Darum brauchst du dieses Rudergerät mit Luftwiderstand!

Manche kennen sie aus dem Fitnessstudio und manche aus der Erfolgsserie “House of Cards“. Fakt ist: Rudergeräte werden immer und immer beliebter und finden vermehrt auch in deutschen Wohnungen und Häusern Platz. Im heutigen Artikel geht es um Rudergeräte mit Luftwiderstand. Wie effektiv ist das Rudertraining wirklich? Und warum solltest Du auf ein Modell mit Luftwiderstand bzw. Windrad zurückgreifen? Das und vieles mehr erfährst Du in den folgenden Minuten, also viel Spaß! 😉

Training mit dem Rudergerät
Rudergeräte sind extrem effektiv und können dir bei fast jedem Fitnessziel weiterhelfen.

Kurz vorneweg: Ich möchte Dich hier nicht mit Produkten bombardieren und stelle Dir deshalb nur das in meinen Augen mit Abstand beste Modell mit Luftwiderstand vor. Hier kann ich mit gutem Gewissen eine klare Empfehlung aussprechen. 😉

Der Concept2 Indoor Rower

Der Concept2 Indoor Rower ist das wohl beliebteste Modell mit Luftwiderstand und einer der Vorreiter unter den Rudergeräten generell. Es handelt sich um ein sehr robustes, hochwertiges Rudergerät mit einem insgesamt einfach tollen Gesamtpaket. Alles was ein Rudergerät zu bieten haben sollte wird in diesem Modell vereint.

Was mir persönlich auch besonders gut gefällt, ist die große Concept2 Community. Aufgrund der Beliebtheit dieses Rudergeräts, gibt es hier eine erstklassige Community mit vielen Videos zum Training von Sportlern und generell immer einer helfenden Hand. Das Ganze macht einfach Spaß und hält die Motivation am Rudertraining stets in der Höhe.

Verschaff‘ Dir am besten einfach mal selber einen Überblick. Per Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst Du direkt zu Amazon, wo es dieses Rudergerät meistens am günstigsten zu kaufen gibt. Hier kannst Du Dir weitere Details und Bilder zum Concept2 Indoor Rower einholen. Außerdem empfehle ich Dir, die Kundenmeinungen durchzulesen.

Rudergerät Concept2 Indoor Rower
4.771 Bewertungen
Rudergerät Concept2 Indoor Rower
• hochwertig und langlebig
• erstklassiges Rudergefühl
• klasse Support und starke Community
• exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis

Warum Rudergeräte so sinnvoll sind

Mit einem Rudergerät kannst Du die Bewegungen in einem echten Ruderboot von zuhause aus simulieren. Warum Du das machen solltest? Ganz einfach: Es ist genau diese Art von Bewegung, die bis zu 80% unserer Muskeln gleichzeitig trainiert und einfach im Ganzen ein extrem effektives Fitness Workout bietet.

Wenn Du Dir die Ruder Athleten bei Olympia einmal anschaust, dann wirst Du schnell merken, dass diese sogar nochmal durchtrainierter sind als andere Profisportler. Mit einem Rudergerät kannst auch Du einen fitten, gesunden und athletischen Körper aufbauen.

Ich liste Dir hier einfach mal die Muskeln auf, die hauptsächlich trainiert werden.

  • Großer Rückenmuskel (Latissimus)
  • Rückenstrecker
  • Trapezmuskel/Nacken
  • Hintere Schulter
  • Vordere Oberschenkel
  • Hintere Oberschenkel
  • Gesäßmuskel
  • Waden
  • Bauchmuskulatur
  • Bizeps
  • Unterarmmuskulatur

Ziemlich beeindruckend, nicht wahr? Und das beste daran ist, dass Du trotzdem nicht stundenlang auf dem Rudergerät verbringen musst, um Resultate zu erzielen. Du trainierst eben alle genannten Muskeln gleichzeitig und kannst somit auch mit einem 30-minütigen Workout den optimalen Trainingseffekt erzielen.

Es wird sogar noch besser, denn einen weiteren großen Vorteil habe ich Dir noch verschwiegen. Die beeindruckend lange Liste an angesprochenen Muskeln bedeutet nämlich auch, dass unser Körper sehr viel Energie bereitstellen muss. Und wie holt sich unser Körper diese Energie? Richtig, es greift auf unsere Fetteinlagerungen zurück, sodass während des Rudertrainings auch sehr viel Fett verbrannt wird. Abhängig von der Intensität des Trainings werden so etwa 700 bis 1000 Kalorien pro Stunde verbrannt.

Muskelaufbau und Fettverbrennung ist hier also gleichzeitig möglich. Was wie ein Traum klingt, wird bei richtiger Anwendung mit einem Rudergerät zur Realität.

Das Rudern ist zudem deutlich gelenkschonender als beispielsweise das Laufen gehen, und außerdem wirkt die Ruderbewegung sehr effektiv gegen Rückenschmerzen. Viele Kunden berichten daher von einer sinnvollen Bekämpfung gegen Rückenschmerzen nach langem Sitzen und generell einer starken Verbesserung des allgemeinen Lebensgefühls.

Vor- und Nachteile von Rudergeräten mit Luftwiderstand

Das Rudergefühl

So, Du weißt nun also, warum ein Rudergerät ein sehr effektives und sinnvolles Training bietet. Jetzt stellt sich noch die Frage, warum genau Du nun auf ein Rudergerät mit Luftwiderstand zurückgreifen solltest.

Da wäre zunächst einmal das Rudergefühl. Rudergeräte mit Luftwiderstand kommen dem echten Gefühl beim Rudern auf dem Wasser schon sehr, sehr nahe. Um genau zu sein sogar so nahe, dass zahlreiche Rudervereine, die auch im Winter sinnvoll trainieren möchten, auf diese Rudergeräte vertrauen.

Grund dafür ist, dass sich der Luftwiderstand automatisch der Stärke und Schlagzahl Deiner Ruderbewegungen anpasst. Je kraftvoller Du ziehst, umso stärker der Widerstand, genauso wie beim echten Rudern im Wasser. Es entsteht im Ganzen einfach ein sehr harmonischer Bewegungsablauf, ohne so genannte “tote Punkte“, in denen der Widerstand abrupt nachlässt.

Im Gegensatz zu Rudergeräten mit Magnetbremsen, wo ein persönlicher Trainingsstil nur bedingt möglich ist, passt sich die Intensität also deinem individuellen Leistungsniveau an.

Großer Mensch auf Rudergerät
Wie auf dem Wasser: Rudergeräte mit Luftwiderstand bieten ein einmaliges und natürliches Rudergerfühl!

Die Langlebigkeit

Ein weiterer großer Vorteil ist die Langlebigkeit der Geräte. Im Vergleich zu anderen Rudergeräten sind die Modelle mit Luftwiderstand wirklich sehr langlebig. Bei halbwegs gewissenhafter Wartung und Pflege lassen Dich die Rudergeräte mit Luftwiderstand (zumindest das, was ich Dir gleich vorstellen werde) auch nach vielen Jahren nicht im Stich und bieten weiterhin ein effektives Ganzkörpertraining für zuhause.

Kommen wir nun zur Kehrseite der Medaille, denn damit Du ein vollständiges Bild von Rudergeräten mit Luftwiderstand bekommst, will ich Dir natürlich auch den Nachteil nicht verschweigen.

Die Lautstärke

Ein Hauptaspekt, der viele Leute vom Kauf eines solchen Modells abhält, ist die Lautstärke. Rudergeräte mit Luftwiderstand werden bei hoher Trainingsintensität (=hoher Widerstand) vergleichsweise lauter als andere Varianten. Mir persönlich gefällt allerdings das leichte Zischen des Windrades und wenn Du alleine in einem Raum trainierst, dann wird es wahrscheinlich auch niemand anderes stören.

Möchtest Du hingegen im Wohnzimmer trainieren, während Dein Freund/Freundin oder wer auch immer ein paar Meter neben Dir ungestört fernsehen möchte, dann ist eher von einem Rudergerät mit Luftwiderstand abzuraten. In diesem Fall würde ich Dir ein Rudergerät mit Wasserwiderstand empfehlen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Viele Leute zählen ebenfalls den hohen Preis als Nachteil von Rudergeräten im Allgemeinen auf. Meiner Meinung nach stimmt das so allerdings nicht und stellt eine sehr engstirnige Sicht dar. Die Anschaffungskosten mögen höher sein, als bei anderen Fitnessgeräten, das stimmt.

ABER: Rudergeräte sind extrem langlebig und Du wirst Dir über viele Jahre hinweg keine Sorgen wegen der Beschaffung eines neuen Geräts machen müssen. Außerdem kannst Du Dir die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio sparen, da Du nun auch von zuhause aus alles trainieren kannst, was Du willst. Über einen solch langen Zeitraum ist die Studio-Mitgliedschaft auf jeden Fall teurer als die Anschaffung eines Rudergeräts.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Aspekt der Zeit. Du sparst Dir die Zeit für Hin- und Rückweg und bist auch generell deutlich schneller mit einem Workout durch, als im Fitnessstudio oder beim Laufen gehen. 30 Minuten reichen völlig aus, um effektiv Muskeln aufzubauen, Fett zu verbrennen und die generelle Fitness zu steigern.

Tipps für den Start: Die Rudertechnik

Da die Technik viel besser mit Bildern als mit reinem Text erlernt werden kann, habe ich Dir hier mal ein Video zur richtigen Ausführung hinterlassen. Ich denke, das Ganze wird dort sehr gut erklärt 😉 Es handelt sich in dem Video um ein Rudergerät mit Wasserwiderstand, was allerdings nichts an der Rudertechnik ändert.

Rudergeräte mit Luftwiderstand richtig einstellen

Um den Grundwiderstand des Rudergeräts richtig einzustellen, verfügen Rudergeräte mit Luftwiderstand häufig über eine Luftklappe, die wie die Gangschaltung eines Fahrrads funktioniert. 

Die Luftklappe ist ganz einfach der Hebel an der Seite des Windradgehäuses, mit dem die generelle Luftzufuhr geregelt werden kann. Bei dem Concept2 Indoor Rower gibt es hier 10 Stufen. Je höher die Zahl, umso höher die Luftzufuhr. Eine erhöhte Luftzufuhr sorgt dann logischerweise für einen größeren Widerstand.

Eine niedrige Luftklappeneinstellung (1-4) ist somit vergleichbar mit einem niedrigen Gang beim Fahrradfahren. Eine niedrige Einstellung wird außerdem manchmal mit dem Rudern in einem schmalen Rennboot verglichen, während eine höhere Einstellung das Gefühl eines schwereren Boots simuliert.

Dies sollte allerdings nicht mit der allgemeinen Trainingsintensität verwechselt werden. Die Einstellung der Luftklappe lässt den Widerstand zwar unterschiedlich wirken, hat jedoch keinen Einfluss auf den tatsächlichen Widerstand. Dieser wird lediglich von Deinem eigenen Krafteinsatz bestimmt.

Welche Luftklappeneinstellung für Dich optimal ist solltest Du durch ein wenig Ausprobieren selber herausfinden. Für den Anfang würde ich Dir allerdings erstmal die niedrigeren Werte empfehlen.

Fazit: Rudergeräte mit Luftwiderstand

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel über Rudergeräte mit Luftwiderstand weiterhelfen. Es würde mich freuen, wenn mehr Leute in den Genuss des Heim-Rudertrainings kommen, denn sieht man einmal über die Anschaffungskosten hinweg, so erhält man hier für viele, viele Jahre ein Fitnesstraining, was nicht nur extrem effektiv ist, sondern auch sehr viel Spaß macht!

Zudem freue mich natürlich immer über Zuwachs in der Ruder-Community. 😉

Wenn Du noch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Thema hast, freue ich mich jederzeit über eine Mail oder über einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Ansonsten wünsche ich Dir jetzt viel Spaß beim Training mit Deinem neuen Rudergerät mit Luftwiderstand! 😉

Weitere Artikel zu diesem Thema auf meinem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen