Polar Vantage V im Test: Lohnt sich der Kauf?

Der finnische Hersteller Polar ist mit der Veröffentlichung der Vantage-Reihe in neue Dimensionen in der Welt der Sportuhren vorgestoßen. Die Vantage M gilt bereits als wahrer Alleskönner und sorgt bei seinen Anhängern für eine riesengroße Begeisterung, und die Vantage V ist gewillt, sogar noch einen draufzusetzen.

Sie gilt in gewisser Hinsicht als großer Bruder der Vantage M und wird von manchen als König der Sportuhren beschrieben. Große Worte, und natürlich konnte auch ich wieder einmal nicht anders, als die Polar Vantage V selber auszutesten. Meine Neugier wird mir hier immer wieder zum Verhängnis, lässt mich allerdings auch immer wieder die neuesten und besten Sportuhren in den Händen halten.

Wie sieht es mit der Polar Vantage V aus? Hat sich dieser Kauf gelohnt? Alles Wissenswerte zu meinem persönlichen Polar Vantage V Test findest du in diesem Bericht. Viel Spaß! 😉

Polar Vantage M Test

Vorteile

✅ starker Akku

✅ sehr genaue und zuverlässige Pulsmessung

✅ sehr gute Alltagstauglichkeit / schickes Design

✅ detailreicher Trainingsmodus (+App)

✅ Display gut ablesbar

✅ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

⛔ keine topografischen Karten

⛔ nicht sonderlich viele smarte Funktionen

Polar Vantage V Lieferumfang

Nachdem mich ja bereits die Vantage M begeistert hat, konnte ich es nun kaum abwarten, auch die Polar Vantage V auszutesten. Das geht in der heutigen Zeit so einfach und schnell: Bestellt und zack, 2 Tage später stand auch schon der Postbote auf der Matte.

Trotz meiner zahlreichen Tests in den vergangenen Jahren erwarte ich doch jede Sportuhr immer wieder mit einer enormen Vorfreude. Dementsprechend nahm ich das Paket mit großen Augen entgegen und bedankte mich fast schon zu freundlich bei meinem Postboten. 😉

Ich konnte es einfach kaum erwarten, die Polar Vantage V auf Herz und Nieren zu testen. Werfen wir aber zunächst einmal einen gemeinsamen Blick auf den Lieferumfang:

  • Polar Vantage V
  • USB Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • Sicherheitshinweise

Der erste Stein fällt mir vom Herzen: Es ist alles da! Höchste Zeit, einen genaueren Blick auf die Uhr zu werfen! 😉

Erster Eindruck: Äußerliche Erscheinung

Der erste Eindruck zählt! Das ist oft nur so daher gesagt, und dennoch entscheiden die ersten Eindrücke häufig bereits darüber, ob aus der anfänglichen Vorfreude Enttäuschung oder noch größere Begeisterung wird. Bei der Polar Vantage V jedenfalls ist letzteres der Fall!

Mach‘ dir anhand der folgenden Bilder ruhig selber ein Bild von dieser Sportuhr. Ich für meinen Teil kann nur sagen: Was für ein Schmuckstück! 😉 Aber der Reihe nach. Schauen wir uns die Uhr doch einfach mal gemeinsam an.

Armband

Polar Vantage V Armband

Ich kann nur sagen: Danke! Danke! Danke! Nachdem beliebte Polar-Vorgängeruhren, wie die M430 oder die V400, noch mit einem starren Armband versehen waren, so hat man sich bei den Vantage Modellen nun für ein flexibles und austauschbares Armband entschieden.

Und ganz ehrlich: Damit tut man eigentlich jedem einen Gefallen! Sicherlich haben auch die starren Armbänder ihren Reiz, doch meiner Meinung nach erhöht sich der Tragekomfort mit einem flexiblen Armband dann doch enorm.

Das Armband der Polar Vantage V besteht aus Silikon und ist sowohl robust als auch angenehm. Es schmiegt sich perfekt an das Handgelenk an. Durch die vielen kleinen Löcher bietet das Armband zudem eine hohe Atmungsaktivität.

Wenn du meinen Blog schon etwas länger verfolgst, weißt du, dass ich mich eigentlich immer für ein schlichtes, schwarzes Design entscheide, und auch hier bin ich nicht von meinen Gewohnheiten abgewichen.

Doch hier kommt das Schöne an so einem wechselbaren Armband: Wenn du das Gefühl hast, dass es mal Zeit für frischen Wind wird, kannst du die ganz einfach ein neues Armband in einer anderen Farbe kaufen. Das Armband ist kinderleicht auszutauschen.

Es stehen neben Schwarz auch noch die Farben Weiß, Blau, Grün und Rot zur Verfügung. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, doch hier sollte eigentlich jeder zufriedengestellt werden! 😉

Auch größentechnisch hat Polar bei der Vantage V an jeden gedacht und stellt uns folgende Optionen zur Auswahl:

  • Größe S: Handgelenksumfang 130 – 175 mm
  • Größe M/L: Handgelenksumfang 140 – 210 mm

Ich habe mich bei einem Handgelenksumfang von 180 cm für die Größe M entschieden und bin mit dieser Wahl sehr zufrieden.

Gehäuse

Polar Vantage V Gehäuse

Auch beim Gehäuse geht man bei der Polar Vantage V neue Wege. Frühere Modelle, wie die M430, konnte man vor allem im Alltag noch schnell als klobige Sportuhren enttarnen, doch nun kommt das Gehäuse im klassischen, runden Uhrenlook daher. Wie ich finde deutlich schicker, eleganter und alltagstauglicher.

Und auch hier geht ein Dankesschreiben raus an Polar. Ich muss sagen, dass ich mich im ewigen Zweikampf zwischen Garmin und Polar häufig für eine Uhr von Garmin entschieden habe, weil ich das Design und den Tragekomfort ansprechender fand. Mit den Neuerungen von Polar zur Vantage-Reihe wird es nun allerdings schwer, Argumente gegen eine Polar Sportuhr zu finden.

Polar setzt hier auf ein Edelstahl Gehäuse. Trotz der hochwertigen und robusten Bauweise ist die Polar Vantage V mit 66 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Mein Handgelenk freut’s! 😉

Am Rande des Gehäuses befinden sich 5 haptische Knöpfe (3 auf der rechten und 2 auf der linken Seite). Im Gegensatz zur Vantage M sind diese hier geriffelt und bieten nochmal zusätzlichen Grip. In meinen Augen eine schöne Idee!

Werfen wir einen Blick auf die Rückseite des Gehäuses, so bekommen wir einen ersten Eindruck von Polars neuer und innovativer Puls-Technologie. 9 LED-Sensoren! Zur genauen Funktion kommen wir gleich nochmal zu sprechen, das Ganze sieht auf jeden Fall schon mal höchstprofessionell aus! 😉

Insgesamt bestätigt mein erster Eindruck meine anfänglichen, hohen Erwartungen. Die Polar Vantage V sieht, wie auch schon die Vantage M, optisch wirklich klasse aus und wirkt auch sehr hochwertig und gut verarbeitet.

So viel erstmal zum Äußeren… Bekanntlich zählen ja die inneren Werte. Höchste Zeit, die Sportuhr genauer unter die Lupe zu nehmen! 😉

Funktionen

Die inneren Werte zählen! Bisher habe ich ja nur auf die Optik der Sportuhr hingewiesen, also wird es nun höchste Zeit das Herzstück einer jeden Sportuhr unter die Lupe zu nehmen: Wie sieht es mit den Funktionen der Polar Vantage V aus? Hangeln wir uns einfach mal gemeinsam durch! 😉

Bedienung

Polar Vantage V Bedienung

Die Bedienung ist, wie man es von Polar gewohnt ist, kinderleicht und intuitiv. Entweder du nutzt den Touchdisplay um dich von Menüpunkt zu Menüpunkt zu hangeln, oder greifst auf die Knöpfe zu.

Hierzu sind die rechten Knöpfe des Gehäuses angedacht. Mit dem oberen Knopf geht es nach oben, mit dem unteren nach unten. Mit dem mittleren Knopf bestätigst du deine Auswahl oder du gelangst auf die Detailseite der jeweiligen Menüpunkte.

Der linke untere Knopf bringt dich Zurück und der obere komplett Zurück ins Hauptmenü.

Und das war es auch schon. Ich habe lange überlegt, ob ich diese Beschreibung überhaupt mit in diesen Testbericht schreibe, da das Ganze wirklich sehr, sehr leicht und selbsterklärend ist! 😉

Weitere Tastenfunktionen

  • Licht-Taste gedrückt halten: Tastensperre
  • Bestätigen-Taste gedrückt halten: direkt zum Trainingsmodus
  • Uhr neu starten: Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > Über deine Uhr > Starte deine Uhr

Trainingsmodus

Die Polar Vantage V ist ein Alleskönner! Hauptsächlich ist sie allerdings als Sportuhr bekannt, daher ist der Trainingsmodus natürlich das Herzstück dieses Modells.

Mit meinen Freunden spiele ich häufig ein Spiel namens “Themenrunde“, bei dem man abwechselnd einen Begriff zu einer vorher festgelegten Kategorie nennen muss. Letzte Woche ging es darum, wer die meisten Sportarten weiß. Wir sind insgesamt auf 47 Sportarten gekommen, und haben dabei schon einige Male ein Auge zugedrückt.

Warum erzähle ich das Ganze? Na ja, die Polar Vantage V bietet in seinem Trainingsmodus stolze 130 Sportarten an. Ich studiere Sport, und dennoch muss ich zugeben, dass ich von so einigen dieser Sportarten noch nie gehört habe.

Die Auswahl ist einfach gigantisch und, dass hier irgendjemand nicht fündig wird, kann ich mir persönlich einfach nicht vorstellen. Polar hat wirklich an Jeden gedacht! 😉

Pulsmessung

Polar Vantage V Pulsmessung

Mit ihr kam die Revolution von der herkömmlichen Uhr hin zur Sportuhr überhaupt erst ins Rollen: Der Pulsmessung! Diese war in den Anfangsjahren zunächst nur mittels Brustgurt möglich, der sich allerdings immer mehr als unkomfortabel und nicht wirklich alltagstauglich herausstellt. Denn sind wir mal ehrlich: Wer möchte schon den ganzen Tag einen Brustgurt mit sich herumtragen?

Die Pulswerte können und wollen viele von uns, und dazu zähle ich auch, aber über den ganzen Tag hinaus beobachten. Aus diesem Grund muss eine andere Lösung her und diese heißt: optische Pulsmessung!

Hier werden LED Sensoren eingesetzt, die anhand von Farbunterschieden auf der Haut deinen Puls messen können. Kritiker dieser Methode sehen hier das Potential für große Messungenauigkeiten.

Mit der so genannten Polar Precision Time Sensor-Fusionstechnologie wurde mit der Vantage-Reihe ein neues, innovatives System vorgestellt, welches die optische Pulsmessung auf ein neues Level bringen sollte.

Und hier hat man Wort gehalten. Polar hat bewiesen, dass die Technik mittlerweile so weit fortgeschritten ist, dass Brustgurte nun wirklich nicht mehr nötig sind. Selbst die härtesten Kritiker dürften langsam, aber sicher verstummen.

Wo normalerweise 2, 3 oder 4 Sensoren üblich sind, kommen bei der Polar Vantage V 9 LED-Sensoren zum Einsatz. Als wäre das nicht schon genug werden auch noch weitere Sensoren herangezogen, die Bewegungsartefakte herausfiltern sollen und somit mehr Stabilität in die Messungen bringen sollen.

Doch wie schlägt sich die neue Technologie mit dem komplizierten Namen in meinem Praxistest?

Die Antwort: Exzellent! Ich habe verschiedene Tests in unterschiedlichen Herzfrequenzbereichen durchgeführt und dabei die Werte der optischen Pulsmessung der Polar Vantage V mit den Werten eines Brustgurts verglichen. Dabei konnte ich keine, bzw. nur verschwindend geringe Unterschiede feststellen.

Wenn du dennoch nicht auf einen Brustgurt verzichten möchtest, keine Sorge. Die Polar Vantage V ist auch mit einem Brustgurt, sowie weiteren externen Geräten, wie Laufsensoren, kompatibel.

Tipps für eine präzisere Pulsmessung

  • Trage die Uhr mindestens einen Finger breit oberhalb des Handgelenkknochens!
  • Das Armband möglichst festziehen (Uhr sollte nah am Handgelenk anliegen)
  • Warte nach Anlegen der Uhr 1-2 Minuten, bevor du mit dem Training beginnst

Schwimmen

Wasser ist einfach nicht mein Element, weshalb auch Schwimmen noch nie zu meinen Stärken gezählt hat. Genau genommen zieht es mich immer nur zum Schwimmen, wenn ich mal wieder eine neue Sportuhr auf Herz und Nieren teste. 😉

Wenn du bereits meinen Testbericht zur Polar Vantage M gelesen hast, dann weißt du, dass meine Begeisterung für den Schwimmsport im Laufe dieses Tests ein wenig entflammt ist, und dennoch muss ich ehrlich sein: Auch im Laufe des Polar Vantage V Tests war es wieder eine Überwindung, mich aufs Rad zu schwingen, um zum nächstgelegenen Hallenbad zu fahren.

Ich weiß aber natürlich, dass es vielen von euch am Herzen liegt, dass die Sportuhr auch beim Schwimmen einwandfrei funktioniert, also auf geht’s! Die Testergebnisse sind schließlich wichtiger als meine persönlichen Interessen! 😉

Und es hat sich gelohnt, denn ich kann dir sagen, dass die Polar Vantage V auch beim Schwimmen ohne Fehl und Tadel funktioniert. Sie ist nicht nur auf dem Papier wasserdicht, sondern wirklich in jeder Faser des Armbands und des Gehäuses. Wieder einmal kann man sich bei Polar auf höchste Qualität verlassen!

Polar Vantage V Wasserdicht

GPS/GLONASS

Polar Vantage V2 Navigation

Die Welt ist vernetzt. Dank moderner Navigationssystem, wie dem GPS, gehört das Ausklappen von riesigen Landkarten schon längst der Vergangenheit an. Orientierungslosigkeit ist in Zeiten von Smartphone und Co. ein Fremdwort und auch Sportuhren leiten uns mittlerweile immer schneller und besser ans Ziel.

Eine Sportuhr ohne GPS ist heutzutage schon ein Außenseiter und natürlich verzichtet auch die Polar Vantage V nicht auf dieses Feature. Nicht nur das, sie trägt es sogar im Namen. Darf ich vorstellen? Die “Polar Vantage V Profi-Multisportuhr mit GPS“. Ja, so lautet tatsächlich der vollständige Name dieses Modells.

Doch wie gut ist das GPS tatsächlich?

Wieder einmal wird es Zeit für einen Praxistest! 😉 Ich werde meine übliche Laufrunde bestreiten und dabei die aufgezeichneten Routendaten der Vantage V mit den tatsächlichen Daten vergleichen. Aber nicht jetzt, es regnet und stürmt vor der Haustür, und da mache ich doch für heute lieber Sport in meinen eigenen vier Wänden…

Der nächste Tag, es kann losgehen! Die Tür hinaus und dann links, ab durch die Stadt bis zum Stadtwald, eine kleine Runde dort, und durch die Bauernschaften zurück. Ich liebe meine Laufrunde, und wie du siehst, ist sie durchaus abwechslungsreich. Kann man sich da durchgehend auf das GPS der Vantage V verlassen?

Die erfreuliche Nachricht: Absolut! Das GPS funktioniert wirklich einwandfrei und ist sehr vertrauenswürdig. Auf meiner insgesamt etwa 10 km langen Testroute konnte ich nur eine Gesamt-Abweichung von 45 Metern feststellen. Ein Spitzenwert! 😉

Ich weiß allerdings, dass viele Leute Probleme mit dem GPS der Vantage Modelle haben. Woran liegt das? Ich selber kann dir hierfür nur folgende Tipps geben:

  • Wenn das GPS Signal steht, solltest du trotzdem noch ca. eine Minute warten, bevor du mit der Aufzeichnung beginnst. So stabilisiert sich das Signal und sorgt für genauere Ergebnisse.
  • Schaue mit einer entsprechenden App (Satellitentest, GPS-Test, …), welche Satelliten-Typen sich gerade in der Mehrzahl über dir befinden. Mit diesen Informationen wählst du nun die passenden Lokalisierungs-Einstellungen bei der Vantage V aus.

Es stehen neben dem amerikanischen GPS-System nämlich noch das russische Pendant GLONASS, das Galileo-System der europäischen Union, sowie das vor allem auf dem asiatischen Markt bekannte QZSS zur Verfügung.

Ich empfehle dir grundsätzlich auf GPS + GLONASS zu setzen, da du hier erfahrungsgemäß die größte Satelliten-Abdeckung hast und die besten Ergebnisse erhältst.

Das Galileo-System befindet sich noch im Aufbau und wird wohl erst Ende 2020 vollständig fertig sein. Es bleibt abzuwarten, inwieweit es die Ortungsgenauigkeit verbessern wird.

Smartphone App/Polar Flow App

Polar Flow App Tagesübersicht
An diesem Tag stand noch einiges für mich auf dem Programm! Es war früh am Morgen...

Was darf bei einer guten Sportuhr heutzutage nicht fehlen? Natürlich, die dazugehörige App. Bei den Modellen von Polar ist dies seit Jahren die Polar Flow App und auch bei der Polar Vantage V weicht man von diesem Kurs nicht ab.

Warum auch? Die Polar Flow App weiß seit seinem Veröffentlichungsdatum vollends zu überzeugen und wird mit regelmäßigen Updates auch immer auf dem Laufenden gehalten.

Die App ist als Ergänzung zur Sportuhr zu sehen und gibt dir doch genauere und detailreichere Einblicke in deine sportlichen Aktivitäten.

So kannst du beispielsweise die über den Tag gemessenen Daten zur Pulsmessung, der Aktivitätszeit, den getätigten Schritte, den verbrannten Kalorien, sowie alle Daten zum Schlaf in der App einlesen und Trends über längere Zeiträume beobachten.

Besonders schön und motivierend finde ich auch die Möglichkeit, sich in der App ein Tagesziel zu setzen. Ich bin grundsätzlich ein ehrgeiziger Mensch und muss zugeben, dass ich es hasse, eigene Ziele nicht zu erreichen.

Du kannst dir mit der Polar Flow App beispielsweise als Ziel setzen, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen oder eine bestimmte Anzahl an Kalorien zu verbrennen. Bei mir hat das in den letzten Wochen meines Tests häufig dazu geführt, dass ich am Abend dann doch nochmal eine Runde laufen gegangen bin oder dem Fitnessstudio einen Besuch abgestattet habe.

Die Vorstellung, dass ich mein eigenes Tagesziel nicht erreichen würde, war einfach unerträglich für mich… Die Polar Flow App saß mir hier einfach durchgehend im Nacken. Auf positive Art und Weise! 😉

Doch damit nicht genug. Die Plattform kann auch als dein persönlicher Coach fungieren. Wähle dafür einfach aus einer der schier unendlich langen Auswahl an Sportarten deinen Favoriten aus und gib an, wann und wie oft du trainieren möchtest. Die Polar Flow App stellt dir nun einen individualisierten Trainingsplan zusammen! Besser geht’s nicht!

Du möchtest für einen Halbmarathon trainieren, der in 4 Monaten stattfinden soll? Kein Problem, Polar hilft dir, rechtzeitig fit zu werden! Und das ist nur eines von vielen, vielen Beispielen. Auf geht’s! 😉

Sportarten hinzufügen Polar Flow App
Auswahl Sportarten Polar Flow App
Trainingsprogramm des Smart Coachings
Hier stand eine sehr intensive Woche für mich auf dem Programm. Ruhetage können allerdings individuell festgelegt werden.

Display

Polar Vantage V Display

Im Gegensatz zur Vantage M hat Polar bei der Vantage V ein Touchdisplay verbaut. Nichtsdestotrotz ist auch die Bedienung mithilfe der Knöpfe am Rande des Gehäuses möglich.

Bei regnerischen Wetterverhältnissen oder schwitzigen Händen kannst du ganz einfach auf die Knopf-Bedienung zurückgreifen und ansonsten in den Genuss des Touchdisplays kommen. Hier hast du die freie Wahl! 😉

Die Vantage V kommt mit einem 1,2 Zoll großen, farbigen Touchdisplay samt kratzfestem Gorillaglas und Anti-Fingerprint-Beschichtung daher. Die Auflösung liegt bei 240 x 240, welches für gestochen scharfe Anzeigen sorgt.

In meinem Testbericht zur Polar Vantage M habe ich angemerkt, dass das Display besonders in geschlossenen, dunklen Räumen teilweise etwas dunkel sein kann. Da das transflektive LCD-Display das Umgebungslicht reflektiert, können Kontrast und Helligkeit in dunklen Umgebungen sinken. Wie sieht es mit der Polar Vantage V aus?

Auch hier muss ich zumindest anmerken, dass es in dunklen Umgebungen besonders am Anfang durchaus gewöhnungsbedürftig ist. Mithilfe der eingebauten Hintergrundbeleuchtung wird zwar ausreichend Helligkeit zur Verfügung gestellt, und dennoch wirkt das Display durchaus dunkel.

Ich persönlich habe mich, wie auch schon bei der Vantage M, schnell daran gewöhnt, und hatte nie Schwierigkeiten beim Ablesen der Uhr.

Zudem ist das transflektive LCD-Display der Polar Vantage V natürlich besonders für die Nutzung im Freien extrem empfehlenswert. Bei direkter Sonneneinstrahlung wird das Licht reflektiert, was dafür sorgt, dass das Display stets sehr gut abzulesen ist.

Im Gegensatz zu vielen heutigen Smartwatches, wie der Apple Watch, die auf ein AMOLED-Display setzt, sind die Farben nicht so satt dargestellt. Das ist in meinen Augen aber auch gar nicht nötig und bringt den Vorteil mit sich, dass der Akku wesentlich länger durchhält.

Unterm Strich: Das Display der Polar Vantage V ist im Freien sehr gut abzulesen, dafür aber in dunklen Umgebungen – wo meiner Meinung nach sowieso nicht viel Helligkeit gebraucht wird – etwas dunkler. Zudem ist das Display sehr stromsparend und leistet einen entscheidenden Beitrag zur sensationellen Akkuleistung. Für mich insgesamt die optimale Lösung! 😉

Akkulaufzeit und Alltagstauglichkeit

Polar Vantage V Akkulaufzeit

Jetzt mal unter uns: Gibt es etwas Nervigeres als den Moment, wenn der Akku leer ist, obwohl man das Smartphone oder eben die Sportuhr genau jetzt dringend gebrauchen könnte? Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich könnte in diesen Augenblicken durchdrehen…

Denn ganz ehrlich: Was nützt einem die beste Sportuhr, wenn wir in den entscheidenden Momenten einfach nicht mehr auf sie zählen können? Für mich persönlich ist der Faktor Akkulaufzeit immer eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl meiner elektronischen Geräte. Habe ich bei der Polar Vantage V diesbezüglich die richtige Wahl getroffen?

Ich habe ja bereits der Polar Vantage M meine Begeisterung gewidmet und besonders von der extrem guten Akkulaufzeit geschwärmt. Bei der Polar Vantage V wurde hier allerdings sogar nochmal einer draufgesetzt.

Was soll ich zur Akkulaufzeit sagen? Sie ist einfach sensationell, gigantisch, phänomenal, rekordverdächtig.

Schluss mit den Superlativen, aber jetzt mal ehrlich: Warum wird bei der Polar Vantage V überhaupt ein Ladekabel mitgeliefert?

In den ersten 10 Tagen meines Tests, in denen ich viele Funktionen ausgiebig getestet habe, musste ich die Sportuhr kein einziges Mal aufladen. Nicht nur das: Ich hatte sogar noch immer 20% des Akkus übrig. Mir fehlen die Worte, es ist einfach unglaublich.

Polar selber gibt eine Akkulaufzeit 40 Stunden bei durchgängigem GPS- und Trainingsmodus an (Vantage M 30 Stunden). Man kann es drehen und wenden wie man will, die Polar Vantage V akkutechnisch an seine Grenzen zu bringen ist schier unmöglich.

Besonders, wenn du wie ich jemand bist, der auch mal vergisst, die Sportuhr über Nacht aufzuladen, oder wenn du oft und für mehrere Tage Outdoor Sport betreibst, dann ist die Polar Vantage V die ideale Wahl! 😉

Vergleich zu anderen Modellen

Meine Begeisterung für die Polar Vantage V wirst du wahrscheinlich schon zwischen den Zeilen erkannt haben. Ok, vielleicht auch in den Zeilen. Ich bin da eigentlich ganz offen! 😉

Was aber macht die Polar Vantage V besser als andere Sportuhren? Wie rechtfertigt sich der vergleichsweise hohe Preis? Und ist diese Sportuhr wirklich aktuell das Maß aller Dinge? Es wird Zeit für einen Vergleich! 😉

Polar Vantage M vs. V

Trainingsmodus Polar Vantage M

Die naheliegendste Variante zur Polar Vantage V ist die Vantage M, die gewissermaßen als ihr kleiner Bruder angesehen werden kann. Doch wie viel kleiner ist dieser Bruder wirklich?

Man kann nicht sagen, dass die Polar Vantage V per se besser ist als ihr ca. 150 Euro günstigeres Pendant mit fast identischem Namen. Für gewisse Zielgruppen macht das Upgrade der Vantage M aber definitiv Sinn!

Zunächst einmal wäre da der Akku. Ja, ich weiß, die Akkulaufzeit der Polar Vantage M ist bereits bahnbrechend und wirklich sehr, sehr gut! Und dennoch setzt Polar mit der Vantage V hier nochmal einen drauf. Aus 30 Stunden werden 40!  Bei normalem Gebrauch werden hier aus 12 Tagen 20.

So oder so ähnlich. Es hängt natürlich davon ab, wie du die Sportuhren nutzt. Dennoch kann man sagen, dass vor allem Radsportler, Triathleten, Wanderer, Wintersportler, oder sonstige Outdoorbegeisterte, die auch mal für mehrere Tage in der Natur unterwegs sind und dabei vielleicht sogar auf GPS angewiesen sind, von der nochmals besseren Akkulaufzeit der Polar Vantage V profitieren könnten.

Anderes Thema: Bevorzugst du ein Touchdisplay oder die Bedienung mit haptischen Knöpfen. Das ist letzten Endes reine Geschmackssache. Für das Touchdisplay solltest du allerdings auf die Polar Vantage V setzen, denn ihr kleiner Bruder verzichtet auf diese Zusatzfunktion.

Auch Läufer, die viel Wert auf ein professionelles Training legen, sind mit der Vantage V wahrscheinlich besser beraten. Sie kann die Laufleistung ohne zusätzliche Sensoren direkt am Handgelenk messen. Das ist etwas, was nicht nur die Vantage M nicht anbietet, nein, zurzeit ist die Vantage V tatsächlich die einzige Sportuhr, die diesen Luxus mit an Bord hat.

Da ich weder Läufer noch Outdoorsportler bin und auch auf ein Touchdisplay verzichten kann, würde mir die Polar Vantage M wahrscheinlich reichen, und dennoch kann man nicht sagen, dass die Vantage V nicht jeden Cent wert sein würde. Die Entscheidung liegt bei dir! 😉

Garmin Vivoactive 3

Viele, viele Jahre war sie mein treuer Begleiter und wich kaum mal von meiner Seite: Die Garmin Vivoactive 3. Noch heute gerate ich regelrecht ins Schwärmen, wenn ich auf diese Sportuhr zu sprechen komme.

Und dennoch wusste ich, dass es irgendwann mal Zeit für frischen Wind wurde. Die Technik entwickelt sich einfach weiter und auch Sportuhren setzen immer höhere Maßstäbe. Ich konnte einfach nicht anders, als auch die neueren Modelle mal auszutesten.

Was sind meine Erkenntnisse zur Polar Vantage V im Vergleich zu meinem ehemaligen, treuen Begleiter?

Naja, irgendwann muss man es anerkennen, dass sich die Technik einfach immer und immer weiterentwickelt. Und diese Entwicklung lässt sich auch wunderbar beim Vergleich zwischen der Garmin Vivoactive 3 und der Polar Vantage V erkennen.

Es fällt mir fast schon schwer es zuzugeben, aber die Polar Vantage V ist der Vivoactive 3 einfach in so gut wie allen Belangen überlegen, weil sie eben auch jünger und moderner ist.

Alles, was mich damals so sehr am Garmin-Modell begeistert hat, ist bei der Polar Vantage V ebenfalls gegeben und in fast allen Kategorien wurde sogar nochmal einer draufgesetzt.

Sehr gute Alltagstauglichkeit, schickes Design, eine enorme Funktionsvielfalt, sowie eine phänomenale Akkulaufzeit. All‘ diese Lobeshymnen treffen sowohl auf die Vivoactive 3, als auch auf die Polar Vantage V zu, nur das letztere eben in allen Bereichen nochmal eine Nasenspitze vorne ist.

Fazit des Polar Vantage V Tests

Unterm Strich kann man eigentlich kaum ein schlechtes Wort über die Polar Vantage V verlieren. Generell hat Polar mit seiner Vantage-Reihe neue Maßstäbe gesetzt und festigt seinen Platz an der Spitze der Sport- und Fitnessuhren Hersteller.

Die Polar Vantage V überzeugt wirklich in jeder Hinsicht. Ist die den vergleichsweise hohen Preis wert? Ist sie ein solches Update zur Vantage M, dass sie einen dreistelligen Preisunterschied rechtfertigt? Ich weiß es nicht. Ich kann es dir wirklich nicht sagen.

Für mich persönlich ist die Vantage M aufgrund des sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnisses wahrscheinlich die bessere Wahl. Dennoch hat auch die Vantage V definitiv seine Berechtigung.

Vor allem Outdoorsportler und Läufer kommen mit dem teureren Modell voll auf ihre Kosten! Letzten Endes musst du diese Wahl für dich alleine treffen. 😉

Am besten schaust du dir die Polar Vantage V also einfach mal in Ruhe an. Mit einem Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst du zur Detailseite und den weiteren Kundenmeinungen.

Angebot
Polar Vantage V Profi-Multisportuhr mit GPS
1.527 Bewertungen
Polar Vantage V Profi-Multisportuhr mit GPS
• extrem starker Akku
• neue, innovative Pulsmessung am Handgelenk
• sehr gute Alltagstauglichkeit
• enorme Funktionsvielfalt

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Testbericht einen guten Überblick über die Polar Vantage V verschaffen konnte. Wenn du dennoch weitere Fragen oder Anregungen hast, kannst du mir gerne und jederzeit eine Mail schreiben oder einen Kommentar unter diesem Bericht hinterlassen.

Ansonsten wünsche ich dir jetzt viel Spaß mit deiner neuen Sportuhr, vielleicht ist es ja die Polar Vantage V! 😉

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen