Wann lohnt sich ein klappbarer Heimtrainer?

Laufband, Rudergerät, Crosstrainer, Ergometer, … Es gibt unendlich viele Möglichkeiten sich auch in den eigenen vier Wänden fit zu halten und effektiv zu trainieren. Eine Sorge, die dabei allerdings unzähligen Menschen durch den Kopf geht, ist der damit einhergehende Platzbedarf.

Viele meiden aus Sorge vor mangelndem Platz daher die Anschaffung eines solchen Fitnessgeräts. Dabei haben allerdings auch die Hersteller mitgedacht und z.B. klappbare Heimtrainer, die sich platzsparend verstauen lassen.

Im heutigen Artikel erfährst Du alles zu diesem Thema und findest die besten klappbaren Heimtrainer für den platzsparenden Heimgebrauch. Den Unterschied zwischen Heimtrainier und Ergometer erkläre ich hier in diesem Abschnitt

Ergometer für Zuhause

Klappbare Ergometer und Heimtrainer kannst Du sehr platzsparend in den eigenen vier Wänden verstauen. Ein echter Segen für alle kleinen Wohnungen!

Klappbare Ergometer: Gibt es sie?

Ich bin ehrlich gesagt selber stets auf der Suche nach klappbaren Fitnessgeräten für Zuhause, doch einem guten klappbaren Ergometer bin ich leider noch nicht über den Weg gelaufen. Das liegt hauptsächlich an folgendem Punkt: Ein Ergometer weist meistens einen langem Kurbelarm auf, denn auf diese Weise kommt das Training dem natürlichen Bewegungsablauf auf einem Fahrrad am nächsten.

Der lange Kurbelarm wiederum sorgt dafür, dass sich die Geräte nicht zusammenklappen lassen. Zum Zwecke eines professionellen Trainings dürfte es daher schwer werden, ein gutes klappbares Ergometer zu finden.

An dieser Stelle kehrt vielleicht Ernüchterung bei Dir ein, doch ich kann Dir sagen, dass es a) auch so wenig Platz erfordert ein Ergometer zu verstauen und b) eine sehr gute Alternative gibt.

Ein Ergometer ist im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten, wie dem Laufband, Rudergerät oder Crosstrainer, sowieso schon sehr kompakt und platzsparend.

Das verbaute Bremssystem und die Schwungmasse sind hier auf engstem Raum miteinander verbaut, da das Training auf einem Ergometer ganz einfach relativ wenig Platz erfordert und im Gegensatz zum Laufband auch keine zusätzliche Sicherheitsfläche benötigt.

Wenn Dir die Anschaffung eines nicht-klappbarem Trainingsgeräts aber doch noch zu viele Sorgenfalten bereitet, kann ich Dich beruhigen: Auch für diesen Fall gibt es natürlich eine (klappbare) Lösung!
Und die heißt Heimtrainer. Werfen wir nun also mal einen Blick auf diese Variante, zuvor erkläre ich noch den Unterschied zwischen einem Ergometer und einem Heimtrainer. 

Unterschied zwischen Ergometer und Heimtrainer

 Viele nutzen die Begriffe Heimtrainer und Ergometer im selben Atemzug, dabei stecken zwei unterschiedliche Konzepte hinter beiden Geräten. Ein Ergometer bietet ein wattabhängiges Training. Das bedeutet einfach gesagt, dass Du eine gewisse Leistung (in Watt) einstellen kannst und diese dann während des Trainings automatisch aufrechterhalten wird.

Leistung ist physikalisch gesehen das Produkt aus Kraft und Geschwindigkeit. Wenn Du also nun schneller in die Pedale trittst, dann wird der Widerstand niedriger. Andersherum erhöht sich der Widerstand automatisch, wenn Du langsamer trittst. So trainierst Du immer mit derselben Leistung, was das Training wiederum deutlich kontrollierbarer macht.

Beim Heimtrainer gibt es dieses wattabhängige Training nicht. Im Prinzip ist jedes Ergometer auch ein Heimtrainer, aber nicht jeder Heimtrainer ist auch ein Ergometer.

Anders gesagt ist der Heimtrainer die Einstiegsversion eines Ergometers. Für Anfänger bietet der Heimtrainer eine gute Trainingsmöglichkeit, doch wenn Du Dich nach einem professionellen und kontrollierbaren Training sehnst, bist Du mit einem Ergometer sicherlich besser bedient.

Auch sehr große und/oder schwere Personen sind mit dem Ergometer an der besseren Adresse, da dieser meist nochmal etwas robuster ist.

Beim Heimtrainer passt sich der Widerstand nicht automatisch Deiner Geschwindigkeit an und muss meist manuell eingestellt werden. Individuell einstellbare Trainingsprogramme fallen hier also eher in die Kategorie Fehlanzeige. Doch für den Anfang brauchst Du das auch gar nicht…

Der klappbare Heimtrainer - Worauf sollte ich beim kauf achten? 

1. Sind die Heimtrainer klappbar

Klar, klappbar sollte der Heimtrainer schon mal sein, aber das sind alle hier vorgestellten Heimtrainer.
Der klappbare Heimtrainer ist aufgrund seiner Bauart übrigens auch als x-Bike bekannt. 
Die meisten klappbaren Heimtrainer besitzen in der Mitte ein Gelenk, mit dem sie auf eine kleine Größe zusammengeklappt werden können, wie im Bild dargestellt:

Foto: ergometersport.de

In vielen Fällen lässt sich die Größe bei Nichtgebrauch dabei auf einen solch minimalen Bruchteil reduzieren, dass Du das Gerät sogar hinter einem Schrank oder unter einem Stuhl unterbringen kannst.

2. Gewicht

Das Gewicht eines klappbaren Heimtrainiers (x-Bike) beträgt bewegt sich zwischen 14 und 18 kg. Schwerer sollte es nicht sein, da es dann gerade von nicht so kräftigen oder älteren Menschen nicht mehr hinter den Schrank gewuchtet werden kann. Die nicht faltbaren Heimtrainer bzw. Ergometer sind übrigens fast doppelt so schwer.

3. Kurbelarme

Bei den klappbaren Heimtrainern sind die Kurbelarme meist kürzer als beim Ergometer oder auch Fahrrad. Das hat den Nachteil, das fahrradtypisches Training mit einem klappbaren Heimtrainer nicht so möglich ist. 

So einfach ist das Training mit einem klappbaren Heimtrainer : 


Vor- und Nachteile von klappbaren Heimtrainern gegenüber Ergometern  

Welche Vor- und Nachteile bietet den nun so ein klappbarer Heimtrainer gegenüber seinem nicht klappbaren Pendanten bzw. Ergometer. Dies habe ich in einer Übersicht zusammengefasst: 

Vorteile

  • platzsparendes Sportgerät um sich auch zuhause fit zu halten
  • gutes Herz-Kreislauf Training möglich, da auch Pulssensoren am Lenker verfügbar. 
  • günstige Einstiegsvariante um in das Training zuhause einzusteigen

Nachteile

  • Kein fahrradtypisches Training möglich, aufgrund kürzerer Kurbelarme
  • kein wattgesteuertes Sporttraining möglich, da große Schwungmassen und Sportprogramme fehlen.
  •  meist nicht geeignet für sehr schwere Personen, die mehr als 110 kg wiegen

Welche klappbaren Heimtrainer sind zu empfehlen?

1. Sportplus Ergo-X-Bike

Wer auch bei einem klappbaren Heimtrainer nicht auf sehr guten Funktionsumfang verzichten möchte, dem kann ich das Sportplus Ergo-X-Bike empfehlen.  

Foto: Amazon.de

Der Heimtrainer verfügt über einen komfortablen Trainingscomputer und auch einem Pulsmesser am Griff. Wer bequem sitzen und treten möchte dem wird die Rückenlehne ins Auge fallen. Die Pedalen sind individuell einstellbar. 
Achtung: Das max. Personengewicht beträgt 100 Kg. 

SportPlus Ergo X-Bike
• sehr guter Funktionsumfang mit umfangreichen Trainingsprogrammen und Widerstandsstufen
• robuste Bauweise mit Rückenlehne
• hochwertiges Magnetbremssystem mit Riemenantrieb geräuscharm und völlig wartungsfrei
• Bluetooth-kompatibler Trainingscomputer; Anzeige für Scan, Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, RPM, Kalorien, Puls

2. Ultrasport F-Bike

Das Ultrasport F-Bike * gehört aktuell zu den Amazon Bestsellern und das, wie ich finde, völlig zurecht! Das Gerät bietet Dir ein effektives Gesundheitstraining in den eigenen vier Wänden. Noch dazu ist dieser Heimtrainer hochwertig und robust und bietet mit 8 verschiedenen Widerstandsstaufen einen ordentlichen Funktionsumfang.

Wie gesagt ist ein Heimtrainer eher etwas für Anfänger, doch dieses Gerät schafft es ein durchaus professionelles Training in diesem Paket zu verpacken. Klappbar ist das Ultrasport F-Bike natürlich auch. Dadurch lässt es sich wirklich auf ein absolutes Minimum reduzieren und dürfte in nahezu jedem deutschen Haushalt problemlos Platz finden.

Alles in allem also ein kleines Gerät zum besonders kleinen Preis. Was will man mehr? Besonders Einsteiger kommen hier definitiv voll auf ihre Kosten. Doch am besten wirfst Du einfach mal selber einen Blick auf diesen Heimtrainer. Ein Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button leitet Dich direkt zu allen wichtigen Infos und den weiteren Kundenmeinungen weiter.

Ultrasport F-Bike Heimtrainer
31.439 Bewertungen
Ultrasport F-Bike Heimtrainer
• sehr platzsparend
• robuste Bauweise
• 8 Widerstandsstufen
• sehr günstig

Dieser Heimtrainer ist in der Sitzposition zu verwenden. Der Rücken ist beim Training mit einem Heimtrainer/Ergometer generell schon gut entlastet, doch möchtest Du wirklich maximal rückenschonend trainieren, kann ich Dir einen klappbaren Heimtrainer mit Rückenlehne empfehlen.

3. Ultrasport F-Bike Advanced

Für diesen Fall gibt es das Ultrasport F-Bike Advanced *, welches genau diesen Luxus für einen kleinen Aufschlag anbietet. Schau‘ einfach mal selber, ob Dir diese Variante besser gefällt. Klicke dafür wieder ganz einfach und bequem auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button.

Ultrasport F-Bike Advanced
19.833 Bewertungen
Ultrasport F-Bike Advanced
• sehr platzsparend
• rückenschonend dank Rückenlehne
• hochwertig und schick 
• günstig


FAQ

1. Wie viel Platz nimmt ein Ergometer ein?

Wenn Dir ein Heimtrainer nicht genug ist, und Du wirklich speziell auf der Suche nach einem Ergometer bist, dann kann ich Dir sagen, dass obwohl das Gerät nicht klappbar ist, es sehr platzsparend verstaut werden kann. Schauen wir uns das Ganze mal an.

“Ich würde wirklich gerne Zuhause trainieren, aber dafür fehlt mir der Platz.“

Das ist eine Aussage, die ich wirklich schon öfter gehört habe, als mir lieb ist. In manchen Fällen ist diese Aussage nur eine Ausrede für fehlende Motivation. Doch in anderen Fällen besteht wirklich der feste Glaube, dass ein Ergometer nicht in der eigenen Wohnung untergebracht werden kann. Ich kann Dir für diesen Fall jedoch sagen, dass das zu 95% ein Irrglaube ist.

Unter allen bekannten Fitnessgeräten, wie dem Laufband, Rudergerät oder auch Crosstrainer, ist das Ergometer schließlich das platzsparendste. Ich habe sogar in meinem bescheidenen Zimmer in einem Studentenwohnheim schon ein Ergometer unterbringen können… Du glaubst mir nicht?

Schauen wir uns doch einfach mal an, wie viel Platz so ein Ergometer einnimmt. Schon mal vorab: Ich verspreche Dir, auch Du wirst ihn in Deiner Wohnung unterbringen können! 😉

An folgenden Maßen kannst Du Dich grob orientieren:

  • Länge: 1 m bis 1,50 m
  • Breite: 0,50 m bis 0,60 cm
  • Höhe: 1,30 m bis 1,50 m

Das ist, wie ich finde, nun wirklich nicht die Welt. Du musst ja nicht gleich ein ganzes Fitnessstudio in Deiner Wohnung eröffnen! 😉 Wenn Dir das professionelle Heimtraining wirklich am Herzen liegt, solltest Du Dich in Sachen Platzmangel arrangieren können. Im Notfall schiebst Du den Schreibtisch Stuhl halt ein paar Meter zur Seite…

Fazit: klappbare Heimtrainer 

Klappbare Heimtrainer stellen eine gute Alternative gegenüber Ergometern dar, wenn der Platz zu hause eingeschränkt ist. Sie eignen sich vor allem dazu um sich fit zu halten, vor allem das Herz-Kreislauf System.  

Für ein professionelles Training mit gleichbleibender Belastung wie es ein wattgesteuertes Ergometer es bietet, sind sie eher nicht ausgelegt. 

Der Funktionsumfang gegenüber einem nicht klappbaren Ergometer ist meist eingeschränkter, dafür ist der Preis auch günstiger. 

Ich hoffe, dass Du also trotzdem fündig geworden bist und ich Dir weiterhelfen konnte. Wenn Du dennoch weitere Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich jederzeit über eine Mail oder einen Kommentar unter diesem Artikel.

Ansonsten jetzt erstmal viel Spaß mit Deinem neuen klappbaren Heimtrainer bzw. platzsparendem Ergometer! 😉

Autor: Frank Hückinghaus
Schon als junger Mann hat mich die Technik und auch der Sport begeistert und angetrieben. Ich bin mit Judo und Joggen angefangen mittlerweile sind meine Lieblingssportarten Radfahren und Schwimmen. Mich begeistert z.B. der Fortschritt der Technik, z.B. im Bereich der Sportuhren, Fitnesstracker und der Fitness Apps. 

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: