Fitness Tracker am Fuß Tragen – 5 Möglichkeiten

Fitness Tracker werden Jahr für Jahr ein Stückchen beliebter und immer mehr Menschen kommen in den Genuss der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Vielen Menschen ist es dabei dennoch ein Dorn im Auge, dass sie die smarten Tracker nur um das Handgelenk tragen können, da sie dies entweder aus beruflichen Gründen nicht können, oder weil es für ihre alltäglichen Aktivitäten einfach nicht praktisch ist.

Wenn auch du zu diesen Menschen gehörst, dann bist du hier genau richtig, denn im heutigen Artikel möchte ich dir 5 Möglichkeiten zeigen, wie du einen Fitness Tracker auch am Fuß bzw. am Bein tragen kannst. Viel Spaß! 😉

Fitness Tracker beim Schuhe binden am Fuß
Einige Fitness Tracker können auch am Fußgelenk angebracht werden und dort ihre Arbeit verrichten.

Fitness Tracker messen unsere Bewegungs- und Gesundheitsdaten während des Tages und geben uns dann Feedback über unsere Aktivitäten. Das Ziel dabei ist, dass wir mehr Bewusstsein für das richtige Maß an Bewegung entwickeln und wieder mehr Aktivität in unseren zunehmend bewegungsarmen Alltag bringen.

Daher sind Fitness Tracker der ideale und sehr sinnvolle Alltagsbegleiter. Nun ist es allerdings so, dass der Alltag vieler Menschen das standardmäßige Tragen eines Fitness Trackers gar nicht erlaubt.

Gesundheits- und Krankenpfleger zum Beispiel dürfen bei der Arbeit häufig keine Armbänder, Uhren oder andere Formen von Schmuck tragen. Auch in anderen Berufen könnte das natürlich zum Problem werden. Generell ist es auch schwierig einen Fitness Tracker um das Handgelenk zu tragen, wenn die Gefahr besteht, sich an anderen Gegenständen zu verhaken.

Doch müssen all diese Berufsgruppen wirklich auf die vielen Vorteile des Fitness Trackings verzichten? Glücklicherweise nicht, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man seine Aktivität auch am Fußgelenk messen lassen kann.

Arzt und Krankenschwester
In manchen Berufen ist das Tragen von Fitness Trackern am Handgelenk nicht möglich.

Sinnvoll ist das übrigens auch für einige Sportarten. Beim Radfahren zum Beispiel ist es so, dass sich unsere Arme und eben auch die Handgelenke, an denen sich die Tracker normalerweise befinden, kaum bewegen.

Da diese wiederum mit Beschleunigungssensoren arbeiten, wird bei Sportarten, wie dem Radfahren, kaum eine Bewegung getrackt. Hier ist es natürlich viel sinnvoller, einen Sensor am Fußgelenk oder am Bein anzubringen, da hier die Radbewegung stattfindet.

Schauen wir uns also jetzt mal an, was es hier so für Möglichkeiten gibt! 😉

Der Moov Now Fitness Tracker

Puh, ich kann dir sagen, dass es gar nicht so einfach ist einen Fitness Tracker für das Fußgelenk zu finden. Während der Fitness Markt von den klassischen Armband-Trackern regelrecht überflutet wird, so hat kaum ein Hersteller auch ein praktisches Modell für den Fuß bzw. das Bein entwickelt.

Eine dieser wenigen, positiven Ausnahmen ist der Moov Now Fitness Tracker. Dieses Modell besteht aus einem Armband im Netz-Design, und einem kleinen Kern, der die eigentliche Arbeit verrichtet. Das geschieht durch den integrierten 9-Achsen-Beschleunigungssensor, der Bewegungen in 3D erfassen kann.

Zudem kommen noch ein Gyroskop zur Erfassung der Rotation, sowie ein Magnetometer zur besseren Orientierung zum Einsatz. Dadurch kann der Moov Now deine Aktivitäten beim Laufen, Radfahren, Schwimmen, so wie zahlreichen weiteren Sportarten im Auge behalten.

So misst der Tracker beim Laufen zum Beispiel auch die Schrittfrequenz, die Aufprallintensität und den Bewegungsumfang des Fußes. Beim Schwimmen wird der Schwimmstil, die Anzahl der Züge, der SWOLF-Wert zur Angabe der Schwimmeffizienz und viele weitere Parameter angegeben.

Sehr schön sind bei diesem Modell außerdem die starke Akku-Laufzeit (Knopfzelle mit bis zu 6 Monaten Laufzeit), sowie die ausführliche App, die man sich kostenlos im jeweiligen App Store herunterladen kann.

Das Beste an der ganzen Sache ist natürlich, dass man den Fitness Tracker auch am Fußgelenk tragen kann. Dieses Modell wurde speziell für die Nutzung am Bein konzipiert und funktioniert auch hier tadellos. Sogar eine Schlafanalyse ist hier mit an Bord, was bei Fitness Trackern für das Bein echt keine Selbstverständlichkeit ist.

Am besten wirfst du einfach mal selber einen Blick auf den Moov Now. Mit einem Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst du direkt zu allen wichtigen Informationen und den weiteren Kundenmeinungen.

MOOV Now - Multi-Sport-Coach & Fitness-Tracker
• auch am Fußgelenk optimal nutzbar
• Laufen, Radfahren, Schwimmen und mehr
• bis zu 6 Monate Akkulaufzeit
• sehr schöne und detailreiche Begleitapp

Misfit Shine Fuß Fitness Tracker

Alternativ bin ich auch bei dem Misfit Shine Fitness Tracker fündig geworden. Auch hier besteht das Modell aus einem Armband und einem abnehmbaren Kern. Dieser kann im Prinzip überall getragen werden – am Handgelenk, am Schuh, an der Hüfte, oder eben am Fußgelenk.

Dieser Tracker sieht besonders schick und elegant aus und glänzt dabei vor allem mit seiner Vollmetall-Disk mit 12 leuchtenden Punkten. Der große Vorteil dieses Trackers ist zudem, dass er sehr hochwertig und langlebig ist.

Der Metallkern besteht aus Flugzeug-Aluminium, ist bis zu 50 Meter wasserdicht, und ist laut Hersteller “konstruiert, um ein Leben lang zu funktionieren“. Ob das dann wirklich der Fall ist, sei mal so dahingestellt, doch der Tracker macht auf jeden Fall einen hochwertigen Eindruck.

Insgesamt ist also auch der Misfit Shine ein sehr interessanter Fitness Tracker für den Fuß, bei dem es sicherlich nicht schaden kann, mal einen Blick auf ihn zu werfen. Erneut würde ich dir raten, dir über einen Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button weitere Informationen und Kundenmeinungen zu diesem Tracker einzuholen.

Misfit Wearables Shine Persönlicher Aktivitätsmonitor
• perfekt fürs Fußgelenk
• hochwertig und langlebig
• bis zu 50 m wasserdicht
• schickes Design

3D Schrittzähler: Fitness Tracker für jede Körperstelle

Statt dem klassischen Fitness Tracker in Armband Form kannst du auch einfach auf einen simplen 3D Schrittzähler setzen. Das sind dann meist kleine Geräte in der Größe einer Taschenuhr, die ganz unabhängig von einem Armband getragen werden können.

Es ist eben wirklich nur der Sensor an sich und dieser kann überall, ja wirklich überall getragen werden: Am Arm, am Bein, an einer Halskette, an der Hüfte, in der Hosentasche, … die Möglichkeiten sind hier schier unbegrenzt, es ist lediglich wichtig, dass du den Schrittzähler bei dir hast.

Möglich gemacht wird das durch die so genannte 3D Tri-Axis-Sensortechnologie, die deine Bewegungen in jeder Position und aus jedem Winkel messen kann. Dadurch kommt es zu einer wesentlich höheren Genauigkeit als bei den klassischen Trackern (auch am Fußgelenk) und die Technologie kann eben überall getragen werden.

Wenn du dich für solch ein sehr flexibel einsetzbares Modell interessierst, dann schau dir am besten Mal das folgende Gerät an:

3DFitBud Simple 3D Schrittzähler
• ganz schlichter Schrittzähler
• sehr einfach zu bedienen
• kann überall getragen werden
• genaue Messung dank fortschrittlicher 3D-Technik
• sehr günstig

Fitbit und Co. in der Socke tragen

Fitness Tracker beim Joggen in der Socke
Zum Joggen können Fitness Tracker kinderleicht in der Socke oder einer engen Hosen untergebracht werden.

Keine Frage: Fitbit ist DER Gigant unter den Fitness Tracker Herstellern und die Modelle des amerikanischen Unternehmens erfreuen sich durch die Bank einer riesigen Beliebtheit. Wenn man so durch die Stadt läuft, dann kommt man kaum drum herum, Fitbit Geräte an den Handgelenken anderer Menschen zu sehen. Doch wie sieht es mit dem Tragen von Fitbit Modellen am Fußgelenk aus?

Bei beliebten Modellen, wie dem Fitbit Alta HR, oder dem Fitbit Charge 3 ist es zum Beispiel so, dass die Armbänder kinderleicht austauschbar sind. Dadurch kann man den Kern des Geräts, in dem sich eben auch die Bewegungssensoren befinden, abnehmen und dann unterbringen, wo man möchte.

Wie schon bei den vorangegangenen Optionen kannst du den Tracker also auch hier tragen wo du möchtest. Einige Läufer und Radfahrer platzieren den Tracker dann zum Beispiel in ihren Socken oder in eng anliegenden Radlerhosen.

Um den Tracker auch am Fußgelenk anzubringen gibt es bei Amazon verstellbare Klettverschlüsse, die kinderleicht ums Bein gebunden werden können und in die der Tracker dann platziert werden kann. Schau dir einfach mal dieses Produkt bei Amazon an.

Fitbit kann zwar in diesem Fall kein 100% funktionstüchtiges Tracking mehr garantieren, doch erfahrungsgemäß funktioniert das Ganze auch auf diese Weise sehr gut. Verzichten müsstest du dann allerdings auf die Pulsmessung, da der Tracker natürlich nicht mehr am Handgelenk anliegt, wo normalerweise der Puls gemessen wird.

Zusatz-Bänder für das Fußgelenk

Das Problem mit dem Tragen von Fitness Trackern am Fußgelenk ist meistens, dass das eigentlich fürs Handgelenk konzipierte Armband zu kurz ist. Wenn du dich dennoch nicht vom klassischen Armband des Trackers trennen möchtest, gibt es auch hier eine Lösung! 😉

Es gibt extra Zusatzbänder, die mit dem herkömmlichen Armband verbunden werden können, und dieses somit verlängern. Damit können die Tracker eben auch am Knöchel oder generell an breiteren Körperstellen getragen werden.

Gefunden habe ich das bisher nur für die Fitbit Tracker, doch im Grunde genommen sollte das für fast alle Modelle funktionieren. Schau dir das Ganze einfach mal hier bei Amazon an.

Können Fitness Tracker am Fußgelenk auch die Herzfrequenz messen?

Jogger Herzfrequenzmessung am Fuß

Fortgeschrittene Fitness Tracker, wie beispielsweise die meisten Modelle von Fitbit, können mittels optischer Pulsmessung deine Herzfrequenz direkt am Handgelenk messen.

Vereinfacht gesagt funktioniert das so, dass LED-Sensoren die Farbunterschiede auf der Haut in Folge von vermehrtem Blutfluss bei höherem Puls erfassen. Damit das Ganze funktioniert, muss der Tracker eng am Handgelenk anliegen und darf nicht allzu stark verrutschen.

Die Technologie an sich muss nicht zwingenderweise am Handgelenk arbeiten, doch diese Köperstelle ist anatomisch gesehen sehr günstig. Am Fußgelenk sollte die optische Pulsmessung vom Prinzip her genauso funktionieren, doch die knöcherne Struktur des Beines, sowie die Tatsache, dass ein Fitness Tracker hier deutlich mehr verrutschen würde, verhindern eine verlässliche Herzfrequenzmessung an dieser Körperstelle.

Ich habe daher die Erfahrung gemacht, dass die Pulsmessung am Bein nicht wirklich zu gebrauchen ist. Klassische, einfache Bewegungsdaten, wie die Schrittzählung, funktionieren hingegen auch am Fußgelenk wunderbar. Wenn denn auch das richtige Modell gewählt wird natürlich! 😉

Fazit: Fitness Tracker für den Fuß

Fitness Tracker erfreuen sich völlig zurecht einer immer größeren Beliebtheit und werden immer mehr zu einem standardmäßigen Alltagsbegleiter. Auch Menschen, die aus beruflichen oder privaten Gründen keinen Tracker um das Handgelenk tragen können oder möchten, müssen dabei nicht leer ausgehen, denn es gibt verschiedenste Möglichkeiten, den Tracker auch um den Fuß oder an sonstigen Körperstellen zu tragen.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel ein paar dieser Optionen aufzeigen konnte und dir generell weiterhelfen konnte. Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, oder vielleicht selber eine Lösung für dieses Problem gefunden hast, dann würde ich mich sehr über eine Nachricht von dir freuen. Nutze dafür entweder mein Kontaktformular oder hinterlasse einen Kommentar unter diesem Artikel.

Ansonsten wünsche ich dir jetzt im Optimalfall erstmal viel Spaß mit deiner neuen freiwilligen Fitness-Fußfessel 😉

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo,
    Schade, dass nicht auf die Apple-Watch eingegangen wird. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Puls mit der Apple Watch sehr gut am Fußgelenk gemessen wird. Da hier ebenfalls ein physiologischer Pulsmessort ist, wie am Handgelenk. Der tibialis Puls ist genauso peripher wie der radialis Puls am HG. Liebe Grüße von einer Krankenschwester, die die Apple Watch während der Arbeit am FG trägt.

    1. Hi Kathrin,
      vielen, vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe die Apple Watch leider selber noch nie ausprobiert und konnte deswegen leider nichts darüber schreiben. Ich werde sie aber in Zukunft mal testen und deinen Kommentar hier auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, um diesen Artikel dann zu ergänzen. Viele Grüße! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen