Vibrationsplatten mit hohen Frequenzen über 20 Hz

Der Frequenzbereich spielt bei der Auswahl der richtigen Vibrationsplatte eine entscheidende Rolle, wird aber leider oft vernachlässigt. In diesem Artikel findest Du die besten Vibrationsplatten mit hohen Frequenzen jenseits der 20 Hertz Marke. Diese sind vor allem für den Muskelaufbau ideal, doch auch sonst bieten sie ein Training auf allerhöchstem Niveau. Viel Spaß! 😉

Übungen zum Muskelaufbau mit einer Vibrationsplatte
Vibrationsplatten mit hohen Frequenzen über 20 Hz sind vor allem für den Muskelaufbau ideal! Was gilt es zu beachten und welche Modelle sind hier zu empfehlen?

Vibrationsplatten haben nach wie vor ein etwas angeschlagenes Image und werden in der Gesellschaft oft kritisch gesehen. Viele halten sie für Hokus Pokus und reine Geldmacherei.

Das ist in meinen Augen sehr schade, denn das wahre Potential der Vibrationsplatte wird dabei oft missachtet. Der Grund für das schlechte Image ist dabei vor allem, dass man die Rüttelplatten primär in wenig vertrauenswürdigen Dauerwerbesendungen antrifft.

Die Wahrheit allerdings sieht so aus, dass Vibrationsplatten definitiv ihre Berechtigung haben und sehr effektiv sind. Es reicht jedoch anders als viele denken natürlich nicht aus, sich einfach auf die Platte zu stellen und sich durchrütteln zu lassen. In Kombination mit einem gewöhnlichen Fitnessworkout können sie allerdings eine echte Wunderwaffe sein.

Lass mich Dir erklären warum. Die Vibrationsplatte leitet Schwingungen an unseren Körper weiter. Diese bringen den Körper immer wieder ganz leicht aus dem Gleichgewicht, sodass dieser stets damit beschäftigt ist, das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Um das zu realisieren, werden die so genannten Tiefenmuskeln aktiviert. Diese sitzen, wie der Name schon sagt, nicht an der Oberfläche und sind daher nicht direkt sichtbar und lassen sich auch nicht aktiv trainieren.

Das allerdings macht sie nicht weniger wichtig, ganz im Gegenteil! Denn was viele nicht wissen, ist, dass die Tiefenmuskeln rund 40% unserer gesamten Muskulatur ausmachen.

Die Vibrationsplatte ist das perfekte Trainingsgerät, um genau diese tieferliegende Muskulatur zu aktivieren und zu trainieren. Das macht das gesamte Training deutlich effektiver (mehr Muskeln, höhere Fettverbrennung) und stabilisiert zudem unseren Rücken und erhöht das allgemeine Lebensgefühl.

Auch Verspannungen lassen sich auf diese Art lösen und Rückenschmerzen können schon im Vorhinein verhindert werden.

Der Trainingseffekt von hohen Frequenzen über 20 Hz

Vibrationsplatten sind also definitiv effektive Trainingsgeräte. Doch Vibrationsplatte ist nicht gleich Vibrationsplatte, denn innerhalb der verschiedenen Modelle gibt es enorme Unterschiede. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Frequenz.

Diese wird in Hertz (Hz) gemessen und gibt an, wie viele Schwingungen die Vibrationsplatte pro Sekunde auf unseren Körper überträgt.

Was viele nicht wissen, ist, dass sich verschiedene Frequenzen komplett unterschiedlich auf unseren Körper auswirken. Der Trainingseffekt kann auf diese Weise gesteuert werden und man kann verschiedene Ziele anpeilen.

Du solltest wissen, dass der Muskel sich nach der Kontraktion (Anspannung) wieder entspannen will. Dieser Kontraktions-Entspannungs-Zyklus dauert in etwa 50 Millisekunden. Wird der Muskel vor Ablauf dieser 50 Millisekunden nun jedoch erneut belastet, so kann er sich nicht richtig entspannen und steht so zusagen unter einer Dauerbelastung.

Es ist genau diese Art von Belastung, die letzten Endes zu einer Steigerung der Muskelleistung führt. Denn der Muskel muss lernen, auch unter dieser Dauerbelastung eine gewisse Leistung abzurufen.

Das Training bei hohen Frequenzen jenseits der 20 Hz eignet sich also vor allem für den Muskelaufbau und die Steigerung der Muskelleistung. Denn in diesem Fall folgen viele Schwingungen in kurzer Zeit und unser Muskel hat nicht genügend Zeit, um sich wieder vollständig zu entspannen.

Mehr zum Thema Muskelaufbau mit einer Vibrationsplatte und wie Du dir die hohen Frequenzen über 20 Hz zu Nutze machen kannst, erfährst Du in diesem Artikel. Doch auch andere Trainingsziele können mit dem Vibrationstraining angepeilt werden.

Ich habe Dir hier mal eine kleine Übersicht mit den verschiedenen Trainingseffekten zusammengebastelt:

Frequenzbereich Trainingseffekt
Niedrige Frequenz (1-12 Hz)Muskelentspannung, Regeneration/ Cool Down, Propriozeption, Mobilisation
Mittlere Frequenz (12-20 Hz)Verbesserung von Muskelfunktion und Koordination
Hohe Frequenz (20-35 Hz)Steigerung der Muskelleistung, Wiederherstellung oder Stärkung der Muskelkraft

Die besten Vibrationsplatten mit über 20 Hz

Im Fitnessstudio oder unter Freunden kannst Du, was Vibrationsplatten und deren Frequenzen angeht, nun also mit einer geballten Ladung Fachwissen punkten! 😉 Was jetzt natürlich noch fehlt ist die passende Vibrationsplatten, die auch Frequenzen von 20 Hz oder höher zulässt. Denn wenn Dein Ziel Muskelaufbau und/oder maximal effektive Fettverbrennung lautet, dann kommst Du an diesen Modellen nicht drum herum.

Der Wahrheit, der Du ins Auge blicken solltest, ist, dass Vibrationsplatten mit hohen Frequenzen von über 20 Hz etwas teurer sind, als die Einsteiger Modelle. Doch Qualität hat nun mal ihren Preis, und glaub mir: Es lohnt sich hier den einen oder anderen Euro mehr in die Hand zu nehmen, und auf ein qualitativ hochwertiges Produkt zu setzen.

Das ist nicht nur deutlich langlebiger, sondern bietet Dir auch einen Funktionsumfang, mit dem Du die ganze Bandbreite an Trainingszielen anpeilen kannst. Wenn sich Dein Trainingsziel im Laufe der Zeit also vielleicht mal ändert, dann hast Du trotzdem immer das richtige Trainingsgerät zur Verfügung.

Eine dieser qualitativ hochwertigen und sehr empfehlenswerten Vibrationsplatten ist die Sportstech VP400. Beim deutschen Hersteller Sportstech ist man in Sachen Sportgeräte sowieso immer an einer exzellenten Adresse und auch mit dem Vorgänger-Modell VP300 konnte man vollends überzeugen.

Mit der VP400 hat sich Sportstech nun allerdings selber übertroffen. Es handelt sich um eine 4D Vibrationsplatte, die Vibrationen und Oszillationen miteinander verbindet und ein Training auf allerhöchstem Niveau bietet. Mit über 500 Variationsmöglichkeiten ist auch der Funktionsumfang immens, sodass für jeden etwas geboten ist.

Und das Beste an der ganzen Sache ist, dass die Vibrationsplatte Frequenzen im Bereich zwischen 5 und 40 Hz anbietet. Also ist auch der Muskelaufbau mit diesem Modell möglich!

Der auf den ersten Blick vielleicht etwas hohe Anschaffungspreis zahlt sich hier in meinen Augen vollends aus, denn mehr kann man von einer Vibrationsplatte nicht erwarten. Einfach ein absolutes Spitzengerät!

Aber nun genug geschwärmt. Das ist natürlich nur meine bescheidene Meinung. 😉 Daher würde ich Dir raten, Dir einfach mal selber ein Bild von der VP400 zu verschaffen. Ein Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button leitet Dich dafür ganz einfach und bequem zu allen wichtigen Details und Kundenmeinungen weiter. Außerdem kannst Du dort den aktuellen Preis checken, da dieser von Zeit zu Zeit schwanken kann.

Sportstech VP400
251 Bewertungen
Sportstech VP400
• Frequenzen zwischen 5 und 40 Hz
• riesiger Funktionsumfang
• sehr hochwertig und langlebig
• 4D Vibrationsplatte

Eine ebenfalls sehr überzeugende Alternative kommt vom britischen Hersteller Bluefin, der sich vor allem im Bereich der Vibrationsplatten in den letzten Jahren einen wohlverdienten Namen gemacht hat.

Die Bluefin 4D Vibrationsplatte ist dabei aktuell das absolute Vorzeigemodell des Herstellers! Insgesamt ist sie nicht nur preislich, sondern auch in jeglichen anderen Kategorien sehr ähnlich zu der Sportstech VP400.

Vor allem die Kombination aus großem Funktionsumfang und hoher Qualität und Langlebigkeit weiß zu überzeugen. Und auch hier ist das Training jenseits der 20 Hz Marke möglich. Zwischen 6,4 und 40 Hz wird die volle Bandbreite geboten.

Letzten Endes entscheidet hier einzig und allein Dein persönlicher Geschmack, welche der beiden Vibrationsplatten Du favorisierst. Erneut würde ich Dir also empfehlen, Dir die Vibrationsplatte einfach mal in Ruhe selber anzuschauen. Folge dafür einfach wieder dem folgenden Produktbild oder dem orangenen Button.

Angebot
Bluefin 4D Vibrationsplatte
768 Bewertungen
Bluefin 4D Vibrationsplatte
• Frequenzen zwischen 6,4 und 40 Hz
• großer Funktionsumfang
• 4D Vibrationsplatte
• sehr hochwertig

Fazit: Vibrationsplatten mit hohen Frequenzen über 20 Hz

Vibrationsplatten bieten in Kombination mit herkömmlichen Fitnessübungen ein extrem effektives Training. Hohe Frequenzen über 20 Hz dienen dabei vor allem dem Muskelaufbau und helfen dabei die Leistungsgrenze nach oben zu verschieben. Die von mir empfohlenen Modelle sind dabei perfekte Beispiele für Vibrationsplatten der Extraklasse.

Ich hoffe daher, dass ich Dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Wenn Du dennoch noch weitere Fragen oder Anregungen hast, kannst Du mir natürlich auch jederzeit eine Mail schreiben oder einen Kommentar hinterlassen.

Ansonsten wünsche ich Dir jetzt erstmal viel Spaß mit Deiner neuen Vibrationsplatte mit über 20 Hz! 😉

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Blog. Die Anleitung hat mir sehr geholfen.

    1. Vielen Dank! Das freut mich sehr zu hören 🙂

  2. Was hälst du von der Alternative
    skandika Home Vibration Plate 500
    Die sollte doch auch für den Muskelaufbau funktionieren oder was denkst du ?

    1. Diese Vibrationsplatte habe ich selber noch nicht ausprobiert, aber die Modelle von Skandika sind eigentlich immer eine gute Anlaufstelle und auf dem Papier sieht diese Platte ganz gut aus, also auch für den Muskelaufbau 😉

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen