Garmin Forerunner 955 Testbericht – Besser als die Fenix 7 ?

Die Forerunner Uhren bilden zusammen mit der Fenix und Epix die Garmin Reihe mit dem größten Funktionsumfang. Anfang des Jahres kamen mit der Fenix 7 und der Epix 2 die neuen Flaggschiffe aus dem Hause Garmin auf den Markt und auch die Forerunner ließ da nicht lange auf sich warten und hat nun nachgezogen.
Mit der Forerunner 955 hat Garmin nun also ein weiteres Flaggschiff auf den Markt gebracht. Auch diese Uhr habe ich jetzt wieder einmal ein paar Wochen lang täglich getragen, zahlreiche Sporteinheiten aufgezeichnet und sie einfach auf Herz und Nieren getestet.

In diesem Testbericht stelle ich dir die Forerunner 955 nun von A bis Z vor, wir sprechen also über alle Vor- und Nachteile, die Genauigkeit, sowie, wie sich diese Uhr im Vergleich zu ihrem Vorgänger und anderen Uhren aus dem Garmin Sortiment schlägt.

Wie immer gibt es also viel zu besprechen, also lass uns direkt starten, viel Spaß! 😉

Garmin Forerunner 955

Garmin Forerunner 955 Solar - Werksfotos

Garmin Forerunner 955 Solar
6 Bewertungen
Garmin Forerunner 955 Solar
• sehr leicht dank Kunststoffgehäuse
• Touchdisplay oder Bedienung per Knöpfe
• umfangreiche GPS Funktion incl. Kartenführung ;
• zahlreiche Fitness- und Sportfunktionen ;

Neue Features bei der Garmin Forerunner 955 gegenüber der Forerunner 945

Sprechen wir zunächst einmal über die Frage, die wahrscheinlich den meisten von euch auf der Zunge brennt: Was ist neu? Was sind die aufregenden Neuerungen der neuen Garmin Uhr? Ich kann es ja selber kaum erwarten! 😉

neue Version mit Solarfeature

Zunächst einmal gibt es jetzt eine zusätzliche Version. Die Vorgänger-Uhr, die Forerunner 945, gab es nämlich nur in einer Variante (abgesehen von der separat erschienenen Forerunner 945 LTE). Die 955 gibt es jetzt aber auch in einer Solar-Version, für die auch ich mich entschieden habe. Das kennen wir ja bisher nur von Garmins Fenix Uhren, nun wurde das Solar-Feature jedoch auch für die Forerunner Serie verbaut.
Und wofür das Ganze? Natürlich um die Akkulaufzeit nochmals auszubauen. Als wäre diese nicht vorher schon gut genug…

Dafür hast du jetzt rund um das Display einen Solarring und dazu auch noch, was man aber nicht wirklich sehen kann, eine extra Solarzelle über dem kompletten Display, welche auch nochmal Solarenergie aufnehmen kann. Der Solarring kann laut Garmin bis zu 100% der Sonnenenergie aufnehmen, die Display-Solar-Schicht etwa 7%.

Verbesserung der Akkulaufzeit 

Die Akkulaufzeit beträgt im normalen Smartwatch-Modus bis zu 15 Tage und bis zu 20 Tage mit Solarladung. Im GPS-Modus 42 Stunden bzw. 49 Stunden, und z.B. im Ultratrac-Modus sind es 80 Stunden und mit Solarladung 110 Stunden.

Garmin gibt hier für die Akkulaufzeit eine Reihe von verschiedenen Szenarien an. Diese habe ich dir hier in einer Tabelle zusammengetragen:

Garmin Forerunner 955_Solar Akkulaufzeiten

Garmin Forerunner 955_Akkulaufzeiten

Aber wie viel Sonne braucht die Uhr denn eigentlich, um diese Akkulaufzeiten zu erreichen? Garmin selber gibt hier 50.000 Lux an. Das ist tatsächlich gar nicht so viel. An einem wirklich sonnigen Sommertag hat das Licht gut und gerne auch mal über 100.000 Lux.

An einem sonnigen Tag im Winter solltest du die 50.000 auf jeden Fall auch erreichen. An einem wirklich dunklen Wintertag liegt das Licht mit etwa 5000 Lux aber deutlich darunter, also hier würde man nicht wirklich von der Solar-Funktion profitieren. Wie gesagt, im Sommer aber auf jeden Fall. Die Solarintensität wird dir über ein Widget dabei jederzeit angegeben.

Es gibt also nun eine extra Solar-Version. Eine LTE-Version, wie bei der Forerunner 945 gibt es hier allerdings nicht. Zumindest noch nicht…

Optik und Eckdaten 

Sprechen wir dann als nächstes über das, was sich optisch getan hab… und das ist gar nicht so viel. Die Uhr ist eine typische Forerunner Uhr und sieht ihrem Vorgänger somit sehr ähnlich. Auch von der Größe her ist die FR955 mit 46,5 x 46,5 mm nur vernachlässigbar kleiner als die Forerunner 945 mit ihren 47 mm.

Und auch das Gewicht ist mit 53 Gramm nur 3 Gramm höher als beim Vorgänger und somit immer noch extrem leicht, vor allem für eine Uhr mit solch einem hohen Funktionsumfang.

Was mir gefällt, an der Forerunner 955

  • extrem leicht für eine Sportuhr mit diesen Features 
  • sehr gute Akkulaufzeit mit Solarmodul
  • kontrastreiches, gutes Display
  • Bedienung jetzt per Touchscreen und Knöpfen
  • GPS Kartennavigation

Was mir nicht gefällt

  • zu spärliche smarte Funktionen
Garmin Forerunner 955

Garmin Forerunner 955 - Varianten

Die Uhr besteht nämlich aus Kunststoff. Damit ist sie zwar nicht so robust und vielleicht auch nicht so hochwertig, wie die Fenix 7, dafür aber eben bedeutend leichter und somit für viele im Alltag angenehmer zu tragen.

Obwohl die Uhr ungefähr gleich groß zum Vorgänger ist, ist die Displayauflösung nun erhöht worden und beträgt jetzt 260 x 260 Pixel. Außerdem ist nun ein 1,3 Zoll großes Display verbaut, vorher waren es 1,2 Zoll, der schwarze Rand ist also etwas schmaler geworden.

👉 1,3 Zoll Display mit Memory-in-Pixel 
Generell kommt hier aber auch wieder ein transflektives Memory-in-Pixel Display zum Einsatz und nicht - wie zum Beispiel bei der neuen Epix-Uhr - ein AMOLED-Display. Das MIP-Display schlägt sich besonders unter direkter Sonneneinstrahlung extrem gut, da es das einstrahlende Licht reflektiert.

In dunkleren Umgebungen kann es hingegen nicht so sehr punkten, wie ein AMOLED-Display, da nur wenig Licht reflektiert werden kann. Hier kann man dann wie gewohnt mit einer eingebauten Hintergrundbeleuchtung nachhelfen.

Touchscreen

Eine weitere sehr bedeutende Neuerung ist der Touchscreen. Die Forerunner Uhren konnten bisher ja alle nur mithilfe von Knöpfen bedient werden. Keine Sorge, das kann die neue Forerunner 955 auch nach wie vor, aber es kommt nun eben optional auch noch die Touchfunktion hinzu. Diese kannst du auch einfach ausschalten oder, so wie ich es eingestellt habe, nur für den Sportmodus ausschalten.

Hier macht es nämlich meiner Meinung nach aufgrund von schwitzigen Händen, Regen und weil man einfach in Bewegung ist, mehr Sinn die Knöpfe zu nutzen. Ich denke, diese Erfahrung wirst du auch schon gemacht haben! 😉

Am sinnvollsten ist der Touchscreen definitiv beim Nutzen der Karten. Hier ist es nämlich echt lästig sich mit den Knöpfen auf der Karte zu bewegen oder rein- und rauszuzoomen. Das geht mithilfe des Touchscreens nun bedeutend einfacher und schneller. Zu den Karten und GPS-Funktionen selber kommen wir später noch zu sprechen.

Garmin Forerunner 955 Solar
6 Bewertungen
Garmin Forerunner 955 Solar
• sehr leicht dank Kunststoffgehäuse
• Touchdisplay oder Bedienung per Knöpfe
• umfangreiche GPS Funktion incl. Kartenführung ;
• zahlreiche Fitness- und Sportfunktionen ;

Sport- und Trainingsfunktionen 

Okay, gehen wir dann nun aber mal weg von Äußerlichkeiten bzw. der Hardware und sprechen über die Funktionen der Uhr. Und da die Uhr primär eine Sportuhr ist, sprechen wir hier jetzt viel über Sport, Fitness und Gesundheit. Und genau das ist auch nach wie vor der Bereich, wo die Forerunner 955 so richtig glänzen kann.

Schritte, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Kalorien, Stockwerke, Intensitätsminuten und die zurückgelegte Strecke: Das sind alles Daten und Statistiken, die die Forerunner 955 natürlich sammeln kann, das können aber eigentlich alle modernen Sportuhren. Sprechen wir also lieber direkt über die wirklich neuen Funktionen.

Herzfrequenzvariabilität

Zum einen muss ich hier die Herzfrequenzvariabilität erwähnen. Das ist ein Gesundheitswert, der in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat. Die Herzfrequenzvariabilität beschreibt im Prinzip die Schwankungen zwischen den einzelnen Schlägen deines Herzens bzw. wie regelmäßig dein Herzschlag ist. Die Forerunner 955 gibt dir daher jetzt einen HFV-Status an.

Dieser liegt in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel im grünen, orangenen oder roten Bereich. Ein HFV-Status im grünen Bereich bedeutet, dass man gut auf das aktuelle Training anspringt, dass man erholt ist und es ist natürlich generell ein gutes Gesundheitszeichen.

Ein unausgeglichener Herzfrequenzvariabilitäts-Wert könnte auf Übertraining, Müdigkeit oder generell Stress hindeuten.

In meinem Artikel "Garmin Connect APP" findest du eine ausführliche Beschreibung, mit Beispielen, dieser App.  

Trainingsbereitschaft

Dieser HFV-Wert wird dann unter anderem auch für ein weiteres neues Widget verwendet, und zwar die Trainingsbereitschaft. Diese gibt dir wie der Name schon sagt an, ob du schon bereit bist für deine nächste intensive Trainingseinheit.

Dabei siehst du zudem sehr schön aufgeschlüsselt, wie sich dieser Wert zusammensetzt, und zwar basierend auf deinem Schlaf, deiner Erholungszeit, dann eben deiner Herzfrequenzvariabilität, deiner Trainingsbelastung, deiner Schlafhistorie, sowie auch deinem Stresslevel.

Für all diese Punkte siehst du dann, ob sie deiner Erholung beitragen oder ob es hier etwas zu verbessern gibt und alles in allem erhältst du dann eben einen zusammenfassenden Wert zu deiner Trainingsbereitschaft.

Schlaftracking

Ein wichtiger Punkt in Sachen Erholung ist natürlich auch der Schlaf und hier bietet die Forerunner 955 Garmins fortgeschrittenes Schlaftracking. Dabei siehst du, wie lange du insgesamt geschlafen hast, du erhältst einen Schlafscore zwischen 0 und 100, du siehst wie lange du insgesamt in den verschiedenen Schlafphasen warst, und du erhältst abschließend noch einen Hinweis, wie sich dein Schlaf auf deine Leistung am heutigen Tag auswirken könnte.

Garmin Forerunner 955 Morgenbericht

Garmin Forerunner 955 Morgenbericht

Morgenbericht

Direkt nach dem Aufwachen sollte dir übrigens ein ebenfalls neues Widget auf der Uhr direkt ins Auge springen, und zwar der Morgenbericht. Dabei siehst du zunächst einmal ein spezielles Watchface und dann die wichtigsten Informationen, die du jetzt zu Beginn des Tages brauchen könntest.

Das sind dann :

  • die Trainingsbereitschaft,
  • der heutige Trainingsvorschlag,
  • der Schlafscore,
  • der HFV-Status,
  • die Body Battery,
  • die wöchentlichen Intensitätsminuten,
  • Wetterinfos,
  • sowie dein Schritteziel.

Damit bekommst du direkt am Morgen die wichtigsten Infos auf einen Blick, was ich persönlich während meines Tests ganz schön fand.


Trainingsstatus

Neben den ganzen Erholungsstatistiken wurde auch noch am Trainingsstatus Feature gearbeitet. Dieses ist jetzt ebenfalls deutlich präziser und ausgereifter. Dabei siehst du, ob du aktuell dein Fitnesslevel verbesserst, beibehältst oder verschlechterst.

Dieser Wert basiert jetzt hauptsächlich auf dem VO2-Max Wert, also deiner maximalen Sauerstoffkapazität, dann wieder deiner Herzfrequenzvariabilität und deiner akuten Trainingsbelastung.

Was diese akute Belastung angeht, auch hier gibt es eine extra Ansicht, die dir einen grünen Bereich angibt und dann die Belastungswerte für die letzten 7 Tage, also auch ob du in diesem optimalen Bereich lagst oder nicht.

Beim Trainingsstatus kommen aber noch viele weitere Faktoren ins Spiel und zu all diesen siehst du dann wieder ganz konkret aufgeschlüsselt, wie diese deinen Trainingsstatus beeinflussen. Also obwohl dieses Feature bei Garmin auch vorher schon ziemlich ausgereift war, konnte man hier nochmal einen drauflegen.

VO2 Werte für laufen und Radfahren

 Wo wir gerade schon kurz beim Thema VO2-Max waren: Das ist ja vereinfacht gesagt ein Maß für deine maximale Leistungsfähigkeit. Die Forerunner 955 gibt dir hier zwei separate VO2-Werte, einen für das Laufen und einen für das Radfahren.

Laufprognosen

In diesem Zusammenhang kann man auch noch die Laufprognosen erwähnen. Garmin gibt dir hier nämlich Prognosen ab, wie schnell du laut deines aktuellen Fitnesszustands aktuell auf der 5 Kilometer, der 10 Kilometer Strecke, sowie auch der Halbmarathon- und Marathon-Strecke sein solltest.

Das waren jetzt mal so die hauptsächlichen Funktionen, die Garmin quasi rund um die Uhr für dich ausführt, also in Bezug auf dein Training, deine Erholung und so weiter. Schauen wir uns jetzt aber mal den Trainingsmodus selber an.


Trainingsmodi

Hier findest du alles, was du brauchen könntest: 

  • Laufen,
  • Laufband und Laufbahn,
  • verschiedene Radfahrmodi,
  • einen Schwimmbad- sowie Freiwassermodus,
  • einen Multisport- und
  • Triathlon-Modus und vieles, vieles mehr.

Neben zahlreichen Standard-Statistiken, wie der Herzfrequenz, der Distanz und so weiter kann die Forerunner 955 jetzt auch deine Running Power, also deine Laufleistung berechnen.

Vorher ging das nur mit einer Zusatzapp aus dem Connect IQ Store, jetzt hat die Forerunner 955 hier selber eine integrierte App.

Du brauchst also Garmins Running Dynamics Pod oder zum Beispiel den HRM-Pro Brustgurt und dann kannst du mit diesem neuen Widget nun deine Running Power berechnen.
Außerdem kannst du mit diesen Sensoren auch deine Laufeffizienz berechnen lassen. Dazu zählen dann zum Beispiel die Schrittfrequenz, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit und Balance.

Etwas schade ist, dass du den Stryd Pod mit diesem Running Power Widget nicht verwenden kannst. Du kannst allerdings die Stryd App dann so wie vorher auch aus dem Connect IQ Store herunterladen.

Außerdem ist es schade, dass Garmin hier weiterhin keine Berechnung der Laufleistung direkt am Handgelenk anbietet. Polar und Coros bieten das teilweise schon bei deutlich günstigeren Uhren an und auch die neue Apple Watch kann das mittlerweile, Garmin leider aktuell noch nicht, du brauchst also weiterhin externe Sensoren.

Stamina Daten

Ein neues Feature, welches wir ebenfalls schon von der Fenix 7 und der Epix, nicht aber vom direkten Vorgänger der Forerunner 955 kennen, sind die Live Stamina Daten. Dabei werden dir während deiner Trainingseinheiten im Prinzip deine verfügbaren Energiereserven angezeigt, und zwar einmal die langfristigen und einmal die kurzfristigen.

Garmin Forerunner 955 Stamina Daten

Garmin Forerunner 955 - Stamina Daten

Die kurzfristige Energie kann zum Beispiel während eines Sprint-Intervalls schnell nach unten gehen, doch deine langfristige Energie geht normalerweise ziemlich gleichmäßig nach unten.

Nach dem Training siehst du dann auch noch, welchen Effekt dieses hatte. Das ist dann wiederum aufgeteilt auf den aeroben Trainingseffekt, also den Effekt auf deine Ausdauer und den anaeroben Trainingseffekt, also den Effekt auf deine maximale Leistungsfähigkeit. Außerdem wird dir eine vorgeschlagene Erholungszeit angegeben.

Pace Pro und Climb Pro Funktion

Dann gibt es noch zwei weitere fortgeschrittene Funktionen, die wir bereits von vorherigen Garmin Uhren kennen, nämlich “Pace Pro“ und “Climb Pro“. Bei der “Pace Pro“ Funktion kann bei deinen Strecken das Streckenprofil analysiert werden und dann wird eine Geschwindigkeits-Strategie dafür entwickelt. In steilen Abschnitten verringert sich die Pace also, und in flacherem Terrain erhöht sie sich.

Du kannst aber auch selber Strategien entwickeln, also zum Beispiel, dass du bei einem längeren Lauf erst etwas langsamer starten willst und dich dann steigern willst.

Garmin Connect App Pace Pro

Garmin Connect App Pace Pro

Die “Climb Pro“ Funktion hilft dir dabei eine Strecke mit vielen An- und Abstiegen besser zu meistern. Dabei wird dir auf der Uhr angezeigt, wann der nächste Anstieg kommt, wie lang dieser ist und wie steil dieser ist. 

Garmin Coach

Wie für eine Garmin Uhr üblich, kannst du auch hier wieder den Garmin Coach nutzen. Dabei kannst du dir Lauf- oder Radfahrpläne erstellen lassen, deine persönlichen Ziele, deinen aktuellen Fitnesszustand, sowie deine gewünschten Trainingstage angeben, und dann werden dir verschiedene Trainingspläne von verschiedenen Trainern angezeigt, die du dann starten kannst.

Im Kalenderwidget auf deiner Uhr werden dir dann jeweils die bevorstehenden Trainingseinheiten angezeigt. Abseits vom Garmin Coach werden dir aber auch sowieso jeden Tag Trainingsvorschläge mit an die Hand gegeben. 

Garmin Forerunner 955 Solar
6 Bewertungen
Garmin Forerunner 955 Solar
• sehr leicht dank Kunststoffgehäuse
• Touchdisplay oder Bedienung per Knöpfe
• umfangreiche GPS Funktion incl. Kartenführung ;
• zahlreiche Fitness- und Sportfunktionen ;

Wettkampf-Widget

Das kannten wir ja bereits. Neu ist jetzt aber hingegen das so genannte Wettkampf-Widget. Dabei kannst du über die App bestimmte Wettkämpfe einstellen, also zum Beispiel den Halbmarathon in 10 Tagen. Dazu kannst du dann noch den Ort, die Zeit, die Distanz, die genaue Strecke und so weiter angeben. Außerdem kannst du für dieses Event auch spezielle Ziele festlegen.

Auf der Uhr gibt es dann das Wettkampf-Widget. Dort erscheint ein Countdown zum nächsten bevorstehenden Event, sowie sogar die bevorstehende Wetterprognose für dieses Event. Weiter unten siehst du dann auch noch die von Garmin geschätzte Laufprognose für exakt dieses Event, also für exakt die Distanz, die du dann absolvieren wirst.

Im eigentlichen Laufprognose-Widget erhältst du ja nur Prognosen für bestimmte Distanzen, hier bestimmst du die Distanz selber.

Garmin Forerunner 955 Wettkampf Widget

Garmin Forerunner 955 - Wettkampf Widget

👉 tägliche Trainingsvorschläge
Außerdem werden dann passend zu diesem bevorstehenden Wettkampf auch die täglichen Trainingsvorschläge angepasst. Du siehst also Vorschläge, wie du jetzt in Hinblick auf den Wettkampf trainieren solltest.

Alles in allem sind die Gesundheits-, Fitness- und Sportfunktionen der neuen Forerunner 955 einfach absolut beeindruckend und aktuell meiner Meinung nach das Maß aller Dinge.

Hier ist wirklich alles mit dabei, was das Herz eines Sportlers höherschlagen lassen könnte. Meines hat die Uhr jedenfalls definitiv höherschlagen lassen! 😉

GPS & Navigation

Ich hatte ja gerade im Zuge des Touchscreens auch kurz über die Karten gesprochen. Und wie du wahrscheinlich schon gesehen hast, hat die Forerunner 955 wie auch schon ihr Vorgänger komplette, topografische Karten.
Also nicht diese schlichte, Brotkrümelnavigation, die man von einigen Sportuhren kennt, sondern wirkliche Karten mit sämtlichen Details, wie Straßennamen, Points of Interest und so weiter.

Garmin Forerunner 955_Navigation per Karte

Garmin Forerunner 955 - Navigation per Karte

👉 32 GB interner Kartenspeicher
Im Gegensatz zum Vorgänger kannst du nun aber auch Karten über Wifi direkt herunterladen. Vorher musste man das irgendwie über Komoot oder andere Wege machen, was etwas lästig war, nun geht das direkt über die Uhr.
Du kannst also einfach die Region auswählen, für die du Karten haben willst und dann kannst du diese über Wifi direkt herunterladen. Dabei stehen dir bis zu 32 GB an internem Speicher zur Verfügung.

👉 Karten für Skigebiete verfügbar
Unter den vorgeschlagenen Karten befinden sich dann übrigens auch noch die SkiView Maps, also die Karten für Skigebiete.

Up Ahead - Funktion

Was die Navigation angeht wurde bei der Forerunner 955, wie auch bei der Fenix und Epix auch die “Up Ahead“ Funktion ergänzt. Dabei kannst du bei einer Strecke bestimmte Wegpunkte festlegen, also zum Beispiel Restaurants, Erste Hilfe Stationen, Tankstellen oder was auch immer. Die Uhr zeigt dir während der Navigation dann an, welche Wegpunkte als nächstes folgen und wie weit es noch bis dorthin ist.

Garmin Forerunner 955_Up Ahead

Garmin Forerunner 955 - Up Ahead Funktion

Multiband-Funktion

Eine durchaus interessante Neuerung in Bezug auf die GPS-Funktionen ist dann auch noch die so genannte Multiband-Funktion. Das bedeutet, dass die Uhr auf verschiedene Navigationssysteme, wie GPS, GLONASS und Galileo gleichzeitig zurückgreifen kann und dabei verschiedene Frequenzen der jeweiligen Satelliten gleichzeitig abrufen kann.

Diese Funktion kam erstmals mit der Fenix 7 auf den Markt und in meinem damaligen Testbericht zu dieser Uhr konnte ich feststellen, dass die Multiband-Funktion auf jeden Fall einen Nutzen hat.

Test GPS Funktionen Sportuhren

Den Test wollte ich daher natürlich auch bei der Forerunner 955 machen. Dafür bin ich mit dieser Uhr mit eingeschalteter Multiband-Funktion in den Wald gefahren und bin dort sehr enge Waldwege auf dem Hin- und auf dem Rückweg entlanggelaufen, also die exakt selbe Strecke. Idealerweise sollte die aufgezeichnete Route also aus zwei identischen Strecken bestehen.

Zu Testzwecken habe ich dann auch noch die Fenix 6X Pro Solar, sowie auch die Polar Pacer Pro getragen, die beide kein Multiband haben:

Hier sehen wir nun also wie erwartet, dass die Forerunner 955 mit der Multiband Funktion auf jeden Fall am genauesten war. Diese Route siehst du hier in blau und hier ist der Hin- und Rückweg wie es sein sollte nahezu identisch. Vor allem die Fenix 6 in rot war deutlich ungenauer, die Pacer Pro in grün war etwas genauer, aber auch eben nicht auf dem Level der Forerunner 955.

Als weiteren Test bin ich dann zum Sportplatz gefahren und habe dort mit allen 3 Uhren exakt 5 Runden auf der Innenband absolviert, also genau 2000 Meter. Anders als bei meinem Test zur Forerunner 255 hatte ich hier jetzt kein perfektes Ergebnis, die 955 hat 2,01 km getrackt. Mit dieser Abweichung von gerade einmal 0,5 % kann man aber auf jeden Fall mehr als nur leben. Die anderen beiden Uhren lagen mit 2,1 und 2,15 km auf jeden Fall deutlich weiter daneben.

Auch hier konnte ich also definitiv einen Vorteil der Multiband-Funktion feststellen. Hier erhältst du nochmal eine genauere Positionsbestimmung. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass es auch deutlich zu Lasten des Akkus geht. Ob und wann du die Funktion nutzt, musst du also selber wissen. Ich persönlich nutze es eigentlich nur in wirklich schwierigen Abschnitten, wie eben zum Beispiel im Wald.

Genauigkeit der Pulsmessung der Forerunner 955

Ein weiterer Praxistest, den ich mit jeder neuen Uhr mache, ist der Test zur Genauigkeit der Pulsmessung. Das ist nämlich sehr wichtig, da viele der Daten und Statistiken in irgendeiner Form auf diesen Pulsdaten basieren. Die Forerunner 955 hat, wie alle neueren Garmin Uhren den Elevate Sensor der vierten Generation verbaut.

Es gibt aber dennoch eine kleine Änderung. Der Sensor ist jetzt nämlich deutlich flacher bzw. er ist tiefer ins Gehäuse verbaut. Dadurch soll dann eben auch die Pulsmessung genauer werden, da der Sensor enger auf der Haut aufliegt und somit zumindest weniger Störgeräusche von außen kommen.

So zumindest in der Theorie – wie sieht es also in der Praxis aus? Um das zu testen, habe ich wie immer zahlreiche meiner Sporteinheiten mit der Uhr aufgezeichnet und dabei gleichzeitig einen Brustgurt zur Kontrolle getragen.

Garmin Forerunner 955_Pulsmessung Laufen

Garmin Forerunner 955 - Pulsmessung Joggen

Hier siehst du eine meiner Laufeinheiten, und wie wir sehen gibt es hier keine wirklich erwähnenswerten Unterschiede zwischen der Forerunner 955 und dem Brustgurt.

Klar, hier und da gibt es mal kleinere Schwankungen, aber alles im mehr als normalen Bereich. Wichtig sind hierbei immer die Phasen zu Beginn und zum Ende, wo der Pulsschlag schnell steigt bzw. fällt und diese hat die Uhr sehr gut gemeistert.

Außerdem sehen wir oben links, dass die durchschnittliche Herzfrequenz bei beiden bei genau 157 lag. Beim maximalen Puls gab es eine Differenz von einem Herzschlag, was auch zu vernachlässigen ist.

Interessanter wird es dann aber beim Krafttraining:
Garmin Forerunner 955_Pulsmessung Krafttraining

Garmin Forerunner 955_Pulsmessung Krafttraining

Zunächst mal ist es natürlich eindeutig, dass es hier deutlich mehr Schwankungen gibt, als beim Laufen und auch die Differenz zwischen Forerunner 955 und Brustgurt ist hier deutlich größer.

Auch wenn einige Pulsanstiege oder -abfälle nicht wirklich von der Uhr erkannt wurden, so geht die Tendenz schon in die richtige Richtung. Beim durchschnittlichen Puls gibt es daher auch nur eine Differenz von einem Herzschlag.

Mit dieser Messung kann man also auf jeden Fall arbeiten, auch wenn ich bei meinem Test zur Forerunner 255 ein besseres Ergebnis erzielen konnte.

Smarte Funktionen der Forerunner 955

Als letzten Punkt, weil er was diese Uhr angeht wahrscheinlich auch der Unwichtigste ist, möchte ich dann noch über die smarten Funktionen der Forerunner 955 sprechen. Wie gesagt, als klassische Sportuhr liegt der Fokus der Uhr hier wirklich nicht auf diesem Bereich, ein paar smarte Funktionen sind aber natürlich auch hier mit an Bord.

Garmin Forerunner 955_smarte_Funktion

Garmin Forerunner 955 - smarte_Funktionen

Benachrichtungen

Hier versuche ich mich jetzt aber kurz zu halten. Die Uhr kann dir smarte Benachrichtigungen anzeigen, also eingehende WhatsApp Nachrichten, E-Mails und so weiter. Antworten kannst du darauf mit vorgefertigten, kurzen Antworten, die du im Vorfeld selber über die App einstellen kannst. Außerdem kannst du in der App auch einstellen, von welchen Apps du genau Benachrichtigungen erhalten willst.

Dazu muss man sagen, dass du die vorgefertigten Nachrichten nur als Android Nutzer verwenden kannst. Als Apple Nutzer kannst du Nachrichten ebenso empfangen, aber eben gar nicht darauf antworten.

Wetterwidget

Die Forerunner 955 hat zudem ein Wetterwidget, welches dir die Wettervorhersagen für die nächsten Stunden und Tage angibt, inklusive der Regenwahrscheinlichkeit, der Luftfeuchtigkeit und so weiter.


Musikfunktion

Die smarte Funktion, die ich selber wohl am häufigsten verwende, ist die Musikfunktion. Du kannst über die Uhr die Musik deines Smartphones steuern, du kannst aber auch Musik herunterladen und dann direkt auf der Uhr speichern.

Wie vorhin schon einmal angesprochen, stehen dir insgesamt 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Du kannst entweder deine Musik vom Computer auf die Uhr übertragen, du kannst hierfür aber auch über die Uhr direkt auf dein Spotify, Deezer oder Amazon Music Konto zurückgreifen.

👉 vereinfachte Konfiguration über das Smartphone
Was ich ebenfalls zu den smarten Funktionen zählen würde, ist, dass du die Forerunner 955 jetzt auch über dein Smartphone konfigurieren kannst. Bei der 945 war es ja noch so, dass du die meisten Einstellungen auf der Uhr selber machen musstest, jetzt kannst du zum Beispiel Datenfelder für Aktivitäten und so weiter auf dem Smartphone konfigurieren.

Dieses Feature kam erstmals mit der Fenix 7 und ich muss sagen, dass das wirklich sehr nützlich ist, denn auf dem Smartphone kann man die Einstellungen einfach viel schneller vornehmen. Schön ist auch, dass du sämtliche Änderungen dabei in Echtzeit auf der Uhr einsehen kannst.

Notfall-Funktion

Eine letzte, in dem Fall sehr wichtige smarte Funktion ist die Notfall-Funktion. Die Uhr kann nämlich Unfälle automatisch erkennen und sendet in diesem Fall eine Unfall-Benachrichtigung an deine Notfallkontakte, welche du über die App selber festlegen kannst. Die Notfallhilfe kannst du auch manuell aktivieren.

Und in diesem Zusammenhang können wir vielleicht auch noch über die Live Track Funktion sprechen. Du kannst nämlich während deiner Trainingseinheiten deine Positionsdaten jederzeit in Echtzeit mit deinen Kontakten teilen. Diese wissen dann jederzeit, wo du dich gerade befindest. Und was jetzt neu ist, ist, dass deine Kontakte dir während deiner Aktivität auch live Nachrichten auf die Uhr zukommen lassen können, also Anfeuerungen, Motivationen und so weiter.

Garmin Forerunner 955 Solar
6 Bewertungen
Garmin Forerunner 955 Solar
• sehr leicht dank Kunststoffgehäuse
• Touchdisplay oder Bedienung per Knöpfe
• umfangreiche GPS Funktion incl. Kartenführung ;
• zahlreiche Fitness- und Sportfunktionen ;


Fazit zur Garmin Forerunner 955

Aber gut, was können wir nun unterm Strich zur neuen Forerunner 955 festhalten? Zusammen mit der Fenix 7 und der Epix 2 ist diese Uhr das absolute Flaggschiff von Garmin.

All diese drei Uhren bieten Garmins volle Bandbreite an Funktionen. Vor allem im Bereich der Sport-, Fitness- und Gesundheitsfunktionen gibt es hier wirklich nichts, was fehlt.

Die Fenix punktet vor allem aufgrund ihrer Robustheit und Hochwertigkeit. Außerdem ist hier auch die Akkulaufzeit nochmal besser als bei der Forerunner 955. Diese wiederum ist dafür deutlich leichter und zudem auch günstiger. Funktionstechnisch ist sie dabei auf Augenhöhe mit der Fenix 7 und auch hier bekommst du eine sehr gute Akkulaufzeit, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Fenix.

Daher sagen auch viele, dass die Forerunner 955 ganz einfach eine kleinere, leichtere und günstigere Fenix 7 ist.

Die Forerunner 955 ist unterm Strich auf jeden Fall die ideale Premium Uhr für alle Sportler, die eine hohe Funktionsvielfalt im Bereich Sport, Fitness & Gesundheit haben wollen, gleichzeitig aber eine Uhr haben wollen, die leicht und alltagstauglich ist. Im Tausch gegen ein paar Prozentpunkte in Sachen Akkulaufzeit kann man sich hier nochmal gut 150 Euro sparen.

Ansonsten wünsche ich dir jetzt viel Spaß beim Selber-Testen der Forerunner 955! 😉

Autor: Bernd Lakenbrink
Seit ich denken kann, habe ich eine sehr große Leidenschaft für den Sport. Da ich zudem sehr technikaffin bin und meine Stärken immer schon im naturwissenschaftlichen Bereich lagen, habe ich beschlossen diese beiden Leidenschaften als Autor miteinander zu verbinden. Vor kurzem habe ich meinen Master in “Sports Technology“ an der Deutschen Sporthochschule in Köln abgeschlossen und bin als Autor und Youtuber tätig.