Die besten Fahrradcomputer für Kinder: Alles Wissenswerte

Wenn ein Kind zu Weihnachten ein neues Fahrrad geschenkt bekommen hat, dann ist ein Fahrradcomputer das ideale Extra, was nochmal ein zusätzliches Leuchten in den Augen hervorruft. Immer wieder werde ich daher gefragt, ob es auch Fahrradcomputer speziell für Kinder gibt. Im heutigen Artikel gehe ich dem Ganzen auf den Grund und erkläre Dir, worauf beim Kauf eines Kinder Fahrradcomputers zu achten ist. Viel Spaß! 😉

Fahrrad Kinder
Auch für Kinder gibt es geeignete Fahrradcomputer! Worauf gilt es zu achten?

Der Preis

Ich erinnere mich nur noch zu gut an meine eigene Kindheit: Beim Fußballspielen im Garten geht das Fenster in die Brüche und beim Fangen spielen mit den Freunden müssen die schönen neuen Blumen der Mutter dran glauben. Kinder wollen und sollen einfach ihren Spaß haben! Dass dabei allerdings auch mal etwas kaputt gehen kann, sollte jedem klar sein.

Ich würde beim Kauf eines Fahrradcomputers für Kinder daher auf jeden Fall dazu raten, nicht auf das teuerste Modell zurückzugreifen. Es kann immer mal dazu kommen, dass das Kind stürzt oder dass das Fahrrad ohne großes Nachdenken in die Ecke geschleudert wird.

Meiner Meinung nach ist es deswegen ratsam, auf ein günstiges Modell zurückzugreifen. Außerdem bieten die teureren Modelle meistens Funktionen an, die für Kinder sowieso nicht empfehlenswert sind. Und das war das Stichwort für den nächsten Aspekt, worauf bei einem Kinder Fahrradcomputer geachtet werden soll.

Die Funktionen

Warum sind teurere Modelle, die über 100 Euro und vereinzelt sogar bis zu 400 Euro kosten können, überhaupt so teuer? Ganz einfach: Es liegt an den zahlreichen Zusatzfunktionen. Diese Modelle sind längst nicht mehr nur Fahrradtacho, sondern wahre Alleskönner. Von GPS über barometrischer Höhenmessung, Trittfrequenzmessung bis hin zur Pulsmessung ist einfach alles dabei!

Dabei solltest Du allerdings eine Sache beachten: Ein Kind ist kein Leistungssportler! Es ist daher meiner Meinung nach absolut unnötig, dass das Kind im richtigen Herzfrequenzbereich unterwegs ist, geschweige denn die Höhenmeter der letzten Tour auswertet.

Diese Funktionen sind definitiv etwas für ambitionierte und erfahrene Radsportler, für Kinder sind sie allerdings eher nicht zu empfehlen. Die GPS-Kartenfunktion zum Beispiel lenkt das Kind im Straßenverkehr auch eher ab, als dass es hilfreich erscheint. Das kann dann sogar gefährlich werden!

Daher würde ich für Kinder zu einem Fahrradcomputer mit den Basisfunktionen raten: Geschwindigkeit, Distanz, Fahrtzeit. Nicht mehr und nicht weniger. Für Kinder kann es eine nette Spielerei sein, die eigene Geschwindigkeit angezeigt zu bekommen bzw. zu sehen, wie lange man schon unterwegs ist und wie weit man schon gefahren ist. Alles Weitere ist eher ablenkend als spaßfördernd.

Sinn macht auch ein Fahrradcomputer, der die Werte aufzeichnet und es ermöglicht, diese später in einer App einzusehen. Das ist für Kinder meistens eine riesige Freude, und sorgt dafür, dass diese nicht während der Fahrt schon immer auf das Display achten müssen.

Fahrradcomputer für Kinder sollten besonders einfach gehalten werden und auf unnötige Zusatzfunktionen verzichten.

Die Montage

Glücklicherweise ist die Montage von Fahrradcomputern mit der richtigen Anleitung heutzutage im wahrsten Sinne des Wortes “kinderleicht“.

Im Grunde läuft die Montage bei allen Fahrradcomputern gleich ab. Unterschieden werden kann allerdings zwischen den kabellosen Modellen und den Varianten mit Kabel. Bei den kabelgebundenen Fahrradcomputer muss natürlich noch zusätzlich ein Kabel am Fahrrad entlang verlegt werden. Dies erfordert zwar ein bisschen mehr Geduld, sollte aber auch kein Problem darstellen.

Die Montage eines Fahrradcomputers ist eigentlich eine ideale Gelegenheit, einem Kind handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln. Unter Anleitung eines Erwachsenen können Kinder viele der Schritte zur Montage selbst übernehmen bzw. von den Eltern lernen.

Kinder lernen häufig am schnellsten mit bewegten Bildern oder einem Video. Daher habe ich hier mal ein Video zur Montage eines Fahrradcomputers herausgesucht, wo das Ganze sehr gut und einfach erklärt wird. In diesem Fall handelt es sich um einen Fahrradcomputer mit Kabel. Bei einem kabellosen Modell kann man genauso vorgehen, kann dabei allerdings selbstverständlich auf das Verlegen des Kabels verzichten.

Geeignete Fahrradcomputer für Kinder

Welche Fahrradcomputer sind denn jetzt unter Berücksichtigung der oben genannten Punkte für Kinder zu empfehlen? Es gibt aufgrund des riesigen Markts sicherlich zahlreiche Modelle, doch im Folgenden möchte ich Dir lediglich zwei Geräte ans Herz legen. Das liegt ganz einfach daran, dass ich denke, dass es für diesen Preis keinen Fahrradcomputer gibt, der besser für Kinder geeignet ist. Also, Du kannst gespannt sein! 😉

Sigma Fahrradcomputer Pure

Der Sigma Fahrradcomputer Pure ist, meiner Meinung nach, das perfekte Modell für Kinder!

Das Display gibt genau drei Werte an, und zwar die Geschwindigkeit, Distanz und Fahrtzeit! Genau diese drei Werte sind es, die die Kinder häufig am meisten interessieren. Auf unnötige Zusatzfunktionen, wie einer Puls- oder Trittfrequenzmessung wird verzichtet, was die Bedienung dieses Fahrradcomputers insgesamt auch für Kinder sehr einfach und intuitiv macht. Außerdem ist das Display exzellent ablesbar.

Alle Daten werden gespeichert und können später am Rechner ausgewertet werden. Eine besondere Freude für die Kinder!

Und das Beste an der ganzen Sache ist der unschlagbare Preis. Mit gerade einmal knapp 15 Euro kann man hier kaum etwas falsch machen!

Es handelt sich hier übrigens um einen Fahrradcomputer mit Kabel. Die Montage ist allerdings dennoch kinderleicht und funktioniert ohne Werkzeug. Alles, was benötigt wird, ist im Lieferumfang enthalten. Die Schritte im obigen Video können genau so auch bei diesem Fahrradcomputer umgesetzt werden.

Insgesamt ist dieser Fahrradcomputer perfekt für Kinder geeignet und hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich würde vorschlagen, Du verschaffst Dir einfach selber mal ein Bild von diesem Modell. Per Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button gelangst Du direkt zu Amazon, wo Du Dir alle Details, sowie weitere Kundenmeinungen einholen kannst.

Angebot
Sigma Sport Fahrrad Computer Pure
215 Bewertungen
Sigma Sport Fahrrad Computer Pure
• Geschwindigkeit, Distanz und Fahrtzeit
• kinderleichte Bedienung und Montage
• sehr gute Ablesbarkeit
• unschlagbarer Preis

Sigma BC 7.16

Wenn Du doch lieber auf einen Fahrradcomputer ohne Kabel zurückgreifen möchtest, habe ich hier noch ein kabelloses Pendant zum erstgenannten Modell für Dich.

Der Sigma BC 7.16 kommt dabei ebenfalls mit den wenigen wirklich sinnvollen Funktionen aus verzichtet auf Schnick Schnack, der für Kinder ohnehin uninteressant ist.

Das Display zeigt hier sogar nur zwei Werte an: Die aktuelle Geschwindigkeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit. Zur Distanz und Fahrtzeit können bei Bedarf ebenfalls Werte anzeigt werden.

Auch bei diesem Modell werden alle Daten aufgenommen und können nach dem Radfahren von einem Kind am Rechner staunend ausgewertet werden.

Die Montage ist, wie man es von einem kabellosen Fahrradcomputer gewohnt ist, ein Kinderspiel und ist in der Regel nach wenigen Minuten erledigt.

Auch hier macht man mit einem Investment von knapp 20 Euro absolut nichts falsch und erhält einen idealen Fahrradcomputer für Kinder! Letzten Endes entscheiden natürlich der persönliche Geschmack und die Präferenzen des Kindes. Daher würde ich vorschlagen, dass Du Dir dieses Modell einfach erneut selbst einmal anguckst. Klicke dafür auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button, der Dich bequem zu allen weiteren Details und Kundenmeinungen weiterleitet.

Angebot
SIGMA SPORT Fahrrad Computer BC 7.16
271 Bewertungen
SIGMA SPORT Fahrrad Computer BC 7.16
• kabelloser Fahrradcomputer
• Geschwindigkeit, Distanz und Fahrtzeit
• sehr günstig

Gibt es spezielle Fahrradcomputer für Kinder?

Ok einen habe ich dann doch noch! 😉 Der Sigma MySpeedy wurde speziell für Kinder gefertigt und orientiert sich an den Wünschen der Kleinen.

Von den Funktionen her unterscheidet sich dieses Modell kaum von den vorangehenden Modellen (Geschwindigkeit, Distanz und Fahrtzeit), aber vom ganzen Design her fällt schnell auf, auf welche Zielgruppe es der Hersteller hier abgesehen hat. Im Gegensatz zu den meisten Fahrradcomputern kommt der MySpeedy nämlich extrem bunt, smart und cool daher!

Generell hat der MySpeedy zahlreiche lustige Animationen im Angebot und begrüßt die Kinder beim Start.

Insgesamt ist dieser Fahrradcomputer also gerade für Kinder eine sehr lustige Spielerei, die auch noch sinnvolle Werte zum Radfahren liefert. Ob dieses Modell für Dein Kind geeignet ist, musst Du natürlich selbst entscheiden. Schau‘ es Dir einfach mal in Ruhe an. Der MySpeedy ist immer noch eher ein Geheimtipp und daher nicht durchgängig im Amazon Sortiment zu finden.

Ich habe Dir daher hier mal mehrere Links hinterlassen, wo es dieses Modell zu kaufen gibt. Bei mindestens einem davon solltest Du auf jeden Fall fündig werden. Dort kannst Du dann verschiedene Farben checken und Dir die Meinungen anderer Kunden einholen.

Fazit: Fahrradcomputer für Kinder

Auch für Kinder gibt es viele, tolle Fahrradcomputer! Es muss in diesem Fall nicht unbedingt der teuerste sein und außerdem ist es empfehlenswert, ein Modell zu wählen, welches sich auf die wesentlichen Funktionen beschränkt und auf unnötigen Zusatzkram verzichtet. So kann ein Fahrradcomputer zu einer spaßigen Spielerei für Kinder werden und ihnen außerdem helfen, ein Gefühl für Geschwindigkeiten und Distanzen zu bekommen.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen. Falls Du dennoch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Thema hast, freue ich mich natürlich jederzeit über eine Mail oder einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Ansonsten wünsche ich Deinem Kind jetzt (im Optimalfall) erstmal viel Freude mit dem neuen Fahrradcomputer! 😉

Weitere Artikel zu diesem Thema auf meinem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen