, mit der du deine Ziel-Geschwindigkeit beim Laufen besser den Gegebenheiten der Strecke anpassen kannst.

    Dabei kannst du dann einfach eine Strecke auswählen und dann werden die Steigungen und Gefälle der Strecke analysiert und die Geschwindigkeit entsprechend angepasst. Bei starken Steigungen wird die Ziel-Pace also geringer und wenn es bergab geht, wird sie schneller.

    Alarme für hohe oder niedrige Herzfrequenz

    Ebenso kannst du auch Alarme einstellen, also zum Beispiel Herzfrequenz Bereiche auswählen, die du während des Trainings nicht unter- oder überschreiten willst, und dann gibt dir die Uhr dementsprechend ein Signal mithilfe einer kleinen Vibration.

    Trainingspläne erstellen

    Daneben kannst du auch noch zahlreiche weitere Trainings auf die Uhr laden. Das kannst du ganz einfach mit der App, bzw. genauer gesagt mit dem Garmin Coach machen. Dort kannst du dir dann zum Beispiel einen Trainingsplan für die 5 Kilometer Strecke, die 10 Kilometer Strecke oder den Halbmarathon zusammenstellen lassen. 

    Statistikfunktionen

    Bei den Statistiken kannst du dann zwischen vielen verschiedenen auswählen: Timer, Distanz, Pace, Geschwindigkeit, Kalorien, Herzfrequenz, Herzfrequenzbereich, Durchschnitts-Herzfrequenz, Rundengeschwindigkeit, Schritte und so weiter.

    Laufbahnmodus

    Besonders interessant ist dabei auch noch der Laufbahn-Modus. Das Problem beim Laufen auf der Bahn ist nämlich, dass das GPS von Sportuhren hier häufig sehr ungenau ist und am Ende Distanzen rauskommen, die einfach nicht stimmen. Einen Extramodus für die Laufbahn haben wir daher erstmals bei den Coros-Uhren gesehen und nun hat auch Garmin diesen Modus adaptiert.

    Dabei kannst du dann deine Bahnnummer auswählen und direkt loslegen. Die ersten paar Runden dienen der Forerunner 55 noch so ein wenig als Kalibrierung, also hier kann es noch teilweise zu Ungenauigkeiten kommen, aber danach werden die Runden wirklich sehr genau getrackt.

    Akkuleistung 

    Die Forerunner 55 hält laut Garmin im Smartwatch-Modus bis zu 2 Wochen und im durchgängigen Trainingsmodus-GPS-Modus bis zu 20 Stunden.
    Den so genannten Smartwatch-Modus könnte man meinen Erfahrungen allerdings eher als Standby-Modus bezeichnen, denn die 2 Wochen kann man eigentlich nur erreichen, wenn man die Uhr wirklich gar nicht nutzt. Die Uhr hält bei mir bei normalem Gebrauch ungefähr 5 Tage, womit ich voll zufrieden bin. 


    5. Polar Pacer Pro - Kurzvorstellung

    Auch von Polar gibt es vor allem eine Uhr, die eine Menge Lauffunktionen bietet und auch vom Gewicht und Gehäuse her eine gute Laufuhr ist u.z. die Polar Pacer Pro.

    Polar Pacer Pro Werksfoto

    Polar Pacer Pro Seitenansicht

    Im Prinzip ist die Pacer Pro also eine günstige Laufuhr vollgepackt mit allen von Polars Funktionen. Eine Grit X Pro in einem schmaleren Gehäuse, vor allem aber auch mit einem schmaleren Preisschild. 

    Angebot
    Polar Pacer Pro
    • sehr gute Lauffunktionen
    • gutes Preis-leistungsverhältnis
    • leicht und alltagstauglich

    Sie wiegt nur 41 Gramm, das Gehäuseglas ist kratzfest und besteht aus Gorilla Glas
    Unterm Strich ist die Pacer Pro optisch sportlich, schlank, leicht und schick, vor allem das Gehäuse und die geriffelten Buttons sind sehr gut gelungen. Das Display ist aber etwas dunkel im Vergleich mit anderen Uhren. 

    Was mir gefällt, an der Polar Pacer Pro

    • sehr leicht und alltagstauglich 
    • sehr hohe Bandbreite an Lauffunktionen
    • gute Pulsmessung
    • gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Was mir nicht gefällt

    • etwas dunkles Display

    Lauffunktionen der Polar Pacer Pro

    Während einer Sporteinheit kannst du dann so etwas, wie Distanz, Geschwindigkeit, Herzfrequenz und die Zeit tracken lassen. Das ist natürlich noch nichts Besonderes. Polar bietet bei der Pacer Pro aber wirklich auch sehr viele fortgeschrittene Funktionen an:

    1. Running Power Funktion
    Zum Beispiel wäre da das Tracken der Running Power direkt am Handgelenk. Die Running Power ist die Leistung in Watt, die du während eines Trainings erbringst. Dafür benötigst du normalerweise einen externen Sensor, aber die Polar Pacer Pro bietet dies auch direkt am Handgelenk, also ohne Sensor, an. 

    2. Hill Splitter -Funktion
    Ein weiteres Feature, welches ebenfalls durch den Barometer ermöglicht wird, ist die so genannte “Hill Splitter“-Funktion.
    Dabei werden zum Beispiel beim Laufen oder Radfahren verschiedene Auf- und Abstiege erkannt und eben in einzelne Splitter unterteilt. Dadurch kannst du dann im Nachhinein einzelne dieser Segmente miteinander vergleichen und sehen wie deine Performance auf einzelnen Auf- oder Abstiegsetappen war.

    3. Laufleistungstest Funktion
    Beim Laufleistungstest wirst du zum Beispiel angeleitet, bei einer immer höher werdenden Intensität einen Lauf zu absolvieren und bekommst dann im Anschluss Werte zu deiner maximalen aeroben Geschwindigkeit, der maximalen aeroben Leistung, der maximalen Sauerstoffaufnahme, also dem VO2max-Wert, sowie der maximalen Herzfrequenz.

    4. FuelWise -Funktion
    Außerdem gibt es bei der Pacer Pro auch eine  “FuelWise“-Funktion, die eine Art smarter Energieassistent ist. Damit kannst du für deine Trainingseinheiten Erinnerungen einstellen, dass du zu den richtigen Zeitpunkten Kohlenhydrate essen oder etwas trinken solltest. Diese Zeitpunkte können automatisch von der Uhr bestimmt werden. 

    5. Training Load Pro -Funktion
    Ebenso bietet die Pacer Pro die so genannte “Training Load Pro“-Funktion. Dadurch siehst du, welche Trainingsreize du aktuell so mit deinen Workouts setzt. Du siehst also, ob du mit deinem aktuellen Training eher unterfordert bist, deinen aktuellen Fitnesszustand beibehältst, diesen verbesserst oder ob du deinen Körper sogar überforderst.

    Basierend auf eben diesen Daten erhältst du dann außerdem jeden Tag die so genannte “FitSpark“-Trainingsanleitung. Die Pacer Pro liefert dir hier also täglich fertige Trainingseinheiten, die auf deinen Erholungsstatus, dein Fitnesslevel und deine letzten Trainingseinheiten abgestimmt sind. Diese kannst du dann direkt unter Anleitung mit der Uhr durchführen.

    GPS Funktionen

    Neben den umfangreichen Trainingsfunktionen kommen dann auch noch die GPS-Funktionen dazu. Die Pacer Pro bietet zwar keine topografische Karte, sondern die typische Pfeilnavigation, aber für die meisten Zwecke ist das auf jeden Fall ausreichend und somit insgesamt ein sehr sinnvolles Feature. 

    Einen ausführlichen Testbericht zu dieser Polar Sportuhr findest du unter: Polar Pacer  Pro Testbericht.

    Welche Garmin Uhr ist die beste - für welchen Einsatzzweck

    Eine Zusammenfassung und Kurzvorstellung einiger beliebter Garmin Uhren in Videoform:


    Autor: Frank Hückinghaus
    Schon als junger Mann hat mich die Technik und auch der Sport begeistert und angetrieben. Ich bin mit Judo und Joggen angefangen mittlerweile sind meine Lieblingssportarten Radfahren und Schwimmen. Mich begeistert z.B. der Fortschritt der Technik, z.B. im Bereich der Sportuhren, Fitnesstracker und der Fitness Apps. 

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert