Die 4 Besten Fitness Tracker zum Reiten

Fitness Tracker erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit und das völlig zurecht! Nicht nur im Alltag sind sie der ideale Begleiter, auch beim Sport weichen sie uns nicht von der Seite und füttern uns mit vielen sinnvollen Informationen. Egal ob bei Läufern, Radfahrern oder Schwimmern – Fitness Tracker sieht man an den Handgelenken von allen möglichen Sportlern. Doch sind Fitness Tracker auch beim Reiten sinnvoll?

Im heutigen Artikel widmen wir uns genau dieser Frage. Ich möchte dir zeigen, worauf es bei einem guten Fitness Tracker zum Reiten ankommt und dir im Anschluss die besten Modelle aus dieser Kategorie vorstellen. Viel Spaß! 😉

Fitness Tracker zum Reiten
Fitness Tracker können auch beim Reiten der ideale Begleiter sein.

Am Ende des Artikels findest Du die empfohlenen Modelle. Damit Du in Zukunft selber zum Experten auf dem Gebiet der Fitness Tracker wirst, erkläre ich Dir vorher noch alles Wissenswerte zu diesem Thema. Ich empfehle Dir natürlich diese Informationen mitzunehmen, doch Du kannst mit diesem Button auch direkt zu den besten Modellen zum Reiten gelangen: 

In anderen Sportarten haben sich Fitness Tracker längst etabliert, doch unter Reitern sind sie noch eher selten anzutreffen. Wie sinnvoll sind die smarten Armbänder beim Reiten überhaupt und was darf man beim Reiten von einem Fitness Tracker erwarten? Schauen wir uns mal an, was die Geräte so alles auf dem Kasten haben. 😉

Schrittzähler

Galopp Reiten

Fitness Tracker, Fitness Armband, Schrittzähler. Das kleine Stückchen Technik an unseren Handgelenken hat viele Namen. Angefangen hat dabei alles mit der Schrittzählung. 10.000 Schritte am Tag, das ist so ein Pi-Mal-Daumen Richtwert, den ein Mensch am Tag laufen sollte… Sagt man zumindest so. Der Fitness Tracker zählt die gelaufenen Schritte am Tag und gibt uns dann ein Feedback.

Doch das ist nicht wirklich aussagekräftig, schließlich geht es mehr um die allgemeine Bewegung, und darunter fallen eben auch Aktivitäten, wie Radfahren, Schwimmen oder eben Reiten, bei denen man zwar selber keine Schritte tätigt, aber dennoch sportlich aktiv ist.

Die Schrittzählung beim Reiten ist daher nicht sonderlich sinnvoll, da es schließlich das Pferd ist, welches die Schritte zurücklegt und nicht wir. Im Schritt und im Trab ähneln die Werte hier zwar unserer eigenen Schrittzählung, doch spätestens im Galopp kommt es zu Ungenauigkeiten.

Die Schrittzählung kann man beim Reiten also höchstens als Richtwert nutzen, oder um Vergleiche von einer Reitsession zur anderen zu ziehen. Häufig berechnen Fitness Tracker jedoch auch den Kalorienverbrauch anhand der zurückgelegten Schritte.

Hier kann es demnach natürlich zu verfälschten Werten kommen. Beim Reiten ist es daher besser, bei der Kalorienberechnung die eigenen Pulswerte miteinzubeziehen. Und das bringt uns auch schon zum nächsten Punkt.

Pulsmessung

Frau beim Reiten in der Halle

Bewegung und Aktivität entsteht nicht nur durch Schritte. Wir können eine 10-stündige Tagestour mit dem Rad zurücklegen, ohne einen einzigen Schritt zu laufen. Haben wir uns deshalb nicht bewegt? Haben wir deswegen unser Aktivitätsziel für den Tag verfehlt?

Selbstverständlich nicht! Natürlich haben wir uns an so einem Tag mehr aus ausreichend bewegt und viele Kalorien verbrannt. Da die Schritte in so einem Fall nicht als Bezugsdaten verwendet werden können, müssen wir den Kalorienverbrauch zu einem größeren Anteil über die Pulswerte ermitteln.

Auch beim Reiten ist es so, dass wir zwar keine Schritte zurücklegen, aber uns dennoch sportlich betätigen. Auch wenn es von vielen als Sportart teilweise belächelt wird, ist natürlich auch Reiten ein Sport! Unser Puls geht beim Reiten nach oben und wir verbrennen Kalorien.

Damit das richtig ermittelt wird, ist es daher wichtig, dass du beim Reiten auf einen Fitness Tracker mit Pulsmessung setzt. Entweder du wählst einen Tracker mit optischem Pulsmesser direkt am Handgelenk oder ein Modell, welches mit einem externen Brustgurt kompatibel ist.

Wie genau die Berechnung der verbrannten Kalorien letzten Endes ermittelt wird, kann man schwer sagen, da jeder Hersteller hier eine eigene Berechnung wählt und die Pulswerte unterschiedlich stark gewichtet. Diese Herangehensweise ist wiederum meistens Betriebsgeheimnis.

Teil dieser Herangehensweise sind nämlich neben den Pulswerten nach wie vor die Schritte oder auch die zurückgelegte Distanz. Damit diese die Messung nicht verfälschen, solltest du den Schrittzähler vor dem Reiten ausschalten, sodass nur die Pulswerte und die Zeit zur Kalorienberechnung herangezogen werden.

Einige Modelle bieten außerdem unterschiedliche Sportprofile, sodass z.B. beim Reiten die Schritte weniger und der Puls stärker gewichtet wird. Bei Trackern, die das Reiten nicht explizit im Angebot haben, solltest du Sportarten wählen, bei denen ähnlich wie beim Reiten möglichst wenige Schritte getätigt werden.

So kommt es zwar zu keiner 100%igen Genauigkeit, aber dennoch können die Daten als Richtwerte dienen. Besser sind natürlich Fitness Tracker, die einen extra Reitmodus haben.

Geschwindigkeit & Distanz

Gehen wir mal weg vom Thema Kalorienverbrauch und den damit zusammenhängen Schritt- und Pulsmessungen. Welche Daten könnten beim Reiten denn noch sehr interessant sein?

Besonders beim Gelände- und Distanztraining sind natürlich die Werte Geschwindigkeit und Distanz sehr interessant. Normalerweise werden diese auch über die von Beschleunigungssensoren gemessenen Schritte ermittelt, doch das ist wie gesagt sehr ungenau und nicht verlässlich.

Daher braucht es in diesem Fall einen Fitness Tracker mit GPS. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Die erste und weitaus stärker verbreitere Option ist das Synchronisieren der Smartphone GPS-Daten mit dem Tracker. Die meisten Tracker koppeln sich einfach nur an das GPS-Signal des Handys. Das klappt zwar gut, führt allerdings dazu, dass wir zusätzlich zum Tracker stets unser Smartphone mit uns führen müssen. Das kann natürlich auf Dauer schon lästig werden.

Besser sind daher Fitness Tracker, die ein eigenes GPS-Modul integriert haben. Diese Modelle arbeiten unabhängig vom Smartphone und können beim Reiten im Freien somit verlässlich die Geschwindigkeit und die Distanz erfassen.

Dadurch lassen sich sinnvolle Vergleiche ziehen, die besonders beim Konditionsaufbau von Interesse sein könnten.

Routenaufzeichnung und Navigation

Geschwindigkeit und Distanz beim Reiten

Mit GPS verbinden wir neben der Messung von Distanzen natürlich auch die Routenaufzeichnung. Beim Reiten im Gelände ist es für viele sehr interessant, sich im Nachhinein die gerittene Route nochmal anzuschauen.

Falls du dir beim Reiten zudem eine kleine Navigationshilfe wünschst, sind natürlich auch Fitness Tracker mit Routenführung eine Überlegung wert. Das ist eher eine der Luxusfunktionen und nur bei wenigen Modellen zu finden.

Für eine detailreiche Navigation braucht es natürlich auch ein entsprechend großes und hochauflösendes Display, was man eher bei teureren Sportuhren, als bei Fitness Trackern findet. 

Im Folgenden stelle ich dir die aus meiner Sicht besten Fitness Tracker zum Reiten aus allen Preis- und Leistungsklassen vor. 

Die besten Fitness Tracker zum Reiten

Garmin Vivosmart HR+

Es ist gar nicht so leicht, einen guten Fitness Tracker zum Reiten zu finden. Teilweise fehlt der optische Pulsmesser, sehr häufig ist kein GPS mit an Bord und einen Reitmodus findet man sowieso nur bei den allerwenigsten Modellen. Eine positive Ausnahme auf dem riesigen Markt von Fitness Trackern bildet der Garmin Vivosmart HR+.

Garmin ist sowieso in Sachen Sportuhren und Tracker immer eine empfehlenswerte Adresse und auch die Zielgruppe der Reiter lässt man nicht im Stich. Der Vivosmart HR+ hat einen optischen Pulsmesser auf seiner Rückseite und lässt sich bei Bedarf auch noch mit einem Brustgurt koppeln.

Zudem ist er einer der wenigen Fitness Tracker mit eigenem GPS, sodass du beim Reiten Geschwindigkeiten, Distanzen und Strecken aufzeichnen kannst. Mit der zugehörigen und völlig kostenlosen App “Garmin Connect“ kannst du im Nachhinein angeben, dass es sich bei deiner Aktivität um Reiten handelt (hier gibt es eine sehr lange Liste an Möglichkeiten).  

Dadurch wird dann auch der Kalorienverbrauch genauer ermittelt, da die Schritte in diesem Fall weniger zu Gewicht fallen als die Pulswerte.

In der App kann man im Nachhinein dann auch Details zu seiner Lauf- und Ausreitstrecke ansehen und analysieren. Einzig auf die Navigation, also die Routenführung auf dem Display des Trackers musst du verzichten, doch das findet man auch nur bei Sportuhren, die mindestens das 3-fache kosten.

Unterm Strich ist der Garmin Vivosmart HR+ ein sehr guter Fitness Tracker zum Reiten! Wirf am besten selber mal einen Blick auf dieses Modell. Mit einem Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst du direkt zu allen wichtigen Informationen und den weiteren Kundenmeinungen.

Angebot
Garmin vívosmart HR+ Fitness-Tracker
330 Bewertungen
Garmin vívosmart HR+ Fitness-Tracker
• integrierte GPS-Funktion
• optische Pulsmessung
• kostenlose App inklusive Reitmodus

Garmin Vivosport

Und wieder Garmin. Beim Garmin Vivosport gibt es keine sonderlich großen Unterschiede zum eben vorgestellten Modell. Alle bereits genannten Vorteile, wie dem GPS, der optischen Pulsmessung, sowie dem Reitmodus sind auch bei diesem Modell mit an Bord.

Nun zu den wenigen Unterschieden: Die Akkulaufzeit ist nochmal um ca. 2 Tage verlängert worden und ebenfalls ist dieser Tracker etwas dünner.

Für Reiter könnte zudem der barometrische Höhenmesser interessant sein, mit dem du beim Reiten im Gelände nun auch die Höhenmeter aufzeichnen lassen kannst. Zudem gibt es hier einen Multisportmodus, mit dem du kinderleicht zwischen verschiedenen Sportmodi hin- und herspringen kannst. Auch für Reiter könnte das von Interesse sein.

Letzten Endes ist auch dieser Fitness Tracker sehr gut zum Reiten geeignet und es sind Nuancen, die die beiden Modelle voneinander unterscheiden. Am besten schaust du dir also auch diesen Tracker einfach mal in Ruhe selber an. Erneut würde ich dir daher empfehlen, dir über einen Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button alle wichtigen Details und weitere Kundenmeinungen einzuholen.

Garmin vívosport GPS-Fitness-Tracker
1.395 Bewertungen
Garmin vívosport GPS-Fitness-Tracker
• integrierte GPS-Funktion
• barometrische Höhenmessung
• bis zu 5 Tage Akkulaufzeit
• kostenlose App inklusive Reitmodus

Ein Wort zu Fitbit

Fitbit ist aktuell der wohl beliebteste Hersteller von Fitness Trackern. Seit Jahren überzeugen die eleganten Armbänder des amerikanischen Unternehmens Millionen von Menschen weltweit. Dennoch gibt es auch einige Nachteile der Fitbit Tracker. Einer der Nachteile ist dabei vor allem Reitern ein Dorn im Auge.

Nach aktuellem Stand gibt es bei Fitbit hier nämlich anders als bei den Garmin Geräten keinen Reitmodus, und zudem kann man auch den Schrittzähler nicht so leicht ausschalten. Dadurch werden beim Reiten die Schritte des Pferdes getrackt und somit kommt im Endeffekt ein viel zu hoher Kalorienverbrauch dabei herum.

Umgehen könnte man das, indem man Aktivitäten, wie “Fahren eines PKW oder leichten LKW“ angibt, bei dem ebenfalls zwar eine Strecke zurückgelegt wird, jedoch keine eigenen Schritte. Das ist etwas umständlich und zudem nicht gerade genau. Sehr unschön, dass Fitbit seinen reitsportbegeisterten Fans hier noch nicht wirklich entgegengekommen ist. Naja, warten wir mal ab, was die Zukunft so bringt! 😉

Die besten Sportuhren zum Reiten

Polar Vantage M

Neben Garmin darf natürlich auch Polar in kaum einer Fitness Tracker- und Sportuhren-Auflistung fehlen. Die Polar Vantage M ist dabei meine Wahl in der Kategorie der besten Modelle zum Reiten.

Noch vor Kurzem habe ich diese Sportuhr selber getestet, daher könnte ich jetzt stundenlang von der Uhr erzählen, aber ich versuche mich mal kurzzuhalten 😉 Die Polar Vantage M ist ein schicker Alleskönner, der auch für das Reiten geeignet ist.

Bei der Vantage-Reihe hat Polar eine neue, innovative Technologie zur Pulsmessung verbaut, die meinen Erfahrungen zufolge auch am Handgelenk zu sehr genauen Messungen führt. Die Polar App ist extrem detailreich und bietet somit natürlich auch das Reiten als Sportmodus an.

GPS ist selbstverständlich ebenfalls mit an Bord. Insgesamt ist diese Uhr ein echter Allrounder und perfekt für das Tragen rund um die Uhr, wozu auch das Reiten zählt. Aber das ist natürlich nur meine bescheidene Meinung. Verschaff dir am besten selber mal einen Überblick über dieses Modell, indem du wie gewohnt dem folgenden Produktbild oder dem orangenen Button folgst.

Angebot
Polar Vantage M Allround-Multisportuhr mit GPS
2.920 Bewertungen
Polar Vantage M Allround-Multisportuhr mit GPS
• neue, innovative Pulsmessung am Handgelenk
• sehr gute Alltagstauglichkeit
• enorme Funktionsvielfalt

Garmin Fenix 6X Pro

Ok, einen habe ich noch. Diese letzte Empfehlung hat es in sich und wieder einmal hat Garmin seine Finger im Spiel. Die Garmin Fenix 6X Pro klingt nicht nur eindrucksvoll, sondern zählt aktuell auch zu einem der absoluten Vorzeige-Modelle aus dem Hause Garmin.

Auch bei dieser Uhr hatte ich vor Kurzem noch das Vergnügen, sie zu testen und ich kann dir sagen, dass ich nach wie vor aus dem Schwärmen kaum herauskomme. Aber der Reihe nach:

Die Fenix-Reihe richtet sich explizit an Outdoor Sportler, und auch die Fenix 6X Pro ist sehr robust und hochwertig und verfügt zudem über ein sehr gutes GPS, sowie einen eingebauten barometrischen Höhenmesser.

Zudem ist auch noch eine wirklich sehr detailverliebte Kartenführung mit an Bord, sodass du hier sogar ein komplettes Navigationssystem vorliegen hast. Diese Uhr ist ein wirkliches Premium-Gerät mit unzähligen Zusatzfunktionen, von denen viele sicherlich auch beim Reiten interessant sein dürften.

Man kann sicherlich noch viel mehr zu dieser Uhr schreiben, doch am besten ist es immer, wenn du dir selber einen Eindruck verschaffst. Du kennst das Spiel ja bereits: Mit einem Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst du zu allen weiteren Informationen.

Angebot
Garmin Fenix 6X Pro
5.290 Bewertungen
Garmin Fenix 6X Pro
• enorme Funktionsvielfalt
• Wahnsinns-Akku
• starkes GPS + Kartenführung
• sehr robust und hochwertig

Gibt es auch Fitness Tracker für das Pferd?

Bisher haben wir ja nur über Fitness Tracker für das Reiten gesprochen und somit nur die Seite des Reiters betrachtet. Doch es gibt auch Fitness Tracker, die die Fitness- und Gesundheitsdaten des Pferdes messen können.

Besonders die Geräte aus der Polar Equine Reihe haben sich auf diesem Gebiet einen echten Namen gemacht. Diese Herzfrequenz-Messgeräte erfassen die Pulswerte deines Pferdes und helfen dir dabei, dein Pferd sicher und richtig zu trainieren. So kannst du zum Beispiel den Ruhe- und Erholungspuls erfassen und die richtige Belastung während des Reitens wählen.

Dabei handelt es sich um Pulsgurte, die so konzipiert wurden, dass sie perfekt unter den Sattel passen und für das Pferd bequem zu tragen sind. Mehr Informationen zu diesen Produkten findest du auf der offiziellen Webseite von Polar.

Fazit: Fitness Tracker zum Reiten

Fitness Tracker finden immer mehr Gebrauch in unserem Alltag und beim Sport. Auch beim Reiten können sie ein sehr sinnvoller Begleiter sein, wenn sie denn richtig angewendet werden. Im klassischen Sinne eines Schrittzählers sind sie nahezu nutzlos, doch verbrauchte Kalorien können mithilfe der Herzfrequenz dennoch gemessen werden und ein Tracker mit eingebautem GPS kann zusätzlich noch Distanzen, Geschwindigkeiten und Routen aufzeichnen.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Wenn du dennoch noch weitere Fragen hast oder vielleicht eigene Erfahrungen mit Fitness Trackern beim Reiten gemacht hast, dann würde ich mich sehr über eine Nachricht von dir freuen. Nutze dafür einfach mein Kontaktformular oder hinterlasse einen Kommentar unter diesem Artikel.

Ansonsten wünsche ich dir jetzt erstmal viel Spaß beim Reiten mit deinem neuen Fitness Tracker! 😉

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Bernd,
    ich habe die Fenix 6X Pro, finde aber nirgends den Sportmodus “Reiten”. Wo versteckt sich dieser?
    Vielen Dank für die Hilfe und sportliche Grüsse
    Roman

    1. Hi Roman,
      das Schöne bei Garmin ist, dass du dir wirklich nahezu zu jeder Sportart eine separate App herunterladen kannst. Installiere dafür neben der normalen Garmin App einfach nochmal den Garmin Connect IQ Shop. Dort findest du auch einige Apps für das Reiten, einfach mal nach “Horseback Riding” suchen 😉 Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen