Die besten Fitnessgeräte für Zuhause: Der ultimative Guide

Die Fitnesswelt befindet sich im Wandel. Und besonders den typischen Couch Potatoes dürfte der neuerliche Trend gefallen! Denn während es zum Zwecke der eigenen Fitness noch bis vor einigen Jahren nötig war, eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio abzuschließen, den weiten Weg bis dahin anzutreten, nur um dann dort in einem völlig überfüllten Raum trainieren zu dürfen, so ist das Ganze heute auch bequem von Zuhause aus möglich.

Im heutigen Artikel möchte ich dir daher die besten Fitnessgeräte für Zuhause vorstellen. Dabei schauen wir uns alle möglichen Bereiche, wie den Muskelaufbau oder die Fettverbrennung an und blicken auch auf Fitnessgeräte, die möglichst platzeinsparend sind. Viel Spaß! 😉

Mit einem Fitnessgerät kannst du auch von Zuhause aus an deinen Zielen arbeiten.

1. Das Laufband - der Klassiker unter den Fitnessgeräte für zuhause

Der Klassiker unter den Fitnessgeräten! Das Laufband ist schon seit Jahrzehnten eigentlich jedem ein Begriff, daher muss ich gar nicht sonderlich viele Worte verlieren. Vor allem für Freunde des Laufsports wird hier die Ideallösung für die eigenen vier Wände zur Verfügung gestellt.

Zwar kommt das Laufen auf dem Laufband nicht ganz an das “normale“ Laufen gehen in der Natur heran, jedoch umgeht man hiermit die typischen Störfaktoren, wie Wind, Wetter, Straßenunebenheiten oder den Verkehr.

Das Laufband bietet also vor allem an düsteren Wintertagen eine sehr gute Lösung für alldiejenigen, die auch zu dieser Zeit nicht auf das Lauftraining verzichten möchten. 

Wichtig ist es, das das Laufband relativ leise um die Nachbarn nicht zu nerven. Hier findest du eine Übersicht von besonders leisen Laufbändern

Um dem Laufgefühl im Freien ein Stück weit näher zu kommen, empfiehlt es sich übrigens eine kleine Steigung von 1-2% einzustellen. 

In meinem Artikel "Laufbänder mit Steigung" findest du eine Übersicht von empfehlenswerten Laufbänder wo du die Steigung einstellen kannst. 

Vorteile von Laufbändern für Zuhause

  • Du kannst trainieren wann und wo und wie oft du möchtest
  • Du bist an keine Öffnungszeiten gebunden und die Fahrtzeit zum Fitnessstudio entfällt
  • Das Laufband ist deins und auf dich abgestimmt
  • ermöglicht Lauftraining ohne Störfaktoren

Nachteile

  • du trainierst alleine im "stillen Kämmerlein", d.h. soziale Kontakte und die Motivation durch andere entfällt  
  • teils hohe Anschaffungskosten, je nach Modell
  • Das Laufband nimmt Platz zuhause ein

Darauf solltest du beim Kauf eines Laufbandes achten

  • Aus Gründen der Sicherheit sollte die Lauffläche mindestens ca. 130 cm lang und 46 cm breit sein! 
  • Um auch hohe Geschwindigkeiten dauerhaft zu gewährleisten und um einer schnellen Abnutzung des Laufbands entgegenzuwirken, sollte der Motor eine Mindest-Dauerleistung von 2 PS haben! 
  • Ein gutes Laufband ist möglichst gelenkschonend und kommt mit einer mehrlagigen Lauffläche zur besseren Abfederung, sowie mit einem Multizonen Dämpfungssystem daher, welches die Belastungen besser verteilt.

Laufbänder für Zuhause - für fortgeschrittene Läufer 

1. Sportstech F37 Profi Laufband  - Der klappbare Profi

Wer auf der Suche nach einem Laufband ist, der kommt an Sportstech eigentlich kaum vorbei. Die Geräte des deutschen Herstellers wissen einfach in fast allen Belangen restlos zu überzeugen.

Aus diesem Grund empfehle ich sie auch sehr häufig, ich bin einfach ein Fan dieser Marke. Das F37 Profi Laufband ist da ein exzellentes Paradebeispiel.

Ich wüsste einfach kaum etwas, was es hier zu bemängeln gibt. Kleine Kostprobe gefällig? Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 20 km/h, die Motorleistung ist mit 7 PS sehr stark und es sind bis zu 15% Steigung möglich.

Außerdem verfügt das Gerät über ein sehr gelenkschonendes 5-Zonen-Dämpfungssystem. Im Lieferumfang ist zusätzlich ein Brustgurt zur Pulsmessung enthalten und die vorinstallierten Programme ermöglichen ein effizientes und individuelles Training auf höchstem Niveau.

Und das Beste habe ich ja noch garnicht erwähnt: Natürlich ist dieses Laufband auch klappbar! Es hat eine große Lauffläche (1.3 Meter * 0,5 Meter) und lässt sich durch Zusammenklappen dennoch optimal und platzsparend verstauen. Die Transportrollen ermöglichen außerdem eine sehr gute Mobilität.

Zusammengefasst: Hier ist einfach alles an Bord, was das Läuferherz begehrt. 

Aber nun genug geschwärmt. Da das Ganze natürlich auch immer einen subjektiven Beigeschmack hat, würde ich vorschlagen, dass Du Dir das Laufband einfach mal selber anschaust... 

Sportstech F37 Profi Laufband
• klappbar und leicht zu verstauen
• sehr starker Motor (7 PS)
• bis zu 15% Steigung
• Dämpfungssystem für gelenkschonendes Training 
• inklusive Brustgurt zur Pulsmessung
• perfektes Gesamtpaket für fortgeschrittene Läufer

Laufband für zuhause - Die Mittelklasse 

1. Sportstech F31 Profi Laufband

 Günstig soll es sein, und dennoch mit Qualität punkten. Da gibt es eigentlich kaum eine bessere Adresse, als den deutschen Hersteller Sportstech, dessen Laufbänder schon seit Jahren durch die Bank überzeugen können und dabei auch etwas für den schmalen Geldbeutel sind.

Ein klasse Beispiel dafür ist das Sportstech F31 Profi Laufband. Der Motor lässt mit einer maximalen Leistung von 4 PS und einer Dauerleistung von 2 PS keine Wünsche übrig und ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 16 km/h.

Es besteht auch die Möglichkeit eine Steigung einzustellen. Hier sind bis zu 15% möglich.

Ein aktives 6 Zonen Dämpfungssystem sorgt für ein gelenk- und knieschonendes Training. Safety first!

Einziger kleiner Schwachpunkt: Die Lauffläche könnte mit einer Länge von 120 cm durchaus ein wenig größer sein. Das sollte allerdings ausreichen, wenn Du nicht gerade über 1,90 bist und bei sehr hohen Geschwindigkeiten trainieren möchtest. 

Sportstech F31 Profi Laufband
• starker Motor
• gelenkschonendes Dämpfungssystem
• sehr gutes Preis- u. Leistungsverzeichnis 

Weitere Laufbandmodelle und noch einige Infos und Tipps, findest du in meinem Artikel "Laufbänder für zuhause"

Senioren auf Ergometer

Senioren auf Ergometer

2. Das Ergometer/Der Heimtrainer 

Ein Ergometer ist ein beliebtes Fitnessgerät für Zuhause, welche vor allem durch ein höchst professionelles Training besticht. Zunächst einmal ist mir folgendes wichtig zu betonen: Die Begriffe “Ergometer“ und “Heimtrainer“ fallen zwar häufig im selben Atemzug, beschreiben allerdings zwei unterschiedliche Fitnessgeräte.

Ein Ergometer zeichnet sich dadurch aus, dass es ein leistungsabhängiges Training zur Verfügung stellt. Das bedeutet, dass man vorher zum Beispiel einstellen kann, dass man bei einer Leistung von 150 Watt trainieren möchte. Diese Leistung wird von dem Ergometer dann automatisch aufrechterhalten, indem der Widerstand angepasst wird.

Wenn du nun also langsamer in die Pedale trittst, wird der Widerstand höher. Schlussendlich trainierst du somit immer bei derselben Leistung. Das Ganze nennt man auch drehzahlunabhängiges Training. Genau diese Art des Trainings ist sehr leicht kontrollierbar und professionell!

Heimtrainer unterscheiden sich äußerlich wenig bis gar nicht von Ergometern, kommen jedoch ohne das eben beschriebene leistungsabhängige Training aus. Für Anfänger reicht jedoch auch das völlig aus.

Vorteile von Ergometern

  • Hoher Kalorienverbrauch
  • Das Training ist sehr kontrollierbar und professionell
  • gelenkschonendes Training möglich
  • auch für übergewichtige Personen geeignet

Nachteile

  • Ergometer sind meist nicht klappbar und nehmen etwas Platz ein

Darauf solltest du beim Kauf eines Ergometers achten

  • Die Schwungmasse - Für ein professionelles Training empfehle ich Dir beim Ergometer eine Schwungmasse von mindestens 10 kg zu wählen. 
  • Viele Heimtrainer schmücken sich mit dem Begriff "Ergometer", ohne das oben beschriebene leistungsabhängige Training anzubieten, welches ein Ergometer auszeichnet. Hier ist Vorsicht geboten!

1. AsVIVA Ergometer E22 - auch für Übergewichtige

Bei den Trainingsgeräten der deutschen Firma AsVIVA zum Beispiel ist man grundsätzlich fast immer an einer guten Adresse. Das AsVIVA Ergometer E22* ist ein Paradebeispiel für ein Gerät mit einem maximalen Nutzergewicht von 150 kg. Es eignet sich einfach perfekt für Übergewichtige.

Grund dafür ist unter anderem die überdurchschnittliche Schwungmasse, die mit 15 kg zu überzeugen weiß. Außerdem sind mit 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen auch für Sportanfänger und Personen, die auf das Abnehmen abzielen definitiv genügend Optionen geboten.

AsVIVA Ergometer H22
• bis zu 150 kg nutzbar
• hohe Schwungmasse (14 kg)
• sehr hochwertig und langlebig

2.Sportstech Ergometer ESX500 - der günstige Allrounder

Das Sportstech Ergometer ESX500* ist zum vergleichsweise schmalen Preis erhältlich und hat aufgrund der sehr hohen Qualität ein einmaliges Preis-Leistungs-Verhältnis.

12 vorinstallierte Trainingsprogramme und eine gut ausgereifte HRC-Funktion sorgen für ein ideales Training für Jedermann. Auch zum Abnehmen findet sich mit diesem Ergometer sicherlich das richtige Trainingsprogramm.

Aber am besten überzeugst Du Dich selber. Mit einem Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst Du direkt zu allen wichtigen Informationen und den weiteren Kundenmeinungen. Außerdem kannst Du den aktuellen Preis vergleichen, da dieser von Zeit zu Zeit etwas schwanken kann.

Sportstech Ergometer ESX500
• ideal zum Abnehmen
• großer Funktionsumfang 
• großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis

In meinem Artikel "Mit dem Ergometer abnehmen" findest du Tipps und Anleitungen für das richtige Training um optimal abzunehmen. 

3. Ultrasport F-Bike - der günstige Heimtrainer

Das Ultrasport F-Bike * gehört aktuell zu den Amazon Bestsellern und das, wie ich finde, völlig zurecht! Das Gerät bietet Dir ein effektives Gesundheitstraining in den eigenen vier Wänden. Noch dazu ist dieser Heimtrainer hochwertig und robust und bietet mit 8 verschiedenen Widerstandsstaufen einen ordentlichen Funktionsumfang.

Wie gesagt ist ein Heimtrainer eher etwas für Anfänger, doch dieses Gerät schafft es ein durchaus professionelles Training in diesem Paket zu verpacken. Klappbar ist das Ultrasport F-Bike natürlich auch. Dadurch lässt es sich wirklich auf ein absolutes Minimum reduzieren und dürfte in nahezu jedem deutschen Haushalt problemlos Platz finden.

Alles in allem also ein kleines Gerät zum besonders kleinen Preis. Was will man mehr? Besonders Einsteiger kommen hier definitiv voll auf ihre Kosten. Doch am besten wirfst Du einfach mal selber einen Blick auf diesen Heimtrainer.

Angebot
Ultrasport F-Bike Heimtrainer
• sehr platzsparend
• robuste Bauweise
• 8 Widerstandsstufen
• sehr günstig
Übungen zum Muskelaufbau mit einer Vibrationsplatte

3. Die Vibrationsplatte - als Alternative 

Kommen wir zu einem meiner persönlichen Favoriten im Bereich der Fitnessgeräte für Zuhause, der Vibrationsplatte. Diese wird von sehr vielen Leuten leider immer noch mit extrem kritischen Augen betrachtet, dabei steckt in ihr ein enormes Potential.

Da Vibrationsplatten über viele Jahre fast ausschließlich über zugegebenermaßen dubiose Werbespots beworben wurden, liegt immer noch eine gewisse Skepsis in der Luft. Diese war bei mir am Anfang auch vorhanden, doch, wenn man sich intensiv mit dem Thema Vibrationstraining beschäftigt, dann weiß man, dass das Ganze im Grunde genommen extrem effektiv ist.

In der Kurzform: Die Schwingungen einer Vibrationsplatte bringen deinen Körper immer wieder leicht aus dem Gleichgewicht und dieser beginnt dann mit automatischen Muskelkontraktionen damit, das Gleichgewicht wiederherzustellen und langfristig aufrechtzuerhalten (eine ausführlichere Erklärung, sowie zahlreiche weitere Informationen findest du in diesem Bericht).

Wenn du dies nun mit gewöhnlichen Fitnessübungen (Liegestütze, Kniebeugen etc.) verbindest, trainierst du umso effektiver, da nahezu die gesamte Muskulatur gefordert wird. Und mehr Muskeln heißt übrigens auch, dass die Fettverbrennung extrem angekurbelt wird! 😉

Vorteile der Vibrationsplatte

  • Bis zu 80% der Muskulatur können gleichzeitig trainiert werden
  • Hohe Fettverbrennung, gleichzeitig Muskelaufbau
  • sehr platzsparend
  • geringe Anschaffungskosten
  • ist für Personen geeignet denen Laufband und Co. schnell zu eintönig werden 

Darauf solltest du beim Kauf einer Vibrationsplatte achten

  • Das Maximalgewicht- Viele Vibrationsplatten sind nur bis zu einem Gewicht von 90 oder 100 kg nutzbar. Falls du schwerer bist, solltest du nach stabileren Modellen Ausschau halten.

Vibrationsplatte ist nicht gleich Vibrationsplatte. Es gibt die verschiedensten Arten von ihnen und je nachdem, was Du genau trainieren willst, eignen sich manche Modelle besser als andere. Sehr oft wird unterschieden zwischen seitenalternierenden, vertikalen und dreidimensionalen Vibrationen.

Die meisten Vibrationsplatten bieten ein vertikales Vibrationstraining, das heißt, dass die Platte lediglich Auf- und Abwärtsbewegungen durchführt. Die vertikalen Vibrationen fördern unsere Muskelkraft und stärken zusätzlich die Durchblutung.

Jedoch stellen sie auch eine größere Belastung für unsere Wirbelsäule dar und es sollte verstärkt darauf geachtet werden, die Übungen korrekt auszuführen. Warum ist das so? 

Nun ja, stell dir einmal vor, wie der menschliche Körper sich fortbewegt. Im Gegensatz zu einigen Tierarten, wie Fröschen oder Kängurus, bewegen wir uns nicht hüpfend bzw. rein vertikal fort, sondern eben seitenalternierend

Wissenswert ist, dass wir dabei nie zwei gleiche Muskeln der rechten und linken Körperhälfte zur selben Zeit in gleicher Art nutzen, sondern eben immer abwechselnd. Genau hier kommen seitenalternierende Vibrationsplatten ins Spiel! Diese bieten eine Wippbewegung von Seite und Seite und simulieren somit die menschliche Fortbewegung realitätsnäher. Es kommt also zu einem natürlichen Trainingseffekt, der sich an Deine eigenen Bewegungen anpasst.

Ich möchte vertikale Vibrationsplatten allerdings definitiv nicht schlecht reden. Es kommt ganz auf Deine Ziele an! Beide Arten des Vibrationstrainings haben ihre Vor- und Nachteile. Hier einmal ein kurzer Überblick:

Vertikale Vibrationsplatten

VORTEILENACHTEILE
✅Verbesserung der Muskelkraft⛔Höhere Belastung für die Wirbelsäule und den Kopf
✅Bessere Durchblutung⛔Nicht für ältere und sehr untrainierte Menschen zu empfehlen
✅Intensives und effektives Training
✅Förderung der Beweglichkeit

Die in meinen Augen ideale Vibrationsplatte mit vertikaler Bewegung ist die Bluefin Fitness Vibrationsplatte. Sie bietet mit 5 Trainingsprogrammen und insgesamt 180 Geschwindigkeitsstufen eine enorme Funktionsvielfalt und mit einem 1000-Watt Motor eine sehr starke und langlebige Leistung. Zudem ist diese Vibrationsplatte im Vergleich sehr günstig. Ein Preis-Leistungs-Knaller könnte man sagen! Du kannst Dir diese Platte hier gerne mal angucken und Dir weitere Kundenmeinungen einholen. Größtenteils sind auch diese sehr positiv.

Seitenalternierende Vibrationsplatten

VORTEILENACHTEILE
✅Natürlicher Trainingseffekt durch realitätsnahen Bewegungsablauf⛔Weniger Muskeln werden beansprucht
✅Geringere Belastung für Wirbelsäule und Kopf⛔Das Training ist weniger intensiv
✅Linderung von Rückenschmerzen
✅Ideal geeignet für ältere und/oder untrainierte Menschen

Mein Favorit unter den seitenalternierenden Vibrationsplatten ist derzeit die Vibro Shaper*, die zurzeit wohl außerdem die beliebteste Vibrationsplatte von allen sein dürfte. Auf den Bildern in diesem Bericht siehst Du mich übrigens auf genau dieser Vibrationsplatte trainieren. Hier findest Du den zugehörigen Testbericht.

Ich kann Dir die Vibro Shaper Platte auf jeden Fall wärmstens ans Herz legen. Hier kannst Du sie, wenn Du denn möchtest, mal genauer unter die Lupe nehmen:

Mediashop Vibro Shaper Vibrationsplatte
• ideal für Anfänger und Fortgeschrittene
• hochwertige Oszillationstechnologie (seitenalternierend)
• gelenkschonend
• sehr starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
• großer Funktionsumfang

Eine gute Alternative ist die POWRX Vibrationsplatte Basic*. Ich setze generell eher auf bewährte Hersteller, die seit Jahren mit Qualität punkten und sich im Bereich Vibrationsplatten schon etabliert haben. POWRX ist ein gutes Beispiel hierfür und die Vibrationsplatte Basic ist auf jeden Fall ebenfalls ein sehr gutes Modell! Schau Dir also ruhig auch hier einmal die weiteren Details und die aktuellen Kundenmeinungen an Hier geht es zum Angebot:

POWRX Vibrationsplatte Basic
• seitenalternierend 
• natürlicher Trainingseffekt
• sehr günstig

3D-Vibrationsplatten

Wenn Du Dich nicht für eine der beiden genannten Arten von Vibrationsplatten entscheiden kannst oder willst, keine Sorge: Es gibt heutzutage auch so genannte 3D-Vibrationsplatten, welche vertikale und seitenalternierende Vibrationen miteinander kombinieren. Um das zu realisieren, werden 2 Motoren verwendet.
3D Vibrationsplatten bieten dann eine Reihe von Trainingsprogrammen, mit denen Du je nach Lust und Laune verschiedene Ziele anpeilen kannst und verschiedene Belastungen an Deinen Körper stellen kannst. Testsieger in dieser Kategorie sind die Bluefin Fitness 3D Vibrationsplatte und Sportstech Vibrationsplatte VP300.

Diese beiden Modelle sind sich sehr ähnlich, und beide sind in gleichem Maße zu empfehlen. Am besten schaust Du Dir einfach beide Varianten einmal an. Klicke dafür auf das jeweilige Produktbild oder den orangenen Button, wodurch Du direkt zu allen wichtigen Informationen weitergeleitet wirst.

Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte
• sehr stabil • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis • bis zu 150 kg nutzbar
Sportstech Profi Vibrationsplatte VP300
• starkes Preis-Leistungs-Verhältnis • großer Funktionsumfang • hochwertig und stabil
Rudergerät richtig einstellen

Das Rudergerät - das beste Fitnessgerät für den Muskelaufbau von Zuhause

Fangen wir gleich mal mit einem immer noch extrem unterschätzten Fitnessgerät für Zuhause an: Dem Rudergerät. Ich habe es hier mal in die Kategorie “Muskelaufbau“ aufgenommen, dabei wird dies dem Rudergerät eigentlich gar nicht wirklich gerecht, denn es ist ein wahrer Allrounder. Fettverbrennung und Muskelaufbau sind hier gleichzeitig möglich!

Bis zu 80% der gesamten Muskulatur können wir mit dem Rudertraining trainieren. Ein Wert, dem wenige Fitnessgeräte das Wasser reichen können. Zudem gilt das Rudergerät, das vor allem durch die US-Erfolgsserie House of Cards an Beliebtheit gewinnen konnte, als sehr gelenkschonend und gesund.

Wem das eintönige Laufen auf dem Laufband oder das Radeln auf einem Ergometer schnell zu langweilig wird, dem sei dieses Ganzkörper Trainingsgerät für Zuhause also definitiv ans Herz zu legen. Die Ruderbewegung ist ein wenig komplexer und bietet mehr Abwechslung.

Vorteile des Rudergerätes

  • sehr viele Muskeln werden beansprucht
  • hohe Fettverbrennung
  • Muskelaufbau ist gut möglich
  • Für Personen geeignet die den gesamten Körper trainieren möchten

Nachteile

  • gute Modelle sind relativ teuer
  • das Training erfordert ein wenig Übung

Darauf solltest du beim Kauf eines Rudergerätes achten

1. Der Wasserwiderstand

VORTEILE
NACHTEILE
✅Ähnliches “Feeling“ wie beim klassischen Rudern
⛔genaue Einstellung des Widerstands im Vorfeld nicht möglich
✅Langlebig und leicht zu warten

⛔Vergleichsweise hohe Anschaffungskosten

✅automatische Widerstandsanpassung (je nach Schnelligkeit des Ruderns)

✅optisch ein echter Hingucker

2. Der Luftwiderstand

VORTEILE NACHTEILE
✅natürliches Rudergefühl
⛔Verhältnismäßig laut
✅hochwertig und langlebig

⛔Häufig geringer Maximalwiderstand
✅Angenehmer Luftdurchzug während des Ruderns



3. Die Magnetbremse
VORTEILE
NACHTEILE
✅Sehr leise

⛔Persönlicher Trainingsstil bedingt möglich
✅Keine Wartung notwendig
⛔Widerstand passt sich nicht der Rudergeschwindigkeit an
✅vergleichsweise günstig

✅hoher Maximalwiderstand möglich

 

Rudergeräte - die besten Modelle

Ein Klassiker unter den Rudergeräten ist der WaterRower, da er u.a. deinen Wasserwiderstand liefert und extrem hochwertig verarbeitet ist. 

WaterRower Natural Ash S4
• Wasserwiderstand
• enorm hochwertig und langlebig
• erstklassiges Rudergefühl
• einmaliges Design 
• aus Eschenholz

Eine gute Alternative bietet der Indoor Rower, der allerdings nur einen Luftwiderstand bietet, dafür deutlicher günstiger ist. 

Angebot
Rudergerät Concept2 Indoor Rower
• Luftwiderstand
• hochwertig und langlebig
• erstklassiges Rudergefühl
• klasse Support und starke Community 
• exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
Faszienrolle Übung unterer Rücken

Fitnessgeräte für Zuhause - die Faszienrolle als Regeneration und zum Aufwärmen

Vielleicht kein klassisches Fitnessgerät, jedoch möchte ich diesen Bericht nicht beenden, ohne ein Wort über die Faszienrolle zu verlieren. In einem Fitnessstudio liegen Faszienrollen meist eher verstaubt und ignoriert in der hinterletzten Ecke, dabei bergen auch sie ein sehr großes Potential und sollten auch in deinem Zuhause einen Platz finden.

Vor allem wer in seinem Job einen Großteil der Zeit im Sitzen verbringt, bringt ein erhöhtes Risiko für verklebte Faszien mit sich. Diese können zu Verspannungen führen, die sich dann häufig in Form von fiesen Nacken- oder Rückenschmerzen äußern. Mit einer Faszienrolle kannst du genau dem effektiv entgegenwirken!

In meinem Artikel "Faszienrolle gegen Muskelkater" findest du effektive Tipps um Muskelkater mit der Faszienrolle vorzubeugen und schneller wieder los zu werden.  

Außerdem sind Faszienrollen auch perfekt für das Aufwärmen, bzw. die Regeneration nach dem Sport geeignet. Für den immer noch sehr geringen Preis kann man hier definitiv nichts falsch machen!

Vorteile der Faszienrolle im Überblick

  • Perfekt zum Aufwärmen und zur Regenerationl
  • löst Verspannungen und hilft gegen Rückenschmerzen
  • kann Verletzungen vorbeugen und Muskelkater bekämpfen
  • zahlreiche gesundheitliche Vorteile (Wirkung Faszienrolle)
  • günstig in der Anschaffung

Exkurs: Was sind Faszien?

Faszien, Faszien, Faszien… Erst hört man ein Leben lang gar nichts von ihnen und plötzlich sind sie gefühlt überall. Den Faszien wurde tatsächlich lange Zeit keine wirkliche Aufmerksamkeit geschenkt, und das zu Unrecht!
Denn genau genommen sind sie wirklich überall, und zwar nicht nur als Wörter in unserem Kopf, sondern als physische Erscheinung in unserem gesamten Körper.

Die Faszien sind nämlich im Grunde genommen nichts anderes als das Bindegewebe, welches unseren gesamten inneren Körper wie ein Spinnennetz umschließt.

Sie bilden eine dünne Schicht um unsere Muskeln und unsere inneren Organe und auch die kleineren Muskelfasern an sich sind noch einmal von Faszien umgeben.

Insgesamt kommt der menschliche Körper so durchschnittlich auf etwa 20 kg Fasziengewebe. Da fragt man sich natürlich schon, welche Rolle diese denn eigentlich einnehmen und warum sie so lange vernachlässigt wurden.

Die Aufgaben der Faszien lassen sich grob folgendermaßen erklären:

  • Geben dem Körper Struktur und Stabilität
  • Begünstigen die Kraftübertragung
  • Dienen als eine Art Gleitfilm der reibungslosen Beweglichkeit
  • Stoffwechsel (Transport von frischen Nährstoffen zu den Zellen und Abbaustoffen von den Zellen weg)
  • Dienen als Puffer/Dämpfer dem Schutz der inneren Organe
  • Wichtiger Teil unseres Nervensystems (größtes Sinnesorgan des Menschen)

Den richtigen Härtegrad bei der Faszienrolle wählen

Mittelharte Faszienrollen sind für den Großteil der Menschen bestens geeignet. Weiche Modelle sind absoluten Sportanfängern mit vergleichsweise hohem Schmerzempfinden ans Herz zu legen, während die harten Faszienrollen nur etwas für sehr fortgeschrittene Sportler sind, die sich einen noch intensiveren Trainingseffekt erhoffen.

In meinem Artikel "Härtegrad Faszienrolle" findest du Infos und Tipps wie du für dich den richtigen Härtegrad einer Faszienrolle feststellst.  

Der Testsieger: Ergonomische Faszienrolle mit Wirbelsäulenentlastung 

Liebscher & Bracht Faszienrolle mit Umlaufrille
• Faszienrolle mit Umlaufrille
• Wirbelsäulenentlastung
• perfekter Härtegrad 
• inklusive DVD mit Anleitung


Das Gesamtpaket als Set

Liebscher & Bracht Faszienset
• Faszienrollen in zwei Größen
• Faszienbälle in zwei Größen
• DVD mit sehr hilfreichen Erklärvideos

Wie kann ich generell “mit Sport abnehmen“ und worauf kommt es dabei an, dies erfährst du in diesem Artikel. 

Fazit: Die besten Fitnessgeräte für Zuhause

Fitnessgeräte sind längst nicht mehr nur in Fitnessstudios zu nutzen, sondern finden auch immer häufiger in unseren eigenen vier Wänden ihr neues Zuhause. Das ist nicht nur extrem praktisch, sondern spart uns auch Zeit und Geld.

Ich hoffe daher, dass ich auch dir mit diesem Artikel zum passenden Fitnessgerät für dein Zuhause verhelfen konnte. Wenn Du dennoch noch weitere Fragen, Anregungen oder eigene Erfahrungen hast, freue ich mich jederzeit über eine Mail oder einen Kommentar unter diesem Bericht.

Ansonsten wünsche ich Dir jetzt viel Spaß mit Deinem neuen Fitnessgerät für Zuhause! 😉

Autor: Bernd Lakenbrink
Seit ich denken kann, habe ich eine sehr große Leidenschaft für den Sport. Da ich zudem sehr technikaffin bin und meine Stärken immer schon im naturwissenschaftlichen Bereich lagen, habe ich beschlossen diese beiden Leidenschaften als Autor miteinander zu verbinden. Vor kurzem habe ich meinen Master in “Sports Technology“ an der Deutschen Sporthochschule in Köln abgeschlossen und bin als Autor und Youtuber tätig.