Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg

Das Ergometer zählt zu den beliebtesten Fitnessgeräten für die eigenen vier Wände. Es ist dabei besonders für Anfänger optimal und eignet sich bestens zum Abnehmen. Leider sind viele Geräte allerdings nur bis zu 100 kg nutzbar, sodass Übergewichtige oft vernachlässigt werden.

Aber keine Sorge: Ich habe mich auf die Suche gemacht, und Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg herausgesucht. Im heutigen Artikel stelle ich Dir diese vor. Außerdem erfährst Du, warum Ergometer besonders für Übergewichtige so ideal sind. Viel Spaß! 😉

Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg
Ergometer bieten vor allem für Übergewichtige bis 150 kg das optimale Training. Welche Modelle sind zu empfehlen?

Laufband, Crosstrainer, Ergometer, und und und… Es gibt unzählige Fitnessgeräte für die eigenen vier Wände. In diesem Produkte-Dschungel sieht man vor lauter Bäumen teilweise den Wald nicht mehr. Was also zeichnet das Ergometer aus? Und was macht es gerade für Übergewichtige so empfehlenswert?

Schauen wir uns zunächst einmal den besonders beliebten Laufsport an. Dieser birgt für Übergewichtige ein paar Probleme. Beim Laufen ist es nämlich so, dass bei jedem Schritt das 3-4-fache des eigenen Körpergewichts auf den Gelenken lastet.

Besonders bei Übergewichtigen kann das schon mal zu einer enormen Belastung werden. Knieschmerzen sind da häufig beinahe vorprogrammiert. Laufbänder versuchen das Ganze mit innovativen Systemen zwar abzudämpfen, doch das Grundproblem bleibt bestehen.

Und genau hier bieten sich Ergometer als optimale Lösung an. Da die Füße hier nämlich in stetigem Kontakt mit den Pedalen sind, fallen sämtliche Aufprallkräfte weg, was das Ergometer sehr gelenkschonend macht. Ein echter Segen also für die Gelenke, besonders bei übergewichtigen Personen bis 150 kg.

Da das Ergometer Training außerdem sehr einfach und kontrollierbar ist, bietet es sich generell für Anfänger an. Es hilft Dir, Dich langsam an die körperliche Belastung zu gewöhnen und bietet einen optimalen Einstieg in den Fitnessbereich.

Wie Du genau mit einem Ergometer abnehmen kannst erfährst Du übrigens in meinem Artikel über genau dieses Thema.

Darauf musst Du bei einem Ergometer bis 150 kg achten

Übergewichtige auf Ergometer

Die Schwungmasse

Auf dem Ergometer führen wir eine kreisförmige Bewegung mit unseren Beinen aus, so viel ist klar. Dabei hilft der Schwung uns, die Kräfte besser zu übertragen, doch am obersten und untersten Punkt wechselt die Richtung unserer Bewegung. Das sind so genannte Umkehrpunkte, in denen wir den Schwung verlieren.

Das wiederum resultiert in einer ungleichmäßigen und unrunden Bewegung, da die Belastungen variieren. Und genau hier kommt die Schwungmasse ins Spiel.

Sie speichert den von uns erzeugten Schwung und gibt uns diesen an den Umkehrpunkten zurück. Das Ergebnis dessen ist das ein runder und natürlicher Bewegungsablauf.

Besonders bei Ergometern für Übergewichtige bis 150 kg ist es daher wichtig, dass die Schwungmasse groß genug ist, um seine Kraft auf uns übertragen zu können.

Die richtige Haltung

Besonders bei Übergewichtigen spielt die richtige Haltung eine extrem wichtige Rolle. Denn eine falsche Belastungsverteilung wirkt sich bei überschüssigen Kilos umso mehr auf unseren Körper aus, und kann unschöne Folgen haben.

Um Verletzungen vorzubeugen und Gelenkschmerzen zu vermeiden, ist es daher wichtig, auf die richtige Haltung zu achten.

Das Schöne beim Ergometer Training ist, dass das Ganze hier definitiv kein Hexenwerk ist! Im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten ist die Ausführung sehr einfach und beinahe selbsterklärend. Auf ein paar kleine Stellschrauben gilt es dennoch zu achten.

Am wichtigsten ist, dass Du Deinen Rücken während des Trainings gerade und aufrecht hältst. Viele neigen beim Sitzen generell zu einem Rundrücken, diesen solltest Du allerdings möglichst vermeiden, da dies zu Verspannungen und Rückenschmerzen führen kann.

Genau das kann auch durch eine falsche Haltung der Schultern ausgelöst werden. Achte also darauf, dass du diese unten hältst und nicht hochziehst.

Um Handgelenksschmerzen zu vermeiden solltest Du außerdem darauf achten, dass Deine Handgelenke gerade bleiben und die Verlängerung Deines Unterarms darstellen.

Kommen wir schon zum letzten Punkt: Die richtige Sattelhöhe! Vor allem Knieschmerzen sind bei Übergewichtigen leider immer und immer wieder ein Problem. Wie gesagt bietet das Ergometer eine sehr gelenkschonende Art zu trainieren, doch um das Kniegelenk auch wirklich maximal zu schonen, solltest Du darauf achten, dass Deine Beine auch am untersten Punkt nicht vollständig durchgestreckt sind.

Wähle die Sattelhöhe also so, dass Dein Kniegelenk am untersten Punkt noch leicht gebeugt ist.

Die besten Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg

Damit wäre der Theorie-Teil schon mal abgehakt, Du weißt nun worauf es bei einem Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg ankommt. Jetzt wird es Zeit das Wissen in die Praxis umzusetzen. Dafür fehlt jetzt natürlich noch das passende Ergometer, welches auch ein Nutzgewicht von bis zu 150 kg zulässt.

Leider wird auch der Markt der Sportgeräte mittlerweile überflutet mit Billigware und unseriösen Produkten. Aus meiner Sicht ist es daher immer wichtig zu wissen, wo genau ein Gerät herkommt und was den Hersteller konkret auszeichnet. Dieser sollte natürlich das Hauptaugenmerk auf die Qualität der Produkte legen.

Bei den Trainingsgeräten der deutschen Firma AsVIVA zum Beispiel ist man grundsätzlich fast immer an einer guten Adresse. Das AsVIVA Ergometer E22 ist ein Paradebeispiel für ein Gerät mit einem maximalen Nutzergewicht von 150 kg. Es eignet sich einfach perfekt für Übergewichtige.

Grund dafür ist unter anderem die überdurchschnittliche Schwungmasse, die mit 15 kg zu überzeugen weiß. Außerdem sind mit 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen auch für Sportanfänger und Personen, die auf das Abnehmen abzielen definitiv genügend Optionen geboten.

Und sogar ein Brustgurt zur Pulsmessung ist hier direkt mit an Bord. Damit kannst Du Dein Training von Anfang an perfekt steuern und die richtigen Reize setzen. Tipps dafür habe ich natürlich auch auf meiner Website (hier findest Du den passenden Artikel) 😉

Ich halte das AsVIVA Gerät unterm Strich für ein sehr gutes Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg. Doch das ist natürlich erstmal nur meine bescheidene Meinung. Daher würde ich Dir raten, Dir einfach mal selber ein Bild zu verschaffen. Ich hinterlasse Dir daher hier mal einen Link, der Dich direkt zu allen weiteren Infos und Kundenmeinungen weiterleitet.

AsVIVA Ergometer H22
74 Bewertungen
AsVIVA Ergometer H22
• bis zu 150 kg nutzbar
• hohe Schwungmasse (14 kg)
• sehr hochwertig und langlebig

Für Übergewichtige bieten sich auch so genannte Liegeergometer an. Diese sind besonders rückenschonend. Im Grunde unterscheiden sie sich von normalen Ergometern nur dadurch, dass sie einen breiteren Sattel und eine zusätzliche Rückenlehne haben. Das macht das generelle Sitzgefühl deutlich angenehmer und schonender.

Empfehlen kann ich hier das Sportstech ES600 Profi Ergometer. Dieser ist bis zu 150 kg nutzbar und generell sehr gut für Übergewichtige geeignet. Die Schwungmasse ist mit 14 kg groß genug und das Gerät ist generell sehr hochwertig und langlebig.

Zudem ist der Funktionsumfang mit 12 Trainingsprogrammen und einem pulsgesteuertem Trainingsmodus sehr groß und auch für Personen bis 150 kg findet sich mit Sicherheit die ideale Trainingsroutine.

Schöner Nebeneffekt: Es handelt sich hierbei um ein Ergometer ohne Strom, denn diesen erzeugst Du mithilfe des Self-Generator Systems beim Treten selber.

Erneut würde ich Dir empfehlen Dir einfach mal selber ein Bild von diesem Ergometer zu verschaffen. Ein Klick auf das folgende Produktbild oder den orangenen Button leitet Dich dafür zu allen wichtigen Infos und den Kundenmeinungen weiter.

Sportstech ES600 Profi Ergometer
176 Bewertungen
Sportstech ES600 Profi Ergometer
• ideal für Übergewichtige
• Liegeergometer mit Rückenlehne
• bis zu 150 kg
• hohe Schwungmasse (15 kg)
• sehr hochwertig

Fazit: Ergometer für Übergewichtige bis 150 kg

Ergometer sind besonders für Übergewichtige ein ideales Trainingsgerät, da sie ein einfaches und kontrollierbares Training bieten, welches perfekt für die Eingewöhnung an sportliche Aktivitäten ist und sich zudem sehr gut für das Abnehmen eignet.

Wichtig ist dabei allerdings die Wahl des richtigen Geräts, welches nicht nur ein Nutzergewicht von 150 kg oder mehr liefert, sondern auch sonst mit Hochwertigkeit punkten kann. Mit den von mir empfohlenen Modellen solltest Du da schon mal ganz gut bedient sein.

Ich hoffe daher, dass ich Dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Wenn Du dennoch noch weitere Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich jederzeit über eine Mail oder einen Kommentar unter diesem Artikel.

Ansonsten jetzt (im Optimalfall) erstmal viel Spaß mit Deinem neuen Ergometer bis zu 150 kg! 😉

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen